www.honscha.de

Der Goldpreis steigt u.steigt

Dieses Thema im Forum "Edelmetalle" wurde erstellt von Goldnase, 6. Januar 2003.

  1. Seeler

    Seeler

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1


    2012/13 war auch die Zeit als ich Gold verkauft habe. Allerdings auch aus der "Not" heraus und weniger als Spekulation!

    10 Prozent war auch der Wert den ich mir so dachte. Alles sicher aus dem Haus gebracht und neben hin gelegt (Schliesfach?). Ab und an ohne PAnik mal danach geguckt was der PReis so macht.

    Bisschen Silber gekauft und sich an den schönen Münzen erfreuen zu Hause. Ebenso an ein paar schöne Marken. Das Ganze aber weit weg von Profitgier.

    Den gleichen Prozentsaz in Fremdwährungen angelegt. Da bin ich mir aber noch unsicher da ich mir denke bevor der Euro umgeht btw. Deutschland liegt das meiste auch da nieder.

    Ebenso unsicher bin ich mir noch unsicher was Festgeld angeht. Da möchte ich mich dann eher von einer Bank beraten lassen.

    Von dem Rest werde ich ein bisschen leben:)
     
    Ruhejofes gefällt das.
  2. four9fine

    four9fine

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    2.622
    Zustimmungen:
    270
    Ist es nicht schön, daß nach all den Jahren der Titel dieses Diskussionsfadens immer noch völlig richtig ist?

    [​IMG]

    Zitat: "It is an ongoing process, about to accelerate. Chart 1 shows how four major currencies have declined measured in gold over the last fifty years. The yen has lost 92.4%, the dollar 97.42%, sterling 98.5%, and the euro 98.2% (prior to 2001 the euro price is calculated on the basis of its constituents)."

    Quelle: Gold - Preparing For The Next Move


    Man muß nicht den ganzen Artikel in englischer Sprache lesen, das wesentliche ist im oben abgebildeten Chart dargestellt.

    Gruß
    9999
     
    Rochade gefällt das.
  3. tiusz

    tiusz

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    10
    ruhig hier geworden !
    obwohl es aufwärts geht .
     
  4. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    9.696
    Zustimmungen:
    3.069
    Wart mal ab, hier sucht bald wieder einer die Bühne um uns zu Belehren! ;)
     
    Uwe-11 gefällt das.
  5. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    5.977
    Zustimmungen:
    4.428
    Komischerweise kommen die Weisheiten immer nur wenn es Aufwärts geht.
     
  6. DDresdner

    DDresdner

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.286
    Zustimmungen:
    873
    Edelmetalle sind doch derzeit sowas von out. Die Leute, die noch Geld übrig haben, kaufen lieber ETFs oder NULL-Euro-Souvenirscheine, macht aber keinen großen Unterschied, wenn alle Kasse machen wollen :lachtot:...
     
  7. stroop

    stroop

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    138
    Naja, ohne hier allzu OT zu werden - ETFs machen schon Sinn, wenn man in Aktien investieren will. Auf jeden Fall mehr als wenn man sein Geld in eine Einzelaktie pumpt und das Beste hofft. Anleihen und Gold als Beimischung.
    Und was heißt "wenn alle Kasse machen wollen"? Ohne anderweitige Zinsoptionen geht es halt nicht anders. Früher hat ja auch jeder sein Sparbuch gehabt, und die Zeiten haben sich halt geändert.
    Außerdem sehe ich immernoch nicht, dass alle Leute nun auf einmal in ETFs oder Aktien investieren. Da ist D noch lang von entfernt, und wenn das nicht mehr der Fall ist, kommt der nächste Crash, und das wars dann wieder mit den Aktien, wie damals nach der Telekom.
     
  8. DDresdner

    DDresdner

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.286
    Zustimmungen:
    873
    Es gibt genügend ETFs, die nur diverse Aktienindizes abbilden und keine Aktien kaufen, deswegen sind die Gebühren so günstig, das ist nichts weiter als ein Pyramidensystem. Für die letzten Auszahlungen ist dann kein Geld mehr da. Aber es muss jeder selber wissen, wem er sein Geld anvertraut...es ist im Zweifelsfall nicht weg, es hat nur ein anderer...
     
    Alu-Chip gefällt das.
  9. stroop

    stroop

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    138
    Solltest du hier auf synthetische gegenüber physischen ETFs anspielen, dann gibt es da geteilte Meinungen. Ich selbst kaufe nur ETFs, die die entsprechenden Aktien auch kaufen und halten.
    Und die diversen Aktienindizes abzubilden, ist ja gerade das Ziel, da man so eben über den kompletten Index streut. Klar könnte ich mit "kleineren" bzw spezialisierten ETFs auch noch das bischen mehr rauskitzeln, aber dabei steigt eben auch wieder das Risiko. Daher lieber in breite ETFs mit annehmbarer Rendite investieren. Wenn ein MSCI World (komplett) abraucht und nichts mehr wert ist, dann haben wir glaube ich andere Probleme, als dass dann die Aktien ebendiese Verluste haben. Aber dann hast du besser auch nicht in Gold, sondern in Dosenravioli investiert :D
     
  10. jannys33

    jannys33 Registered User

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    6.661
    Zustimmungen:
    2.919
    Besser in beides ;)
     
    DDresdner gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden