www.honscha.de

Der Goldpreis steigt u.steigt

Dieses Thema im Forum "Edelmetalle" wurde erstellt von Goldnase, 6. Januar 2003.

  1. Goldnase

    Goldnase

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    3.224
    Zustimmungen:
    274


    Ernst der Thematik ist relativ. Das ist ja das schöne an unserem Hobby. Man kann Geldanlage und wunderschöne Goldmünzen verbinden.
     
  2. Goldnase

    Goldnase

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    3.224
    Zustimmungen:
    274
    Aber du hast recht. Ich erinnere mich gerne an die Zeiten und die Diskussion mit Dieter zurück. Auch wenn wir nicht immer einer Meinung waren , hatte ich großen Respekt vor seinem Fachwissen und er vor meinem.Er war ein sehr angenehmer Gesprächspartner. Mehr wie einmal, haben wir uns am Telefon die Köpfe heiß geredet. Schön das wir im Rahmen dieses Forums noch mal an ihn denken.
     
    jannys33 gefällt das.
  3. mesodor39

    mesodor39

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    387
    Ebay Username:
    eBay-Logo mesodor39
    Das sehe ich anders. Ich habe stets drauf hingewiesen, dass es viel länger dauern könnte, als man es für möglich hält und dass neben dem Crash-Szenario auch die Möglichkeit besteht, dass es nach ein paar Jahren starker Inflationierung wieder weitergeht, wie gehabt. Genau so wurde es mittlerweile ein paar mal gespielt.

    Auch darauf, dass sich die Situation zuspitzen muss, wenn oder kurz nachdem die "Baby-Boomer-Generation" das Rentenalter erreicht hat, habe ich hingewiesen.

    Ich hatte sehr früh und (ex post) auch völlig berechtigt vor langfristigen Sparverträgen, Kapital-Lebensversicherungen und staatlich geförderten Altersvorsorgeprodukten, wie der "Riester-Rente" gewarnt. Dafür musste ich mich von einem Forenkollegen, der als "Versicherungsverkäufer" (man möge erkennen, ich bin um Sachlichkeit bemüht) tätig ist oder war als "Hobbyökonom" betiteln und mir von so manchem anderen Mitgliedern missionarischen Eifer attestieren lassen.

    In einem hast Du hingegen uneingeschränkt Recht: man hätte auch abstrakter, viel weniger detailliert und lückenhaft kommunizieren können.

    Letztendlich will man auch nicht "stören", was dem einen oder anderen durchaus so vorgekommen sein mag, denn schließlich ist man doch hier eher hobby- und freizeitmäßig unterwegs.

    Andererseits nur über den bloßen Preis eines Metalles zu schreiben, also losgelöst vom wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichem Umfeld, dürfte der Thematik nicht ganz gerecht werden.

    Für die, die sich mehr als dreitausend Postings zu Gemüte führen möchten, bietet dieses Thema und dessen Behandlung gerade hier in diesem Forum sicherlich viel interessantes und das unter den verschiedensten Aspekten. Nachdem man dann "durch" ist, wird einem die eine oder andere "Neuigkeit" als das vorkommen, was sie ist: alter Wein in neuen Schläuchen.

    Im Prinzip sehe ich uns, was die Entwicklung des Goldpreises angeht, derzeit in etwa dort, wo dieses Thema hier in diesem Chat begonnen hatte.

    Oder ganz kurz gefasst:

    Raider heißt jetzt Twix - geändert hat sich nichts!
     
    Razorback, GHS24 und hegele gefällt das.
  4. hegele

    hegele Registered User

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    10.698
    Zustimmungen:
    4.752
    Ebay Username:
    eBay-Logo drei.stutz
    mesodor, Du hast ja auch Deine Lehren aus den Diskussionen gezogen.
     
  5. Uwe Mayer

    Uwe Mayer

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ja die Chinesen haben da schon ordentlich am Rad gedreht. Wenn ein Land (und China waren ja nicht die einzigen) so viel Gold kauft führt das automatisch zu einem Anstieg des Weltmarktpreises. Und das war ja erstmal von staatlicher Seite. Wenn jetzt noch die Milliardenbevölkerung die ein Siebtel der Bewohner der Erde stellt anfängt Gold kaufen zu wollen, steuern wir bald auf einen $2000 Goldkurs zu. Ich vergleiche Preise für die Anlagemünzen an denen ich interessiert bin über diese Seite hier, da sehe ich für die einzelnen Münzen die zeitliche Entwicklung. Gut aber ich bin auch eher an Bullion Coins in Gold interessiert, die preislich sowieso nah am Spotkurs liegen. Wenn die Chinesen die Preise bald noch weiter steigen lassen muss man sich irgendwann ernsthaft überlegen vielleicht zu verkaufen um den Profit mitzunehmen, oder was meint ihr?
     
  6. jannys33

    jannys33 Registered User

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    6.728
    Zustimmungen:
    3.004
    Wie viel Gold haben die Chinesen in den letzten 10 Tagen gekauft? Muss schon ne Menge gewesen sein das der Preis plötzlich so über 1500$ steigt, Da ist wohl noch mehr im Busch als nur die Chinesen.
     
  7. Goldnase

    Goldnase

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    3.224
    Zustimmungen:
    274
    Ich finde einige Sachen interessant. Das fängt mit der Mainstreampresse an. Gestern standen in allen Lokalteilen der Zeitung in Nordrhein-Westfalen Berichte über Gold. Während der Preis in Euro berechnet dieses Jahr bereits um 20 % gestiegen ist erscheint der erste Bericht. Leute die sich noch nie mit dem Thema beschäftigt haben , versuchen jetzt den Goldpreisanstieg zu erklären. Klappt nicht so gut. Die Schlauen haben gekauft, die Idioten kaufen jetzt und beschweren sich später wenn sie Verluste gemacht haben. Die Nachfrage aus China und Russland ist physischer Natur und das bereits seit Jahren. Der Preis wird im Moment noch am Terminmarkt und von den Hefgefonds bestimmt. Gold ist massiv überkauft, die Terminmarktdaten sind so schlecht wie lange nicht und man sollte sich auf eine Korrektur im langfristigen Aufwärtstrend einstellen.
     
    jannys33 gefällt das.
  8. Goldnase

    Goldnase

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    3.224
    Zustimmungen:
    274
    Zum Thema Verkauf bei hohen Preisen kann ich auch immer wieder nur das Gleiche sagen. Wer mit Gold spekuliert , hat Gold nicht verstanden. Gold ist eine Absicherung für Krisenzeiten. In diesen Zeiten wird der Goldpreis steigen. Wenn ich es dann verkaufe habe ich in der Krise wertloses Papiergeld . Sehr pfiffig. Wer mit Gold spekulieren will kann das einfach mit Zertifikaten tun und sich den Kauf von echtem Gold sparen.
     
  9. Goldnase

    Goldnase

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    3.224
    Zustimmungen:
    274
    Up tooo daaa mooooon. Ich erinnere mich noch gut an die Berichte dass der Bitcoin bald bei 1 Million steht, oder der Goldpreis bei 500 $. Die Bäume wachsen nicht in den Himmel auch bei Gold nicht. Langfristig wird der Goldpreis steigen. Nein wird er nicht. Er wird lediglich in Papiergeld gerechnet mehr wert sein. Ich brauche heute noch genauso viel Gold um einen VW Golf zu kaufen wie in den Siebzigern. Das wird sich auch in Zukunft nicht ändern.In Korrekturphasen brauche ich vielleicht ein bisschen mehr Gold und in Boomphase ein bisschen weniger.
     
  10. GHS24

    GHS24

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    1.318
    Das kann man so nicht generell sagen.
    Ich kaufe immer und stehe mit meiner Meinung ganz bei Dir und schätze mich nicht als uninteligent ein. Es geht weder um Verlust noch Gewinn, einfach Draghi Lappen ins schöne Metall zu wandeln.
    Ich kenne sehr viele Goldhändler, welche sicher nicht in Lebensversicherungen ala Rürüp oder Bankpapieren anlegen. Von allesamt wirst Du die Meinung hören, "Gold kannste kaufen, egal wie der Kurs steht."
     
    Alu-Chip und Münzadler gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden