• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Das Coronavirus und die Auswirkungen

Registriert
17.02.2006
Beiträge
6.914
Punkte Reaktionen
3.624
Ich lese täglich in meiner Tageszeitung auch diese Zahlen ...

Aber erwartest du auch Bericht darüber, wo es derzeit KEINE Kriege gibt, wie viele Menschen NICHT ermordet wurden oder wie viel Einbrüche NICHT stattgefunden haben?

Das Normale ist es "nicht wert", benannt zu werden (es ist auch zum Glück in der übergroßen Mehrheit) - das Extreme ist eine Nachricht!
Da hast du Recht aber es steht immer nur die Zahl der positiv getesteten und die ist nun mal erschreckend hoch.
Aber keine Aussage darüber wie viele davon keine oder nur wenige Symptome haben.
Wie viel negative Test es gab brauch nicht unbedingt als Überschrift stehen.
 
Registriert
31.12.2013
Beiträge
1.017
Punkte Reaktionen
606
Numis du vergleichst für mich Äpfel mit Birnen.

Es geht hier um einen Virus in Deutschland, also dem Land in dem ICH lebe, einer damit einhergehenden sehr einseitigen Berichterstattung, nicht um das von dir Genannte.

Daher wäre eine differenzierte Berichterstattung doch sehr wünschenswert.

Es lässt nämlich den Entschluss zu, dass es nicht gewünscht ist.

Warum soll es nicht eine tägliche Meldung Wert sein, dass die und die Anzahl an Infizierten wieder ohne jedwede Probleme aus der Quarantäne entlassen wurden. Davon waren Symptomfrei die und die Anzahl, davon hatten einen leichten Verlauf die und die zu schwerwiegenden Komplikationen kam es bei der und der Anzahl.

Längere "Nachwehen" hatte die und die Anzahl an Infizierten usw.

Hätte man auch gleich eine sehr gute Studie mit machen können. Hätte man.
 

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.03.2008
Beiträge
5.567
Punkte Reaktionen
6.517
(...) Hätte man auch gleich eine sehr gute Studie mit machen können. Hätte man.
Woher weißt du, ob diese Daten nicht mal doch in eine Studie einfließen werden oder sogar aktuell ausgewertet werden? Laufende Studien werden nicht unbedingt durchj die Medien rausposaunt.

Aktuell diskutieren wir über die öffentliche Wahrnehmung der Pandemie oder der damit verbundenen Zahlen. Warum kommst du plötzlich mit versäumten Studien um die Ecke?
 
Registriert
27.09.2008
Beiträge
177
Punkte Reaktionen
81
Numis du vergleichst für mich Äpfel mit Birnen.

Es geht hier um einen Virus in Deutschland, also dem Land in dem ICH lebe, einer damit einhergehenden sehr einseitigen Berichterstattung, nicht um das von dir Genannte.

Daher wäre eine differenzierte Berichterstattung doch sehr wünschenswert.

Es lässt nämlich den Entschluss zu, dass es nicht gewünscht ist.

Warum soll es nicht eine tägliche Meldung Wert sein, dass die und die Anzahl an Infizierten wieder ohne jedwede Probleme aus der Quarantäne entlassen wurden. Davon waren Symptomfrei die und die Anzahl, davon hatten einen leichten Verlauf die und die zu schwerwiegenden Komplikationen kam es bei der und der Anzahl.

Längere "Nachwehen" hatte die und die Anzahl an Infizierten usw.

Hätte man auch gleich eine sehr gute Studie mit machen können. Hätte man.
Das System ist seit März hoffnungslos überlastet. Hoffnungslos. Die sind froh, wenn der Laden überhaupt irgendwie am Laufen gehalten werden kann.
 
Registriert
31.12.2013
Beiträge
1.017
Punkte Reaktionen
606
Woher weißt du, ob diese Daten nicht mal doch in eine Studie einfließen werden oder sogar aktuell ausgewertet werden? Laufende Studien werden nicht unbedingt durchj die Medien rausposaunt.

Aktuell diskutieren wir über die öffentliche Wahrnehmung der Pandemie oder der damit verbundenen Zahlen. Warum kommst du plötzlich mit versäumten Studien um die Ecke?

Weil ich es kann...

Hätten jetzt meine Kinder gesagt.

Das war ein letzter Satz in meinen Ausführungen!
Warum regst du dich über den einen Satz auf?

Und ich bin mir sicher, es findet keine diesbezügliche Studie statt. Ich persönlich traue es ihnen einfach nicht zu.

Man beginnt demnächst mit einer Studie in den Schulen. Daumen hoch.

Bis die ausgewertet ist, braucht man sie nicht mehr.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.494
Punkte Reaktionen
2.012
Wodurch? Durch dein Beispiel mit dem Flug nach Neuseeland? Vielleicht hatten sich anderen auch schon vorher infiziert bzw. könnte der Mann sich ja auch bei seinen Sitznachbarn infiziert haben. Der Massentest wurde zwischen Mai und Juni gemacht. Und die 1174 waren nur die engeren Kontakte.
Durch Genomanalysen des Virus kann man exakt nachvollziehen (und Neuseeland geht diesen Weg bei der Aufklärung der Infektionsketten) dass sich die Betroffenen bei dem einen Passagier angesteckt haben, und nicht irgendwo anders.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.494
Punkte Reaktionen
2.012
Es tut sich übrigens was. Auf der Webseite mit den Neuinfiziertenzahlen und der fast einheitlich roten Deutschlandkarte hat man eine neue Farbe für über 500 Eingeführt: Nach Dunkelrot kommt jetzt Hildburghausen-Lila.
Nur im Norden von Schleswig-Holstein sinken die Zahlen auf unter 50. Ob das daran liegt, dass man die Touristen heimgeschickt hat und sich eher an die Regeln hält? Man kan aber deutlich sehen, wo der Einzugsbereich der Tiefroten Nachbarbundesländer beginnt, in der Nähe dazu sind auch die Zahlen in SH hoch.
 
Registriert
17.02.2006
Beiträge
6.914
Punkte Reaktionen
3.624
Durch Genomanalysen des Virus kann man exakt nachvollziehen (und Neuseeland geht diesen Weg bei der Aufklärung der Infektionsketten) dass sich die Betroffenen bei dem einen Passagier angesteckt haben, und nicht irgendwo anders.
Das würde ja bedeuten das das Genom des Virus sich in jedem Wirt verändert.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.494
Punkte Reaktionen
2.012
Das würde ja bedeuten das das Genom des Virus sich in jedem Wirt verändert.
Du wirst lachen, aber das ist so. Kleinste Änderungen sind nachweisbar, auch wenn der Hauptstamm gleich bleibt. Ist grob vergleichbar mit einem Sohn und einem Neffen. Die haben (in der Regel) den gleichen Großvater, sind genetisch sehr nahe verwandt, aber doch verschieden.
 
Registriert
31.12.2013
Beiträge
1.017
Punkte Reaktionen
606
Mittlerweile kann man es ja so sehen.

Wenn du mal nicht weiter weißt, bilde einen neuen Schwellenwert.


Bei uns heißt der eigentlich, wenn die Führungsebene in einer Firma keine Ahnung hat:
Und wenn du nicht mehr weiter weißt, dann bilde eine Arbeitskreis.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet