Der Goldpreis steigt u.steigt

Mitglied seit
11.09.2009
Beiträge
10.806
Punkte für Reaktionen
9.251
1996 habe ich meine erste Goldmünze gekauft. 20 Mk Preussen 1911 für 196 DM, einfach nur so,weil ich mal eine Goldmünze haben wollte. (" Is heute Gold gekommen ?", brüllte der Kassierer durch den Schalterraum, als ich das gute Stück abgeholt habe. ) Damals, Ende der 90er tönten die " Fülletongs " davon, das archaische Gold ins Meer zu kippen und lieber in den neuen Markt zu investieren...
Hätte mal 100 Stück kaufen sollen, jetzt liegt der Materialpreis der Doppelkrone bei 800 DM.
 
Mitglied seit
11.09.2009
Beiträge
10.806
Punkte für Reaktionen
9.251
Das ist aber auch genau das Problem... wenn du als Sammler diese Münzen gekauft hast, dann hast du jetzt zwar auf dem Papier einen Wertzuwachs - aber solange du diesen nicht durch Verkäufe realisierst oder überhaupt planst zu realisieren, weil es ja deine Sammlermünzen sind, kannst du dich zwar freuen, dass sie jetzt mehr wert sind. Aber "davon haben" wirst du nie etwas, es sei denn, du musst sie aus Geldproblemen verkaufen, und dann hast du eben andere Sorgen als dich über einen hohen Goldpreis zu freuen.
Ich habe heute auch mal spasseshalber den Schrottwert meiner Sammlung ausgerechnet. Nett zu wissen, aber nicht kongruent mit dem numismatischen Wert und mit dem ideellen Wert ohnehin nicht.
 
Mitglied seit
11.09.2009
Beiträge
10.806
Punkte für Reaktionen
9.251
Als ich 2002 mir Reichsgold angefangen habe, hat mein erster Zwanziger 77.- Euro gekostet. Für 20 Mark Hamburg 1883 habe ich ein Jahr später 90.- Euro bezahlt.

So, ich gehe jetzt wieder runter in meinen Keller und baue an meiner Zeitmaschine weiter...

Gruß
Dagobert
Stell sie auf 1913, ich habe noch ein paar Reichsbanknoten zum Einlösen. Falls Dezember 1908 auch ginge , könnte man mal in Hamburg nachfragen, ob man eine Doppelkrone aus dem Jahr bekommen könnte. Und anschliessend weiter zur Finanzkasse in Schwerin, um eine Rolle J 230 aufzunehmen.
 
Mitglied seit
03.11.2003
Beiträge
156
Punkte für Reaktionen
3
Website
Website besuchen
Relativ lange war aber Leerlauf. Zu Weihnachten 1993 hab ich ne Australian Nugget 1/4 Unze für damals 170 DM bekommen. Ein Jahr später ne 1/4 Unze US Eagle für 180 DM. Im Frühjahr 2002 hab ich einige 1/4 Unzer für je 90€ erworben. Und im Frühjahr 2005 auf der Münzmesse in München drei neue Sovereigns für jeweils unter 100€. Seit 2006 ist der Anstieg aber recht ordentlich.
 
Mitglied seit
13.08.2010
Beiträge
79
Punkte für Reaktionen
26
bin mal gespannt wo das noch hingeht , vertrauen ins system habe ich nicht mehr.
wenn jetzt noch die versammlungsfreiheit im Grundgesetz wegen Corona eingeschränkt wird , dann werden eher mehr leute auf edelmetall setzen
 
Mitglied seit
28.06.2011
Beiträge
976
Punkte für Reaktionen
490
Website
www.worldcoin.de
Was hat die Versammlungsfreiheit mit dem Goldkauf zu tun ?
Das hat was mit Vertrauen in den Staat zu tun.
Wenn jetzt als Testballon die Versammlungsfreiheit eingeschränkt werden sollte und das ohne Widerstand durch geht, dann könnte auch noch mehr kommen .
Zugriff auf Bankguthaben der Bürger um die Corona Ausgaben zu finanzieren beispielsweise. Oder anderes. Die Berater der Regierung haben da sicher noch ein paar Ideen.
 

hegele

Registered User
Mitglied seit
17.10.2001
Beiträge
10.847
Punkte für Reaktionen
5.058
Ebay Username
eBay-Logo drei.stutz
Das hat was mit Vertrauen in den Staat zu tun.
........... Oder anderes. Die Berater der Regierung haben da sicher noch ein paar Ideen.
Fabulieren, was kommen könnte, hilft nicht weiter.
Da müssten schon Fakten her.

Verschwörungstheorien gibt es genügend.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet