Das Coronavirus und die Auswirkungen

Registriert
23.03.2021
Beiträge
215
Punkte Reaktionen
77
Personen, die sich nicht impfen lassen wollen, müssen wir auch hinnehmen, das gehört halt dazu.
Bei einer Impfpflicht, hätte ich mich wahrscheinlich auch geweigert, freiwillige Entscheidungen sind in Ordnung.
Ich verteufel keine Impfgegner, lassen mir aber auch von denen nichts vorschreiben.
Ich möchte weiterhin selbst entscheiden dürfen.
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
13.317
Punkte Reaktionen
12.139
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Da lohnt sich doch mal wieder ein aktueller Blick auf unsere forumeigene kleine Impfstatistik:

Screenshot (213).png


 
Registriert
27.01.2015
Beiträge
267
Punkte Reaktionen
173
Inzwischen wurde die Meldung "korrigiert". 60% sind nicht geimpft. Von Schwererkrankten ist auch nicht die Rede. Und ob mit vollen Impfschutz oder nicht ist auch nicht angegeben.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.790
Punkte Reaktionen
2.336
Wozu sollte das gut sein?
Bei ca. 10% der mit Biontech geimpften (bei Astra sind es mehr) kann es zu einer Durchbruchsinfektion mit Delta kommen. Natürlich hat man einen besseren Schutz als ohne Impfung vor schwerem Verlauf, aber: Krank werden (mal ehrlich, wer ist denn bitte gerne auch nur leicht erkältet?), im Extremfall Krankenhaus (in Einzelfällen auch Leichenhalle wenn man nicht so fit ist) ist dennoch weiterhin möglich. D.h. man verteilt den Virus weiter und wenn man als Virenschleuder 20 willkürlich ausgewählte Geimpfte trifft ist die Chance da, dass man dann 2 weitere anstecken kann usw. Das Problem dabei: So züchtet man immer "bessere" und stärkere Virenvarianten heran durch natürliche Auslese.
Wenn man sich um seine Mitmenschen auch nur halbwegs schert, gehört es m.E. dazu, dass man sich nach solchen Risikospielchen wie Einkaufen ohne Maske in einem Gebiet mit explodierenden Zahlen entweder selbst quarantiniert oder wenigstens regelmäßig mit einem Schnelltest testet bevor man ohne Maske andere Leute trifft, auch wenn man selbst genesen oder vollständig geimpft ist. Die Schnelltests kosten nicht mehr allzuviel.

(In den Niederlanden gab es ja dieses Festival, wo nur geimpft, getestet oder genesen Zutritt hatten. Von den 20000 Besuchern hatten nach 2 Tagen ca. 1000 sich Infiziert. So schnell kann es gehen. Da waren wohl einige Tests falsch negativ oder der eine oder andere Impf-Schein gefälscht).
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.790
Punkte Reaktionen
2.336
Diese Leute begreifen eh nicht das eine Impfung nicht andere schützt sondern nur einen selbst. Wobei auch letzteres nicht sicher ist da in GB 60% der Covid-Schwererkrankten doppelt geimpft sind.
Das mit den 60% ist übrigens News von gestern, ein Fehler der inkompetenten Britischen Regierung...
Korrekt ist, das 60% der Hospitalisierten NICHT geimpft sind (da GB bereits sehr viele der Ü60 vollständig geimpft hat, wen gleich auch meist nur mit Astra) sind also jetzt ein Haufen jüngere Patienten im Krankenhaus, die noch nicht geimpft waren bzw. ältere die nicht wollten.
Rein technisch gesehen, wenn man eine Impfquote von 80% vollständig geimpft und 20% ungeimpft hat, und es bei ca. 20% der geimpften zu einer Durchbruchsinfektion kommt (wegen Astra und Delta), hat man also ein Potential für Erkrankungen von 20% (die ungeimpften) und 16% (20% von 80%) der geimpften.
Nehmen wir 1000 Leute mit der fiktiven 80/20 Verteilung her, kann der Virus also bei 360 zum Zuge kommen. Nimmt man an, dass die Durchbruchsinfektion mit der gleichen Wahrscheinlichkeit zum Krankenhausaufenthalt führt wie ohne Impfung (eher niedriger, aber stark verschoben wegen Altersdiskrepanzen) müsste sich somit in der fiktiven Situation ein Verhältnis von 44% geimpfter und 56% ungeimpfter bei den Patienten im Hospital einstellen. Paradoxerweise würde sich das bei einer Erhöhung der Impfquote in der Bevölkerung auf 90% (sofern der Virus sich dann imer noch massenhaft unkontrolliert ausbreiten kann) auf 64% geimpfte und 36% ungeimpfte Patienten umdrehen.
In Staaten wo hauptsächlich Biontech (bessere Wirkung als Astra) zum Einsatz kam (USA, Israel) und ebenfalls eine hohe Durchimpfung erreicht ist, sind zwar auch geimpfte im Krankenhaus, aber anteilig im Vergleich zu GB deutlich weniger (USA weit sind derzeit 99,5% der Toten ungeimpft...).

Noch eine Ergänzung: In Spanien, dass derzeit auch recht heimgesucht wird, sind 80% der Infizierten der letzten 5 Wochen (also ca. 255000 von knapp 320000) ungeimpft, und ca. 5% (ca. 13000) vollständig geimpft. Der Rest von 15% hatte erst eine Impfung (für das züchten von rsistenzen optimal). Der Impffortschritt ist ähnlich wie hier, mit vergleichbarem Mix an Impfstoffen, allerdings muss man auch hier bei den Daten aufpassen: Delta war vor 5 Wochen noch nicht dominierend, d.h. es sind eher etwas mehr Durchbruchserkrankungen zu erwarten. Wichtig bleibt aber: Die Impfquote muss hochgehen, es muss möglichst jeder geimpft werden. Dann ist tatsächlich eine Chance da diesen Virus noch auszumerzen. Es müssten aber alle mitziehen und noch eine Weile zusätzliche Maßnahmen gegen Weiterverbreitung einhalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Raphael

Super-Moderator
Teammitglied
Registriert
23.12.2001
Beiträge
13.017
Punkte Reaktionen
976
Es ist erfreulich zu sehen, dass sich die Krankenhäuser Corona-leeren.
 
Registriert
28.06.2011
Beiträge
1.024
Punkte Reaktionen
887
Website
www.worldcoin.de
Woher stammt diese Zahl?
Das ist doch eine Steilvorlage für die Astrazeneca Verdammer - wenn sie denn belegbar ist...
Habe ich gestern entweder bei Focus oder WELT gelesen.
Auf die Schnelle finde ich die Meldung heute nicht mehr, möglicherweise war es tatsächlich eine Fehlmeldung und wurde wieder entfernt ?

Was ich allerdings nicht verstehe, vielleicht kann mir hier jemand dabei helfen.
Gestern habe ich im Fernsehen gesehen, dass ggf. Teile Spaniens als Hochrisikogebiet deklariert werden. Dies bedeutet dann für Reiserückkehrer 10 Tage Quarantäne von denen man sich frühestens nach 5 Tagen durch einen negativen PCR-Test freikaufen kann.
Dies soll aber nicht für doppelt Geimpfte gelten. Diese können frei einreisen ohne Beschränkungen obwohl sie den Virus doch genau so gut in sich tragen und auch weitergeben können.

Habe ich jetzt einen Denkfehler oder unsere Regierung ?
 
Registriert
23.03.2021
Beiträge
215
Punkte Reaktionen
77
Moin
Richtig klare Antworten gibt es da wohl nicht!?
Die Impfung schützt doch größtenteils nur vor schweren Krankheitsverläufen.
Alles andere bleibt doch wie es ist!?
 
Oben