www.honscha.de

Das goldene DM-Zeitalter - Beginn und Ende der Währung "Deutsche Mark"

Dieses Thema im Forum "Literatur" wurde erstellt von dgdmdz, 9. Januar 2006.

  1. dgdmdz

    dgdmdz

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0


    Liebe Sammler!

    Seit kurzem im Selbstverlag erschienen: das Buch "Das goldene DM-Zeitalter - Beginn und Ende der Währung "Deutsche Mark".

    Ein Buch für all jene, die unserer geliebten D-Mark immer noch ein wenig nachtrauern, die neben der Geschichte und den abgebildeten Münzen (übrigens allesamt vergoldet wegen des Oberflächenschutzes) und Banknoten auch über begleitende Ereignisse in den entsprechenden, zurückliegenden Jahren etwas lesen möchten. Es wird über Gegebenheiten berichtet, an die der eine oder andere sich sicherlich gerne zurückerinnern läßt und es ist gedacht für alle jüngeren, denen der Sammler und Autor die Geschichte der Deutschen Mark etwas näher bringen möchte.
    Einfach Literatur für alle Numismatikfreunde, die nicht "nur" eine Auflistung der während der ganzen Ära "Deutsche Mark" erschienenen Zahlungsmittel im Bücherregal stehen haben wollen.
    Das 198 Seiten starke Buch ist für € 18,90 zzgl. Versand und Verpackung zu haben.

    Näheres dazu und Bezug über www.das-goldene-dm-zeitalter.de

    Schöne Grüsse an alle Sammlerkollegen von dgdmdz
     

    Anhänge:

  2. jeggy

    jeggy ********

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    7.900
    Zustimmungen:
    288
    <img width="42" height="32" src="http://www.emuenzen.de/forum/images/smilies/neu/heul.gif"/>
     
  3. Tulitei

    Tulitei

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    3.230
    Zustimmungen:
    701
    Sieht ja "fast" wie Eigenwerbung aus. :newwer:
     
  4. Lolo!

    Lolo!

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    4.915
    Zustimmungen:
    382
    Man schützt keine Münzoberfläche, indem man sie mit Gold vernichtet! :motz:
     
  5. Tulitei

    Tulitei

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    3.230
    Zustimmungen:
    701
    Jeggy, ja, das ist schlimm. Aber sehe es doch mal so:
    die vergoldete Münze "Germanisches Museum" dürfte einmalig auf der Welt sein.
    Aber hirnig wäre das schon :lachtot:
     
  6. diwidat

    diwidat

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    4.339
    Zustimmungen:
    5.967
    Ebay Username:
    eBay-Logo coin-watch
    Jetzt wissen die jungen Euro Sammler erst was sie alles versäumt haben. :mad:
    Und das mit dem Oberflächenschutz find ich auch super.
    Der Geheimtipp heißt "Feuervergoldung" wie es die alten Goldschmiede gemacht haben, deren heute noch existierende Arbeiten sind unkaputbar.
    Mit einem Goldi kann man sich die ganze Sammlung vergolden. :D
     
  7. rethorn

    rethorn Mitgliedschaft beendet

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    1.166
    Zustimmungen:
    48
    Wieso trauern? hat noch keiner die neuen DM-Proben gakuft? Gibt es doch schon für 2005. und die DM kommt doch wieder;-)

    Achtung. Das ist nicht meine Auktion, sondern eine aus Ebay England, die ich gefunden habe.
     

    Anhänge:

  8. Tulitei

    Tulitei

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    3.230
    Zustimmungen:
    701
    Die sind doch z. T. ansehnlich. Und wir hatten ja die letzten Paar Jahre keine grundlegenden Änderungen bei den Münzen... Die Zeit ist reif für Neues :lachtot:
    Aber wäre die Rückkehr der DM für EuronensammlerInnen nicht eine Geldvernichtung? Und wenn die Italiener die Lira wiederentdecken, versemmel ich meine KMS (vor 2000) vom Vatikan zu Höchstpreisen :D
     
  9. Raphael

    Raphael Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    12.957
    Zustimmungen:
    823
    Der Autor hätte vorab ein, zwei Gespräche mit Sammlern führen sollen. So vergrault man sich mögliche Kunden.
     
  10. venturemedia

    venturemedia

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    13
    wieso - ich finde das sehr ehrlich: wenn ein Autor vergolden für numismatisch sinnvoll hält, kann jeder selber seine Schlüsse daraus ziehen, ob das Buch für ihn überhaupt interessant sein könnte.

    ... und rein wirtschaftlich hat der autor meinen respekt: der kundenkreis von entnumismatisierten goldverhunzungen bei einschlägigen kaufhäusern ist sicher konsumstark und nicht zu unterschätzen. vielleicht sind wir "echte" sammler ja schon zur wirtschaftlichen minderheit verkommen ... :)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden