Der große Silber-Thread (für Sammler und Anleger)

Nein, derzeit steigt er. Meine Silberklötze (ich habe ein paar Kilobarren) habe ich während eines Kurses von unter $8 gekauft. Derzeit ist er mit über $12 ziemlich hoch.
Klasse. Du hast den richtigen Riecher und läßt Dich nicht besoffen quatschen. Das gefällt mir.
 
Derzeit ist er mit über $12 ziemlich hoch.

Wenn Du bei $8,- gekauft hast und nun meinst, der Preis wäre bei $12,- "ziemlich hoch", dann frage ich mich, warum Du nicht im Frühjahr bei $15,- deinen Gewinn realisiert hast.

Gebetsmühlenmodus ein:
Ich halte auch $15,- für einen "ziemlich niedrigen" Preis und habe auch im Frühjahr regelmäßig eingekauft.
Gebetsmühlenmodus aus

Gruß
9999
 

Anhänge

  • ag_1y.gif
    ag_1y.gif
    9,8 KB · Aufrufe: 474
Wenn Du bei $8,- gekauft hast und nun meinst, der Preis wäre bei $12,- "ziemlich hoch", dann frage ich mich, warum Du nicht im Frühjahr bei $15,- deinen Gewinn realisiert hast.
Habs vergessen :schaem:

Nein im Ernst, mit solchen Peanuts gebe ich mich nicht ab...ich habe schon die Hoffnung, dass da irgendwann noch mal eine etwas grössere Spekulationsblase als "$15" kommt.
 
Danke, das wollte ich lesen! :)

Was ich immer noch nicht weiß, ist bis zu welchem Preis ich weiter dazukaufen sollte. Ab wann ist der Preis nicht mehr "ziemlich niedrig"?
Bisher weiß ich nur, wann ich das Silber in Gold umtausche. Da ist das Verhältnis 1:30 mein Ziel, nur hat das so gar nichts mit dem Verhältnis zu Geld zu tun.

Andererseits, wenn ich nun festlegen würde, "Ab €30,- pro Unze ist "ziemlich teuer", dann kaufe ich nichts mehr", was tun mit dem Geld, das gespart werden soll? Nur noch Gold kaufen? Platin? Palladium?

Man muß die Situation immer wieder neu bewerten und auch mal rechts und links schauen. Nur vom grundsätzlichen Kurs in Richtung Sachwerte und Rohstoffe, weit weg vom Papier, darf man sich nicht abbringen lassen.

Gruß
9999
 
Silber ist inzwischen nur in Nischenindustrien unentbehrlich. Vielfach kann es durch Ersatzstoffe oder Ersatztechnologiene entbehrt werden. Die technologische Uhr tickt gegen das Silber.

Gruss,
jeggy


Woher beziehst du deine Info, dass die Uhr gegen Silber tickt?


Ich habe z.B. gelesen, dass Silber Bestandteil von RFID Chips ist. Natürlich nur ein geriger Bruchteil eins Gramms pro Stück, aber wenn die in den nächsten Jahren milliardenfach zum Einsatz kommen läppert sich da ganz schön was zusammen.
 
Richtig, gerade in der Elektrotechnik ist Silber unersetzlich. Gerade hat der Verbrauch durch die RohS-Richtlinie der EU wieder einen kräftigen Schub nach oben bekommen. Ab 1. Juli 2006 darf Lötzinn kein Blei mehr enthalten und nun wird wird weltweit für alle elektronischen Geräte eine Legierung benutzt, die 2% Silber enthält.

Allein das gleicht den schwindenden Verbrauch der Fotochemie mehr als aus und läßt sich nur sehr viel schwerer recyclen.

Gruß
9999
 
...
[*]Silber ist inzwischen nur in Nischenindustrien unentbehrlich. Vielfach kann es durch Ersatzstoffe oder Ersatztechnologiene entbehrt werden. Die technologische Uhr tickt gegen das Silber.
...
Meine Meinung dazu:

Prinzipiell ist es so, dass sich die Flexibilität - soweit technisch überhaupt machbar bzw. substituierbar - oft in engeren Grenzen hält.

So ganz billig ist ja Silber auch jetzt schon nicht und wird deswegen wohl nur dort zum Einsatz gebracht werden wo es nicht durch billigere Metalle bzw. Materalien ersetzbar ist.

Bei einem extremen Preisanstieg schaut es wohl anders aus, da wird es zwangsläufig verstärkte Substiuierungsbemühungen geben - aber die verwendete Silbermenge pro Produktionseinheit (und die dadurch entstehenden Kosten) dürfte im Regelfall relativ gering sein und die Forschung und Tests um Silber gleichwertig ersetzen zu können wird auch nicht gerade geschenkt sein... :rolleyes:

Der Rohöl-Preis ist seit 2001 um das ca. 5-fache gestiegen - die Anzahl an Autos mit Elektro-, Wasserstoff- oder Solarzellen-Motoren bleibt allerdings nach wie vor höchst überschaubar. :D
Auch Biodiesel ist nach wie vor mehr etwas für einige Bauern, wenn's um das Betanken geht.
Preisinduzierte Substiuierungen bzw. Neuentwicklungen gehen also oft sehr langsam vor sich - z. B. von den Konzepten für Autoren mit Elektromotor (inklusive Prototypen) liest man ja schon seit Jahrzehnten.
Serienreife ist halt doch ganz etwas anderes... :rolleyes:

Alexander
 
Also ich misch mich jetzt auch mal ein. Ich möchte schon seit längerem 1kg-Silbermünzen kaufen, doch wie gesagt bei gewerblichen Händlern ist mir das z.Zt. zu teuer und privat konnte ich noch niemanden finden, der mir die Klötze verkaufen will.

Gibts da nicht so ne Art Plattform wie "eBay für Silberverkauf - privat an privat" oder sowas?

Grüße
WinBlack
 
enthaltene Affiliatelinks sind bezahlte Werbung von Ebay
Hab eben nachgeschaut aber kann es nicht ganz glauben ... die Unze Silber liegt aktuell (Börse) bei 9,50 Euro ?

Noch vor einem Jahr lag der Preis bei 6,47 €/Uz.
Wenn es so weiter geht haben wir im Jahr 2010 n.Ch. 21 €/Uz und der Staat wird es sich nicht mehr leisten können die 10€ "Silberlinge" zu prägen.
Schöne Grüße
Alexander
 
Zurück
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet