• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Das Coronavirus und die Auswirkungen

Registriert
21.09.2020
Beiträge
32
Punkte Reaktionen
35
Hast du einen Zweifel an einer Ansteckungs-/Übertragungs-Möglichkeit durch asymptomatische Infizierte ?

Und nochmal zum Vergleich: man sollte sich immer vergegenwärtigen, was eine Inzidenz-Zahl - von dir plakativ grafisch mit 200/100.000 dargestellt - tatsächlich als 'Aktive Fälle' mit einer entsprechenden wochenlangen Beanspruchung diverser Ressourcen samt des Quarantäne-Managements bedeutet:

Schlicht und einfach ein Mehr- bis Vielfaches dieses Inzidenz-Zahlenwertes, den "Jeder" irgendwie ins Verhältnis zu setzen können meint (hoch/runter, bei Verwandten und Bekannten ist es soundso im Wohnort...), und welcher regional individuell völlig unterschiedliche Momentaufnahmen, etwaige Prognosen, erforderliche Konsequenzen... bedeutet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
17.02.2006
Beiträge
6.912
Punkte Reaktionen
3.603
Hast du einen Zweifel an einer Ansteckungs-/Übertragungs-Möglichkeit durch asymptomatische Infizierte ?

Und nochmal zum Vergleich: man sollte sich immer vergegenwärtigen, was eine Inzidenz-Zahl - von dir plakativ grafisch mit 200/100.000 dargestellt - tatsächlich als 'Aktive Fälle' mit einer entsprechenden wochenlangen Beanspruchung diverser Ressourcen samt des Quarantäne-Managements bedeutet:

Schlicht und einfach ein Mehr- bis Vielfaches dieses Inzidenz-Zahlenwertes, den "Jeder" irgendwie ins Verhältnis zu setzen können meint (hoch/runter, bei Verwandten und Bekannten ist es soundso im Wohnort...), und welcher regional individuell völlig unterschiedliche Momentaufnahmen, etwaige Prognosen, erforderliche Konsequenzen... bedeutet.
Möglich ist vieles, abschließend erforscht bisher wenig.

Was meinst du mit aktive Fälle? Erkrankte? Die 200/100.000 bedeutet erstmal 200 positive Test pro 100.000 Einwohner.
 
Registriert
31.12.2013
Beiträge
1.013
Punkte Reaktionen
594
Ich verstehe zwar einerseits deinen Ärger, aber kann denn andererseits die Maske nicht freiwillig getragen werden? Es gibt doch bestimmt sowas wie Elternabende, Sprechstunden, Elternbeirat oder was auch immer. Da kann man doch sowas diskutieren und entscheiden, dass die Masken trotzdem getragen werden, auch wenn es keine Pflicht ist.

Sehen hier viele anders.

Ich hatte ja im September von einem Elternabend berichtet, damals noch ohne Maskenpflicht aber mit Abstand etc. und freiwilliger Maske.

Ich war der Einzige.

Es interessiert auf dieser Ebene einfach niemanden. Das war im September so und wird heute nicht anders sein.

Ich bin auf die Umsetzung gespannt.

Ich kann meinem Kind nicht als Einziges die Maske auflassen, wenn es wirklich so weit kommt. Das hat keinen Spaß mehr in der Klasse.

Ich hoffe ja hier auf die Intelligenz der Länderchefs, dass sie dieses nicht aufweichen.
 
Registriert
21.09.2020
Beiträge
32
Punkte Reaktionen
35
Die Neuinfektionen sind bekanntlich als laborbestätigte/gemeldete Fälle mit der 7 Tage-Zeitspanne als Inzidenzwert bezeichnet (mit allen Besonderheiten zu Meldedaten und Meldekette, Varianzen der Testhäufigkeit, resp. dessen Procedere/wechselnde Strategie etc. ).
"Aktive Fälle" sind dementsprechend der sich ergebende kumulative Zahlenwert pro 100.000 minus Genesene und Verstorbene.
 
Registriert
17.02.2006
Beiträge
6.912
Punkte Reaktionen
3.603
Die Neuinfektionen sind bekanntlich als laborbestätigte/gemeldete Fälle mit der 7 Tage-Zeitspanne als Inzidenzwert bezeichnet (mit allen Besonderheiten zu Meldedaten und Meldekette, Varianzen der Testhäufigkeit, resp. dessen Procedere/wechselnde Strategie etc. ).
"Aktive Fälle" sind dementsprechend der sich ergebende kumulative Zahlenwert pro 100.000 minus Genesene und Verstorbene.
Infektion ist nicht gleich Erkrankung.
 
Registriert
21.09.2020
Beiträge
32
Punkte Reaktionen
35
...und eine Erkrankung ist naturgemäß nicht gleich durch Labordiagnose bestätigt, sondern kann auch ohne den Nachweis klinisch diagnostiziert und als Verdachtsfall gemeldet werden und wird behandelt ?

Mir ist nicht klar, auf was du eigentlich abzielst ?
 
Registriert
31.12.2013
Beiträge
1.013
Punkte Reaktionen
594
Hier sehe ich auch ein massives Defizit in der Berichterstattung der Medien.

Mich würde brennend interessieren, wie es den vielen Hunderttausend geht, welche kaum oder nur " normale Grippesymptome" haben.

Berichte darüber? Nein, nirgends.

Die schweren Verläufe sind schlimm, keine Frage, die Toten auch.

Wie es im Jahresschnitt ausschaut, sehen wir Anfang 2021.

Und nein, ich bin deswegen kein Covidiot, Leugner, Nazi oder sonstige Gesindel.
 
Registriert
21.09.2020
Beiträge
32
Punkte Reaktionen
35
Hier sehe ich auch ein massives Defizit in der Berichterstattung der Medien.

Mich würde brennend interessieren, wie es den vielen Hunderttausend geht, welche kaum oder nur " normale Grippesymptome" haben.

Berichte darüber? Nein, nirgends.
Das Verständnis von "Medien" dürfte bspw. nach bevorzugten Angeboten, Häufigkeit und Vielfalt des Konsums oder Interaktionsmöglichkeiten ganz erheblich variieren:
aber einfach jeder hat aktuell ganz unterschiedliche situative Erfahrungen und Wahrnehmungen -somit 'Berichte'- von sich selber sowie von Familie, Nachbarn, Kollegen... anlässlich des sich jeweils verändernden Pandemie-Geschehens.
Dazu gehören natürlich auch die Erfahrungen mit den ebenfalls recht verschiedenen Testdurchführungen/-Verfahren (Kosten, Organisation...) und selbstverständlich den Ergebnissen, ebenso auch die Indikationen und mögliche Konsequenzen hinsichtlich Quarantäne und Behandlung.

Daraus ergeben sich individuelle 'Geschichten', die jeder unterschiedlich erzählt oder "im Internet" bzw. anderweitig publiziert - je nach Bedürfnis, Ausdrucks- und Mitteilungsfähigkeit oder auch 'Hörer- und Leserschaft`(Empfänger).

Meine Geschwister sind als Anästhesistin (Intensivstation Hamburger Klinik, mit Covid-19 Schwerpunkt im Frühjahr) und als niedegelassener Hausarzt (Internist) tätig und ich bekomme daher einiges mit.

Das (Feedback-)Spektrum ist breit, von denen, die eine telefonische Krankschreibung erwarten über die in Quarantänemaßnahmen Befindlichen hin zu ganze Ortschaften/Schulen usw. betreffende Reihentests (Klinik und Personal dann noch ein weiteres Feld).

Das alles kommt "in den Medien" massenhaft vor, dass gewählte Vertreter und zuständige Behörden dem Anlass und der Pflicht nach entsprechend prominenter Stellung nehmen und Informationen verkünden, halte ich für sehr plausibel für unser (gegliedertes) Gemeinwesen.

Falls es wirklich "brennend" interessiert:
einfach mal in der Schlange vor den Corona-Testzentren ein paar O-Töne einfangen oder mit Betroffenen sprechen, in den sozialen Umfeldern, die man ja eigentlich reichlich hat. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
31.12.2013
Beiträge
1.013
Punkte Reaktionen
594
Mir geht es nicht darum, dass irgendein Politiker was bekannt geben soll, muss kann, darf.

Die sind mit sich selbst beschäftigt.

Ich will auch nicht auf die Suche gehen müssen um zu erfahren, wie sich die Massen "fühlen", welche die Ansteckung mild durchlaufen haben. Und das ist nun mal die Mehrheit.

Ich vermisse eine Berichterstattung über diese "harmlosen" Verläufe in der Presse.

Ich erwarte zur Info der Panikmache (sorry, so empfinde ich es derzeit) auch das Gegengewicht an Info der absoluten Mehrheit, der Genesenen.

Erwarte ich zu viel im Land der einseitigen Berichterstattung?
 
Zuletzt bearbeitet:

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
12.526
Punkte Reaktionen
11.337
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
...

Ich vermisse eine Berichterstattung über diese "harmlosen" Verläufe in der Presse.

Ich erwarte zur Info der Panikmache auch das Gegengewicht an Info der absoluten Mehrheit, der Genesenen.

...
Ich lese täglich in meiner Tageszeitung auch diese Zahlen ...

Aber erwartest du auch Bericht darüber, wo es derzeit KEINE Kriege gibt, wie viele Menschen NICHT ermordet wurden oder wie viel Einbrüche NICHT stattgefunden haben?

Das Normale ist es "nicht wert", benannt zu werden (es ist auch zum Glück in der übergroßen Mehrheit) - das Extreme ist eine Nachricht!
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet