• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Das Coronavirus und die Auswirkungen

Registriert
28.06.2011
Beiträge
996
Punkte Reaktionen
644
Website
www.worldcoin.de
Zum Beispiel? Südafrika? China? Russland? USA? Oder vielleicht Israel? Oder ein Inselstaat wie Neuseeland?

Mittlerweile können wir sogar von Marokko lernen. Wer hätte das gedacht.

Wird unsere ach so selbstverliebte, über allem stehende und alles richtig machende Regierung natürlich nie tun. So wie Sputnik V nur ein Propagandamärchen der Russen sein konnte, so ist und bleibt Marokko ein Hinterwäldlerland welches sich gefälligst an unseren Gendernormen zu orientieren hat und sonst nichts. Wo kommen wir sonst hin.....
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.566
Punkte Reaktionen
2.112
Mittlerweile können wir sogar von Marokko lernen. Wer hätte das gedacht.

Wird unsere ach so selbstverliebte, über allem stehende und alles richtig machende Regierung natürlich nie tun. So wie Sputnik V nur ein Propagandamärchen der Russen sein konnte, so ist und bleibt Marokko ein Hinterwäldlerland welches sich gefälligst an unseren Gendernormen zu orientieren hat und sonst nichts. Wo kommen wir sonst hin.....
Nicht zu vergessen Rumänien und Chile, ein 7000 km langer Staat mit wenig Einwohnern pro Fläche und letztens wegen Unruhen in den Schlagzeilen. Die Logistik ist dort einiges schwieriger als in Deutschland. In den USA ist es anscheinend kein Problem, >100 Mio Impfdosen kurzfristig zu beschaffen. Vom letzten Platz mit dem neuen Präsidenten schnurstracks in die Spitzengruppe bei den Impfungen vorgerannt.
Britische Variante mittlerweile bei 33% der Neuansteckungen in Deutschland.
 
Registriert
28.06.2011
Beiträge
996
Punkte Reaktionen
644
Website
www.worldcoin.de
Nicht zu vergessen Rumänien und Chile, ein 7000 km langer Staat mit wenig Einwohnern pro Fläche und letztens wegen Unruhen in den Schlagzeilen. Die Logistik ist dort einiges schwieriger als in Deutschland. In den USA ist es anscheinend kein Problem, >100 Mio Impfdosen kurzfristig zu beschaffen. Vom letzten Platz mit dem neuen Präsidenten schnurstracks in die Spitzengruppe bei den Impfungen vorgerannt.
Britische Variante mittlerweile bei 33% der Neuansteckungen in Deutschland.
Naja.
Der neue Präsident profitiert lediglich von der guten Vorarbeit des alten, wenn man es ehrlich sieht.....
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.566
Punkte Reaktionen
2.112
Naja.
Der neue Präsident profitiert lediglich von der guten Vorarbeit des alten, wenn man es ehrlich sieht.....
Ja gut, wenn die Gute Vorarbeit darin besteht, die Karre so richtig in die Scheiße und an die Wand zu fahren (und dann noch einen Aufstand anzettelt) sieht auch jeder Abschleppwagen gut aus. Das Biden einen guten Job macht sieht man daran dass nicht jeden Tag ein neuer Skandal den letzten aus den Medien verdrängt. Den Biontech Impfstoff haben nur Deutsche Steuergelder beschleunigt entwickelt. Trumps Beitrag war zu behaupten, dass er die Entwicklung mit Steuergeldern unterstützt hat und deswegen der Impfstoff jetzt da ist. Er hat gelogen, Pfizer sah sich genötigt das offiziell per Presseerklärung zu dementieren. kurz vor Toresschluß hat der dann noch behauptet, dass die USA einen großen Vorrat an Impfstoffen eingelagert haben (das war natürlich gelogen, weil die Impfdosen direkt ab Werkstor ausgeliefert werden, und außerdem ziemlich blöde, das zu sagen, weil es impliziert hat das man impfen könnte wenn man wollte aber lieger lagert, da zu dem Zeitpunkt noch extreme Knappheit allerorten war). Die Bidenadministration hat schnell festgestellt, dass es nicht mal ein Konzept gab, irgendwas auf Bundesebene zu Organisieren, die lokalen Landesfürsten und Bürgermeister mussten selber mit den Impfherstellern verhandeln wegen Lieferungen unter Trump. Jetzt läuft es halt richtig.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.566
Punkte Reaktionen
2.112
Die Coronamaßnahmen haben übrigens einen interessanten Nebeneffekt: Die Grippewellen fallen weitestgehend aus. In GB gab es seit Anfang Dezember genau 1 bestätigten Fall von Grippeerkrankung (bei fast 700000 Tests alleine seit Anfang Januar). Normalerweise ca. 15000 Tote pro Jahr dort. Man kann also auch die Grippe effektiv stoppen.
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.272
Punkte Reaktionen
6.549
Die Coronamaßnahmen haben übrigens einen interessanten Nebeneffekt: Die Grippewellen fallen weitestgehend aus. In GB gab es seit Anfang Dezember genau 1 bestätigten Fall von Grippeerkrankung (bei fast 700000 Tests alleine seit Anfang Januar). Normalerweise ca. 15000 Tote pro Jahr dort. Man kann also auch die Grippe effektiv stoppen.
Nun dann, Lockdown für immer. Wir bleiben dann von Infektionen weitgehends verschont, leben aber nicht mehr.
Grausame Vorstellung.
 
Registriert
07.03.2013
Beiträge
801
Punkte Reaktionen
3.800
Beim Betrachten der neuen Beiträge musste ich soeben schmunzeln.
Da wurde direkt neben dem Corona-Thread Werbung gegen das Impfen aus dem Kxxx-Verlag angezeigt...
Corona und Kopp.jpg
 
Registriert
17.11.2006
Beiträge
697
Punkte Reaktionen
976
Nun dann, Lockdown für immer. Wir bleiben dann von Infektionen weitgehends verschont, leben aber nicht mehr.
Grausame Vorstellung.

Ein Mittelweg ist sicherlich das Schwierigste, was es politisch vernünftig zu entscheiden gibt.

Ich persönlich (wenn ich auch die Geschichten meines 19 jährigen Sohnes höre) bin davon überzeugt, das geordnete Öffnung allemal besser ist, als alle Aktivitäten zu verbieten und somit ins private illegale zu verschieden - dort ist es nämlich überhaupt nicht kontrolliert.
Restaurants (hier in Bayern meist mit großer Außenfläche) haben glaube ich ausreichend bewiesen, das sie keine Quelle der Infektion sind - wenn nun der Frühling kommt, gehen die Menschen raus, das ist Fakt, Verbot hin oder her.
Wenn es dann Anlaufpunkte mit Konzept gibt, verhindert das aus meiner Sicht mehr Infektionen als ein komplettes Verbot von Treffpunkten, die zum Teil ignoriert und privat stattfinden und somit Infektionen eher fördern.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet