Das Coronavirus und die Auswirkungen

Registriert
27.09.2005
Beiträge
177
Punkte Reaktionen
25
Aber manchmal wird es auch einfach vergessen. Ein Kollege hatte sein Rad als gestohlen gemeldet, weil es weg war, ein paar Tage später fragte ihn sein Kumpel wann er denn endlich mal sein Rad abholen will...
Aber jetzt schweifen wir vom Thema ab.
 
Registriert
02.01.2008
Beiträge
3.088
Punkte Reaktionen
1.615
Radio Eriwan: im Prinzip ja, aber ... es ist Wahlkampf und man muss Aktion zeigen (und sei es, dass es Aktionismus ist).
Wann wurde diese Aussage gebroadcasted, habe ich gar nicht mitbekommen? :lachtot:



Nicht böse sein, aber das ist aus meiner Sicht ein bißchen "westliche-Welt-zentristisch": abgesehen davon, dass es "die" Afrikaner nicht gibt und in Afrika in diesem Jahr wahrscheinlich immer noch deutlich mehr Menschen durch Waffen und / oder Hunger als durch COVID sterben werden, sind die Bevölkerungen der Länder im Durchschnitt deutlich jünger als in der "westlichen" Welt (eher Bevölkerungspyramide als Bevölkerungsbirne) und sollten damit insgesamt resistenter gegen das Virus und seine Varianten sein.
solange bei uns die Supermarktregale voll sind wird bei und keiner Panik haben - zumal Hunger nicht von einem Menschen auf den anderen übertragbar ist. Bei Covid sieht das natürlich anders aus. Solange jemand wegen Krieg seine Heimat verlassen muss und sich mit einer mutierten Form des Coronaviruses angesteckt hat ist die Gefahr groß das die totbringende Seuche auch bei uns in Europa Einzug findet.

Ich möchte nicht in der Situation sein entscheiden zu müssen wer zuerst geimpft werden darf /soll und wer sich hinten anstellen muss. Genauso verbietet sich die Frage hätten wir zuerst die Menschen impfen sollten die Arbeiten gehen damit die Wirtschaft nicht stockt und dafür erstmal die Menschen in den Altenheimen außer Acht lassen? Aber es ist in der Tat absolut unfair wie die westlichen Länder, vor allem USA, ihre Impfdosen für sich beanspruchen bevor der Rest der Welt mal an die Reihe kommen darf.

Ich frage mich wieso die Welt in Zeiten der Globalisierung nicht die WHO mit Geldern füttert, damit diese wiederum Pharmaunternehmen und Co. für sich arbeiten lässt. Patente wären dann Null und Nichtig, weil das Pharmaunternehmen für die WHO arbeitet und die Wiederum von jedem Staat der Welt prozental finanziert wird - gemessen an den BIP eines jeden Staates. Dann könnte man das Zeug von Biontech, Astra Zeneca und co in jedem Land selbst hergestellt und wäre schneller mit der Impfung durch gewesen bevor es z.B. die britische Variente gegeben hätte.
 
Registriert
02.02.2009
Beiträge
1.346
Punkte Reaktionen
871
Hallo,

@Onkel Sam

da kann ich leider nur antworten: unsere Spezies hat weder ein Schwarmbewusstsein, noch eine Schwarmintelligenz. Solange man auch nur einen winzigen Vorteil für sich selbst heraus schlagen kann gilt: "Jeder ist sich selbst der Nächste, auch wenn alle ringsum verrecken". Bei manchen Dingen sind wir halt immer noch im Beginn des Mittelalters stecken geblieben.

Grüße
pingu
 
Registriert
17.02.2006
Beiträge
7.003
Punkte Reaktionen
4.005
..................

Ich frage mich wieso die Welt in Zeiten der Globalisierung nicht die WHO mit Geldern füttert, damit diese wiederum Pharmaunternehmen und Co. für sich arbeiten lässt. Patente wären dann Null und Nichtig, weil das Pharmaunternehmen für die WHO arbeitet und die Wiederum von jedem Staat der Welt prozental finanziert wird - gemessen an den BIP eines jeden Staates. Dann könnte man das Zeug von Biontech, Astra Zeneca und co in jedem Land selbst hergestellt und wäre schneller mit der Impfung durch gewesen bevor es z.B. die britische Variente gegeben hätte.
Das fragst du dich doch nicht ernsthaft?
 
Registriert
17.02.2006
Beiträge
7.003
Punkte Reaktionen
4.005
Hallo,

@Onkel Sam

da kann ich leider nur antworten: unsere Spezies hat weder ein Schwarmbewusstsein, noch eine Schwarmintelligenz. Solange man auch nur einen winzigen Vorteil für sich selbst heraus schlagen kann gilt: "Jeder ist sich selbst der Nächste, auch wenn alle ringsum verrecken". Bei manchen Dingen sind wir halt immer noch im Beginn des Mittelalters stecken geblieben.

Grüße
pingu
Da muss ich dir widersprechen! Ein Schwarm ist auf den Menschen bezogen die Familie im kleineren oder größeren Sinne das ist unterschiedlich. Der Rest gehört zwar der selben Gattung an mehr aber auch nicht.
 
Registriert
07.07.2007
Beiträge
365
Punkte Reaktionen
167
Um hier mal wieder ein paar Fakten zu schaffen und gegen die Schwarzmalerei von einigen Personen, hier eine neue Studie zur Wirksamkeit der Impfstoffe (veröffentlicht im führenden Medizin-Journal).

Biontech/Pfizer:
93.7% Schutz vor alpha
88% Schutz for delta

AZ:
74.5% Schutz vor alpha
67% Schutz for delta

88% sind immer noch sehr sehr hoch und kein wirklicher Grund zur Sorge. Die Studie zeigt auch, wie wichtig es ist, sich die 2. Impfung geben zu lassen. Personen mit nur der 1. Impfung wiesen nur einen Schutz von 30% aus.

https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa2108891
Two doses of Pfizer, AstraZeneca shots effective against Delta variant: study
 
Registriert
28.06.2011
Beiträge
1.024
Punkte Reaktionen
880
Website
www.worldcoin.de
IMG_20210724_104959_234.jpg

Kann mir einer der hier mitschreibenden Corona Experten dies erklären ?
Impfquote von 100% bei gleichzeitiger Inzidenz von 500.
 
Oben