www.honscha.de

Der Goldpreis steigt u.steigt

Dieses Thema im Forum "Edelmetalle" wurde erstellt von Goldnase, 6. Januar 2003.

  1. jannys33

    jannys33 Registered User

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    6.795
    Zustimmungen:
    3.244


    Es ist auch egal wie viel bedruckte Papierzettel man für eine Unze Gold bekommt, erst recht virtuell.
     
  2. stunti

    stunti

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    19
    Naja, am Tresen beim Kauf oder Verkauf wird es dann eines Tages schon ganz schnell nicht mehr egal, wenn aus dem Virtuellen dann plötzlich Reales wird.
    Wer seinen Schrank voll hat und das so beibehalten möchte, den muss das wirklich nicht interessieren.
     
  3. Goldnase

    Goldnase

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    3.225
    Zustimmungen:
    276
    Aktuell......
    In 72 Währungen notiert Gold aktuell auf Allzeithoch ( oder nahe dran ).

    "Dort wo das Gold am höchsten steht, ist es am ungemütlichsten" sagte jüngst Frank Meyer auf seinem Portal.

    Recht hat er. Sehen wir Gold als Versicherung gegen Katastrophen.

    Wir sollten froh sein, dass der Goldpreis in Euro nicht wieder das Allzeithoch erreicht hat.

    Wenn das kommt, wird es seinen Grund haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2019
    GHS24 gefällt das.
  4. Seeler

    Seeler

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Community,
    war früher des öfteren und gerne hier aber meine Zeiten haben sich geändert.
    Damals: Ab und an Gold angekauft wenn Geld über war und hier und da etwas Gold verkauft wenn ich Geld gebraucht habe. Bisschen dies und jenes gesammelt.
    Heute: Ein Erbe gemacht das ich eigentlich nicht wieder verlieren möchte.

    Was meint der vermeintliche Profi wieviel ich kaufen sollte und neben hin legen sollte wenn ich dem PApiergeld nicht zwingend über den Weg traue?

    Lg
     
  5. stroop

    stroop

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    182
    Wie die Goldnase oben schon geschrieben hat, der Goldpreis hat momentan eine Tendenz nach oben. Die Frage ist, ob du mit einer weiteren Erhöhung oder zumindest Stabilisierung bei fallenden Währungen/Aktienkursen rechnest.
    Wieviel du kaufen solltest, hängt ab von deinem Geldbeutel ;) Manch einer sagt 10% vom Portfolio in Gold, als Absicherung.
    Wenn du aber mehr haben willst, dann tu das, sei dir aber bewußt, dass es auch mal wieder nach unten gehen kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2019
    Seeler gefällt das.
  6. Ruhejofes

    Ruhejofes

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    1.354
    Zustimmungen:
    665
    Ebay Username:
    eBay-Logo Ruhejofes
    In Dollar und Euro ist der Goldpreis noch deutlich von seinem Hoch 2012 entfernt (s. Grafik in Goldpreis – Wikipedia). Da ist aufgrund der allgemeinen Staatsver-schuldung und weltpolitischen Lage Raum nach oben.
     
    Seeler gefällt das.
  7. Seeler

    Seeler

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    2012/13 war auch die Zeit als ich Gold verkauft habe. Allerdings auch aus der "Not" heraus und weniger als Spekulation!

    10 Prozent war auch der Wert den ich mir so dachte. Alles sicher aus dem Haus gebracht und neben hin gelegt (Schliesfach?). Ab und an ohne PAnik mal danach geguckt was der PReis so macht.

    Bisschen Silber gekauft und sich an den schönen Münzen erfreuen zu Hause. Ebenso an ein paar schöne Marken. Das Ganze aber weit weg von Profitgier.

    Den gleichen Prozentsaz in Fremdwährungen angelegt. Da bin ich mir aber noch unsicher da ich mir denke bevor der Euro umgeht btw. Deutschland liegt das meiste auch da nieder.

    Ebenso unsicher bin ich mir noch unsicher was Festgeld angeht. Da möchte ich mich dann eher von einer Bank beraten lassen.

    Von dem Rest werde ich ein bisschen leben:)
     
    Ruhejofes gefällt das.
  8. four9fine

    four9fine

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    2.673
    Zustimmungen:
    333
    Ist es nicht schön, daß nach all den Jahren der Titel dieses Diskussionsfadens immer noch völlig richtig ist?

    [​IMG]

    Zitat: "It is an ongoing process, about to accelerate. Chart 1 shows how four major currencies have declined measured in gold over the last fifty years. The yen has lost 92.4%, the dollar 97.42%, sterling 98.5%, and the euro 98.2% (prior to 2001 the euro price is calculated on the basis of its constituents)."

    Quelle: Gold - Preparing For The Next Move


    Man muß nicht den ganzen Artikel in englischer Sprache lesen, das wesentliche ist im oben abgebildeten Chart dargestellt.

    Gruß
    9999
     
    Rochade gefällt das.
  9. tiusz

    tiusz

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    14
    ruhig hier geworden !
    obwohl es aufwärts geht .
     
  10. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    10.705
    Zustimmungen:
    3.665
    Wart mal ab, hier sucht bald wieder einer die Bühne um uns zu Belehren! ;)
     
    Uwe-11 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden