Der Geldpreis fällt und fällt

Registriert
28.09.2005
Beiträge
2.674
Punkte Reaktionen
334
Naja Messi, vieles stimmt.
Es ist nur so, dass Ihr plötzlich nicht mehr so aktiv seid wie in der Zeit, in der Gold auf dem Aufwärtstrip war.
Und das gibt mir schon sehr zu denken.

Hegele, was soll man denn jetzt noch schreiben? Wir haben vor 2 Jahren geschrieben was alles so kommen könnte. Jetzt ist die Krise da und man kann sogar im ehemaligen Nachrichtenmagazin über die Verzweiflungstaten der Regierenden lesen.

Hier zB. die Nachricht, daß die USSA (Vereinigte Sozialistische Staaten von Amerika) jetzt Fannie und Freddy verstaatlichen wollen (müssen).

Kreditkrise: US-Regierung bereitet Übernahme von Fannie und Freddie vor - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft

Man stelle sich den weltweiten Sturm der Entrüstung vor, wenn Putin so etwas täte! :lachtot:

Wann werden GM und Ford verstaatlicht? :D

Ja, also überall steht es geschrieben, das braucht man hier jetzt nicht zu wiederholen.

Jetzt ist es wichtig die richtigen Entscheidungen zu treffen, denn diese Krise wird sich lange hinziehen. Es wird zeitweise über Monate hinweg aussehen, als sei alles wieder in bester Ordnung. Ist es aber nicht.

Es wird richtig knallen.

Gruß
9999

Edit: Versucht auf dem laufenden zu bleiben! Meidet die Systempresse oder rechnet zumindest mit manipulativer Berichterstattung.

Ein paar Links, die meiner Meinung nach tägliche Pflichtlektüre sind:

http://www.dasgelbeforum.net/forum.php

http://www.net-news-global.de/

http://www.weissgarnix.de/

http://www.spiegelfechter.com/wordpress/

http://www.radio-utopie.de/

http://gedankenfrei.wordpress.com/

http://www.iraq-war.ru/home/

http://www.counterpunch.org/

Dazu wöchentlich:

http://www.spatzseite.de/

http://www.miprox.de/

http://www.egon-w-kreutzer.de/

Viel mehr schafft man kaum, wenn man nebenbei noch zur arbeitenden Bevölkerung gehört.

Aber macht es mal für 2 - 3 Tage, lest was dort geschrieben steht, recherchiert Dinge die kaum zu glauben sind selbst nach (Google) und schaut euch dann Abends die Tagesschau an.

Berichten die vom selben Planeten?
 
Registriert
10.12.2003
Beiträge
4.831
Punkte Reaktionen
441
Website
Website besuchen
Ebay Username
eBay-Logo mesodor39
Massive Bilanzfälschungen bei Ganny & Freddie?

lest selbst:

MMnews - Fannie & Freddie: Bilanzen gefälscht!

sollte das so stimmen, würde es mich nicht wundern, wenn derartige Praktiken auch bei den meisten US-Banken üblich sind.

Wenn es stimmt, daß nicht bediente Hypothekendarlehn erst zwei Jahre lang unbedient blieben, ehe sie abgeschrieben wurden.....

...dann lässt das auch Rückschlüsse darauf zu, daß möglicher Weise die US-Bankenaufsicht und damit die USA selbst solche behaupteten Unregelmäßigkeiten / Betrügereien gedeckt haben. Schließlich sind beide Firmen "halbstaatlich".

Nach Staatsterrorismus haben wir also auch ganz gewöhnliche Staatskriminalität?

Jeder, der in den letzten Jahren Aktien dieser Firmen erworben und sich damit die Finger verbrannt hat, der kann nun die Gesellschaften und damit indirekt USA verklagen - oder wie ist das hier zu verstehen?

Bleibt nur zu hoffen, daß die Finanzmärkte noch eine Zeit lang wegsehen werden/ schlafen werden....

...wie bisher auch. Zutrauen tue ich es ihnen. Mehr als ein paar "Zucker" sind beim POG morgen gewiss nicht drinn.... ...und auch nicht übermorgen.

Die Aufwachphase / Hinsehensphase wird gewiss keine schöne Zeit werden....
 

Tisc1

Mitgliedschaft beendet
Registriert
02.02.2005
Beiträge
1.650
Punkte Reaktionen
8
Ebay Username
eBay-Logo Tisc2008
...Jedoch weis ich von einer meiner Quellen, daß im Vergleich zu noch vor 18 Monaten sehr wenig da ist...

War das nicht zu der Zeit, als gut informierte Goldseitenforum-Jünger ihr Zelt vor den BB-Filialen aufschlagen wollten, weil die Silberzehner auf Anordnung "von ganz oben" komplett dem Markt entzogen werden sollten und die Läger der Münzhändler komplett leer waren? :confused: Wie hieß nochmal die damals topinformierte heiße Quelle von der Edelmetallfront? "Salon Helga"? :respekt:
 
Registriert
18.11.2006
Beiträge
781
Punkte Reaktionen
85
War das nicht zu der Zeit, als gut informierte Goldseitenforum-Jünger ihr Zelt vor den BB-Filialen aufschlagen wollten, weil die Silberzehner auf Anordnung "von ganz oben" komplett dem Markt entzogen werden sollten

Aber die Silberzehner sind doch dem Markt entzogen worden!
Wenn ich mir heute 10 € am Automaten holen will, wirft der so einen schnöden Papierfetzen aus! Das riecht nach Verschwörung!
Bilderberger, KluKluxKlan, Tempelritter, Skulls & Bones, Deutsche Ufos auf dem Mond!
 
Registriert
30.08.2006
Beiträge
742
Punkte Reaktionen
85
physisches Gold knapp?

Hallo!
... auf die Gefahr dass ich mich wiederhole (hatte ich vor Wochen schon mal gefragt):
Ist es denn einem von Euch mal passiert, dass bei der Deutschen Bank, die ja in den Tageszeitungen die Krügerrand-Kurse veröffentlicht (oder den Redaktionen die mitteilt), keine Krügerrand-Münzen zu den Tageskursen zu erhalten oder zu bestellen waren?

Dass die am Schalter also mit Ausflüchten gekommen sind oder sich in dem Sinn von "Ha'm we nich, woll'n we nich, könn' we nich" geäußert haben?

Oder positiv gefragt: Ist es jemandem von Euch gelungen, bei der Deutschen oder einer anderen Bank / Spaßkasse Krügers zum Tageskurs zu erwerben?

Ich beobachte auch mit nem halben Auge Ebay und sehe mit Erstaunen, dass die Krügers da seltenst noch unter 600 € weggehen:confused:, dazu käme dann noch das Porto, und das Risiko ist nicht berechnet. Aber Auktionen haben ihre eigenen (psychologischen) Gesetze, die sind im Gegensatz zu einem spröden Schalterkauf halt sexy. Es sollte eben nur zu denken geben, wenn physisches Gold, hier Krügers, insgesamt nicht mehr uneingeschränkt oder nur noch oberhalb veröffentlichter Marktpreise verfügbar wären.

Grüße
collettore
 
Registriert
30.08.2006
Beiträge
742
Punkte Reaktionen
85
... derartige Praktiken ...

Hallo mesodor,
nichts für ungut, aber auf welchem Stern lebst Du denn?
Jeder, der sich etwas mit Bilanzanalyse auskennt, kennt den Spruch:
"Jede gute Bilanz ist besser, als sie aussieht, und jede schlechte Bilanz ist schlechter, als sie aussieht."

Du kennst sicher auch den Bilanzbuchhalterwitz wo der Chef verschiedene seiner Mitarbeiter fragt, wieviel 2+2 seien. EDV-Leiter, Ingenieur..., unwichtig; aber als er zum Bilanzbuchhalter mit der Frage kommt, kriegt der Schweißausbrüche:eek2:, verschließt die Türen, lässt die Rolladen runter, sucht den Raum nach Wanzen ab und fragt dann mit angstvoller Flüsterstimme: "Wo wollen wir denn hin? Zwischen -5 und +9 bekomme ich alles hin."

Bilanzen wurden seit der Erfindung des Kapitalismus gefälscht - die letzte große Aktion, um die Fälschungen in den Rang der Wahrheit zu erheben und die Verwirrung noch zu vergrößern, lief und läuft unter dem Begriff IFRS:wut:.

Wenn die Bankmanager sich bei den Wirtschaftsprüfern und / oder bei der Bankenaufsicht abgesichert haben, dann wird aus einer einfachen Fälschung eben eine komplizierte Bewertungsfrage:schaem:. Noch komplizierter wird's nur, wenn alle das gleichzeitig und in die "gleiche Richtung" gemacht haben. Aber das werden die uns nicht verraten, und ich vermute mal, dass das auch die Leute von den Goldseiten nicht wirklich wissen.

Latein für die Finanzbranche: Difficilis est satiram non scribere.

Ich lasse mir darüber keine grauen Haare wachsen: "Lächeln und winken!"

Grüße
collettore
 
Registriert
28.09.2005
Beiträge
2.674
Punkte Reaktionen
334
Ich beobachte auch mit nem halben Auge Ebay und sehe mit Erstaunen, dass die Krügers da seltenst noch unter 600 € weggehen:confused:, dazu käme dann noch das Porto, und das Risiko ist nicht berechnet.

Mein Händler bietet heute nachmittag €575,- für einen Krüger und verkauft ihn für €601,-, warum sollte das bei ebay anders sein?

Gruß
9999
 
Registriert
18.11.2006
Beiträge
781
Punkte Reaktionen
85
Jeder, der sich etwas mit Bilanzanalyse auskennt, kennt den Spruch:
"Jede gute Bilanz ist besser, als sie aussieht, und jede schlechte Bilanz ist schlechter, als sie aussieht."

Wir haben´s so gelernt:
Es gibt 3 Bilanzen in einer Firma:
Die Echte, die Gute für die Bank und die Schlechte fürs Fianzamt. :rolleyes:

FANNIE und FREDERIC waren halbstaatliche Banken. Auch deren Chefs unterliegen einem gewissen Druck gegenüber ihren Besitzern, in diesem Fall dem amerikanischen Staat. Soll heißen: Auch hier herrscht Druck von oben: Die Bilanzzahlen müssen passen, Gewinne und Vermögen müssen ausgewiesen werden, deswegen werden Bilanzwerte am oberen Rand der Bewertungsskala angesetzt, nicht am unteren. Das Imparitätsprinzip ist ein sehr dehnbarer Begriff.
Braucht man sich ja nur die Bilanzen der Telekom anzuschauen (Immobilienabschreibungen).
Warten wir mal, bis die Bahn an die Börse gegangen ist. Die dort bilanzierten Immobilienwerte glaube ich jetzt schon nicht, obwohl ich die Werte noch nicht mal kenne.:newwer:
Bilanzen sind in erster Linie dazu da, um den Gewinn einer Firma zu verstecken: Vor dem gierigen Staat, von den gierigen Aktionären, vor den gierigen Arbeitnehmern usw...
 
Registriert
30.08.2006
Beiträge
742
Punkte Reaktionen
85
Wir haben´s so gelernt:
Es gibt 3 Bilanzen in einer Firma:
Die Echte, die Gute für die Bank und die Schlechte fürs Fianzamt. :rolleyes:

Den Spruch kenne ich auch, wenn das allerdings tatsächlich so gemacht wird, wird's bei der nächsten BP brandgefährlich. Übrigens insistiert das Finanzamt meistens darauf, dass die fürs FA die Beste zu sein hat!:heul::heul:

Warten wir mal, bis die Bahn an die Börse gegangen ist. Die dort bilanzierten Immobilienwerte glaube ich jetzt schon nicht, obwohl ich die Werte noch nicht mal kenne.:newwer:

Das ist mir jetzt aber recht neu; ich denke die gehen ohne Immobilien und ohne Betriebsinfrastruktur an die Börse???

Grüße
collettore

P.S. Mich treibt immer noch meine Frage von weiter oben um:
Hat jemand von Euch beim Ackermann in der letzten Zeit versucht, Krügers zu kaufen und wie sind die Erfahrungen (bekommen / nicht bek., Preis?)
 

Tisc1

Mitgliedschaft beendet
Registriert
02.02.2005
Beiträge
1.650
Punkte Reaktionen
8
Ebay Username
eBay-Logo Tisc2008
Hatte sich die DB nicht MDM als Vertriebspartner für Münzen ins Boot geholt?
 
Oben