• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Das Coronavirus und die Auswirkungen

Registriert
21.10.2004
Beiträge
538
Punkte Reaktionen
2.096
Erklärt mir mal bitte einer, wieso die die Fläche beim Einkaufen von 10 auf 20m2 pro Person ausweiten wollen?

Schlangen vor den Supermärkten bei Minusgraden, völlig bekloppt.
Jetzt drehen sie völlig durch. Eh sie gar nichts machen, machen sie halt sinnfreien Unfug. Hirn haben sie ausgeschaltet.

Der unbeeinträchtigte Radius pro Kunde erhöht sich von ca. 1,80 m auf ca. 2,50 m, einen Teil davon werden wohl die Regale einnehmen. Theoretisch allerdings, während sich an der Fleischtheke und vorm Klopapier die Kunden stapeln werden wird man beim Hundefutter Tennis spielen können. Derweil holen sich draußen in der Schlange alle ein Schnupfen oder sonst was.

Langsam frage ich mich wer die Covidioten sind, die welche von der Propagandamaschine dazu postuliert werden oder die, welche die Propagandamaschine mit immer wieder neuen Unsinnigkeiten am Laufen halten.
 
Registriert
17.02.2006
Beiträge
6.913
Punkte Reaktionen
3.605
Das ist 200/100.000 mal Bildlich dargestellt. Es steht immer noch nicht fest das jemand der Positiv getestet wurde und keine Symptome hat, ansteckend ist. Warum eigentlich? Eine Studie, die in der wissenschaftlichen Zeitschrift Nature veröffentlicht wurde wurden dafür keine Hinweise entdeckt. Es wurden in Wuhan fast 10 Mio. Einwohner getestet, 300 Positiv (asymptomatische) und ihre engen Kontakte 1174 waren alle negativ. Das ist zwar kein Grund zur Entwarnung aber wäre ja mal ein Ansatz.
Vergleich.jpg
 
Registriert
31.12.2013
Beiträge
1.013
Punkte Reaktionen
594
Immer wenn man denkt, die können nicht noch realitätsferner agieren, hauen sie einen Neuen raus.

Wie kann man als Bürger dieses Landes, diese Politiker noch für voll nehmen?!
 
Registriert
25.02.2002
Beiträge
4.599
Punkte Reaktionen
1.094
Bzgl. Verbot von Feuerwerk: Was ist ein öffentlicher PLATZ? Auf den Brücken zwischen Dresden Alt- und Neustadt spielten in den vergangenen Jahren alteingesessene Chaoten und "kriegstraumatisierte" zugereiste Bübchen mit Bürstenhaarschnitt regelmäßig Krieg mit Böllern und waagerecht gestarteten Raketen. Die werden sich ihren "Spass" auch dieses Silvester nicht nehmen lassen....
 
Registriert
31.12.2013
Beiträge
1.013
Punkte Reaktionen
594
Was mich wundert das dies viele erst jetzt bemerken.
Ich befürchte, viele bemerken es leider immer noch nicht.

Um das von vorhin schon genannte noch absurder zu machen, ist doch toll, wenn bei einem 800m2 Laden 80 Leute rein dürfen und bei einem 801m2 nur 40.

Die Freude in den Schlangen vor den meist deutlich größeren Supermärkten real, Kaufland, Rewe und Edeka dürfte ausgesprochen groß sein.

Es muss doch Gerichte geben, die diesen Irrsinn aufhalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
17.02.2006
Beiträge
6.913
Punkte Reaktionen
3.605
Bzgl. Verbot von Feuerwerk: Was ist ein öffentlicher PLATZ? Auf den Brücken zwischen Dresden Alt- und Neustadt spielten in den vergangenen Jahren alteingesessene Chaoten und "kriegstraumatisierte" zugereiste Bübchen mit Bürstenhaarschnitt regelmäßig Krieg mit Böllern und waagerecht gestarteten Raketen. Die werden sich ihren "Spass" auch dieses Silvester nicht nehmen lassen....
Das ist ja einfach zu Händeln, werden einfach abgeriegelt.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.485
Punkte Reaktionen
2.005
Weil es viel sinn macht. ;)
Laden 810 m², 25 m² pro Kunden macht maximal 32 Kunden im Laden. Corona ausgesperrt.
Laden 750 m², 10 m² pro Kunde macht maximal 75 Kunden im Laden. Corona ausgesperrt.
Ohne Worte.
Der Hintergedanke ist, dass sich in Größeren Läden die Kunden gerne mal unter Missachtung aller Abstände (Alltagsmaske ohne Abstand bietet weniger Schutz als mit) an bestimmten Orten drängeln, z.B. Wursttheke. Die m² Grenze hat man dabei gezogen, um speziell die riesigen Großverkaufsflächenmärkte etwas zu entvölkern. IKEA z.B. hat bis zu 43000 m² Verkaufsfläche in einem einzigen Laden in Berlin. Die Verkaufsfläche ist größtenteils zugestellt mit Möbeln, dazwischen sind Gänge wo sich die Kunden entlangschieben. Nach der neuen Regel dürfen "nur" 2150 Mann gleichzeitig rein statt 4300...
Ähnliche Situation bei den großen Elektromärkten oder Kaufland, etc. . Dafür sind die Regeln gedacht. Wenn man aber nur "Großverkaufsfläche" schreibt, wird das Gesetz schnell gekippt
 
Registriert
17.02.2006
Beiträge
6.913
Punkte Reaktionen
3.605
Der Hintergedanke ist, dass sich in Größeren Läden die Kunden gerne mal unter Missachtung aller Abstände (Alltagsmaske ohne Abstand bietet weniger Schutz als mit) an bestimmten Orten drängeln, z.B. Wursttheke. Die m² Grenze hat man dabei gezogen, um speziell die riesigen Großverkaufsflächenmärkte etwas zu entvölkern. IKEA z.B. hat bis zu 43000 m² Verkaufsfläche in einem einzigen Laden in Berlin. Die Verkaufsfläche ist größtenteils zugestellt mit Möbeln, dazwischen sind Gänge wo sich die Kunden entlangschieben. Nach der neuen Regel dürfen "nur" 2150 Mann gleichzeitig rein statt 4300...
Ähnliche Situation bei den großen Elektromärkten oder Kaufland, etc. . Dafür sind die Regeln gedacht. Wenn man aber nur "Großverkaufsfläche" schreibt, wird das Gesetz schnell gekippt
Mag ja sein und wie viele IKEA´s gibt es im Verhältnis zu anderen. Es ist einfach unüberlegter Blödsinn.
 
Registriert
31.12.2013
Beiträge
1.013
Punkte Reaktionen
594
Bayreuth, hast du echt noch nicht genug von dem wahllosen Treiben?

Bei aller aller Vorsicht, man hat es bis heute nicht geschafft nachzuweisen, wo die Ansteckungen nun tatsächlich stattfinden.

Ich bin der Meinung, man will es garnicht!

In den Schulen und im Nahverkehr soll es ungefährlicher sein als beim Einkaufen?

Ein Böller in der Seitenstraße, vor allem den Großstädten, wo die Seitenstraße so klein sind, ist weniger ansteckend als auf dem Platz?

Leute die sich bisher einen Feuchten darum geschert haben, werden jetzt damit aufhören?

Lächerlich.

Wir werden von vorn bis hinten verar...
Sorry.

Mein Verständnis für die neuen Maßnahmen tendiert gegen Null.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet