www.honscha.de

Der Goldpreis steigt u.steigt

Dieses Thema im Forum "Edelmetalle" wurde erstellt von Goldnase, 6. Januar 2003.

  1. hh1969

    hh1969 Moderator...und seit über 18 Jahren hier an Board. Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.874
    Zustimmungen:
    960


    Es wird kein großer Schlag kommen. Momentan droht eher Deflation statt Inflation, weil die Nachfrageseite derzeit kaum vorhanden ist.

    Die Verschuldungsorgie weltweit stört auch niemanden, weil es alle machen. Wird es zuviel, kauft die jeweilige Notenbank den ganzen Plunder auf. Ein perfektes System.

    Nur der stetig steigende Goldpreis zeigt an, dass das Vertrauen der Wissenden langsam entfleucht....
     
    Uwe-11 gefällt das.
  2. Medaillenfreund

    Medaillenfreund

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    282
    Das Vertrauen der Wissenden ist längst gestorben !
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2020
  3. Seltengast

    Seltengast Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    5.226
    Zustimmungen:
    6.091
    Was heißt hier Alibi? Das Virus deckt doch die Problemzonen des Systems schamlos aus. Ich brauche nur die prekäre Bezahlung von systemrelevanten Berufen nennen.
    Wie Münzadler schon schrieb: Eine Unze hat einen höheren Wert als der Monatslohn vieler. Und diese Probleme haben ihren Ursprung in der Vergangenheit und nicht während der Pandemie.
     
  4. hegele

    hegele Registered User

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    10.801
    Zustimmungen:
    4.982
    Ebay Username:
    eBay-Logo drei.stutz
    Unsere Politik wird uns schon verkaufen, dass die Probleme alle durch Corona entstanden sind, und die Mehrheit wird das auch noch glauben
     
  5. Seltengast

    Seltengast Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    5.226
    Zustimmungen:
    6.091
    Das werden sie versuchen, keine Frage, und möglicherweise werden Sie sie auch noch Erfolg damit haben. Ich bin manchmal erschüttert, wie kurz die Halbwertzeit von Wissen sein kann... ;)
     
    hegele gefällt das.
  6. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.729
    Zustimmungen:
    5.588
    Das geht doch schon seit der Ära Kohl so. Das Einkommen durch Arbeit wurde immer mehr belastet und dank des Überangebotes an Arbeitskräften (Wiedervereinigung) konnte man die Löhne drücken.
    Im Gegenzug wurden Kapitaleinkommen entlastet. Mit der Euroeinführung hat man damit weitergemacht und wirklich hemmungslos Geld (hauptsächlich) in das Finanzsystem gedrückt. Das Ergebnis sehen wir jetzt und es wird noch schlimmer.
     
  7. Zwerg

    Zwerg

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    107
    Da bin ich ganz Deiner Meinung!
    Ich traue keinem Veganer!
    Sie sind dabei, uns alle zu vergiften. Hast Du die fürchterlichen Ingredienzien unter den Aluhüten gesehen?
    Schauerlich!
     
    Rex Danny gefällt das.
  8. purzelchen

    purzelchen

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    1.093
    1632,32 € :eek:
     
  9. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.729
    Zustimmungen:
    5.588
    Und jetzt geht es erstmal Bergab: 1.598,54. :D
     
  10. hh1969

    hh1969 Moderator...und seit über 18 Jahren hier an Board. Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    4.874
    Zustimmungen:
    960
    Habe statt in Gold in in meinen Augen preisgünstige Aktien investiert. Schön, dass DAX und Dow heute auf der Überholspur sind. Noch ein paar Pünktchen mehr, dann wird's eng für die, die meinen, wir sähen die März-Tiefs nochmals. Und geben dem Markt einen weiteren Schub.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden