• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Der Bund verschrottet seine alten 10 - er

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.632
Punkte Reaktionen
2.182
10 € 625 können ja eigentlich nur knapp 35000x Liszt bzw. Spiegelglanz Rückläufer sein.
Warum man die aber verschrottet leuchtet mir nicht ein, denn während bei den Sterling 10ern ja noch verständlich ist das man die nicht mehr herausgibt wegen dem hohen Silberwert könnte man diese niedrig legierten wieder für 10 Euro ausgeben und hätte effektiv mehr in der Kasse.
Auffällig ist auch das die 20er Auflagen weiter absinken, unter 800000 pro Stück in Normalprägung.
 
Registriert
15.03.2003
Beiträge
814
Punkte Reaktionen
406
Ich tippe mal auf SP und da ist es wohl eher unwahrscheinlich, dass diese für 10 € in den Umlauf geworfen werden.
 

hh1969

Moderator...und seit über 19 Jahren hier an Board.
Teammitglied
Registriert
08.02.2002
Beiträge
5.066
Punkte Reaktionen
1.276
Auffällig ist auch das die 20er Auflagen weiter absinken, unter 800000 pro Stück in Normalprägung.
Ich denke, dass 50.000 in Normalprägung völlig ausreichend sind. Ist also noch ein weiter Weg.
 

hh1969

Moderator...und seit über 19 Jahren hier an Board.
Teammitglied
Registriert
08.02.2002
Beiträge
5.066
Punkte Reaktionen
1.276
50.000 pro Prägestätte. Ob's so viele (echte) Sammler gibt?
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.632
Punkte Reaktionen
2.182
Ich tippe mal auf SP und da ist es wohl eher unwahrscheinlich, dass diese für 10 € in den Umlauf geworfen werden.
Das spielt doch bei Rückläufern die man zum Nominal einkassiert hat keine Rolle. Die VfS hat alle geprägten Spiegelglanz10er damals immer zeitnah an den Mann gebracht, zumindest im Onlineshop waren sie immer irgendwann alle ausverkauft (im Gegensatz zu den 20ern, die man noch für zahlreiche Ausgaben der letzten Jahre dort erhalten kann).
 

hh1969

Moderator...und seit über 19 Jahren hier an Board.
Teammitglied
Registriert
08.02.2002
Beiträge
5.066
Punkte Reaktionen
1.276
Zeigt letzten Endes, dass der Kunde für eine vernünftige Qualität auch gerne mehr bezahlt. Die Normalprägung kommt schon mit so vielen Geburtsfehlern in die Rolle, dass das Finden eines Exemplars ohne Randschäden oder Kratzer oder sonstigen Macken einem 6er im Lotto gleichkommt.
 

Heinz-Rudolf

Foren - Sponsor
Registriert
29.03.2013
Beiträge
487
Punkte Reaktionen
853
50.000 pro Prägestätte. Ob's so viele (echte) Sammler gibt?

Ich grüße euch und insbesonders hh1969!
Wir haben in By 2.500 Filialen der Sparkasse, die gleiche Menge an Volks- und Raiffeisen (GVB)
dazu kommen noch die verschieden Banken.
Wenn die Münchener Prägung nur in By verteilt würde, hätte jeder Kassierer keine Handvoll. ...
Bundesweit wird es noch drastischer.
Die 20er sind zur Zt. die einzigen deutschen Münzen die in Sterlingsilber geprägt werden,
da nimmt so manche Oma etc. für kleines Geld eine für den Enkel mit.
Auf alle Fälle macht eine Silbermünze mehr her als ein 20€-Schein.
Geburtstage/Konfirmationen/Kommunionen usw.
Und es sind und bleiben 20€.
Nach meiner Meinung stellt sich nicht die Frage, wieviele (echte) Sammler es gibt.
Viele Grüße
Heinz-Rudolf
 
Oben