• Werbung:
    Erhalten Sie $5 in Bitcoin für den Einstieg in Coinbase
    Haftungsausschluss: Das personalisierte 5-Dollar-Prämienangebot wird nach der Kontoerstellung angezeigt. Zeitlich begrenztes Angebot und solange der Vorrat reicht. Angebot für neue Benutzer verfügbar, die ihre Identität noch nicht überprüft haben. Das Angebot gilt nicht für neue Benutzer, die über das Empfehlungsprogramm an Coinbase weitergeleitet wurden oder die zuvor ein Konto mit anderen Kontaktinformationen eröffnet haben. Coinbase kann die Teilnahmebedingungen jederzeit nach eigenem Ermessen aktualisieren.
    Hier registrieren

Der große Silber-Thread (für Sammler und Anleger)

Registriert
11.03.2013
Beiträge
389
Punkte Reaktionen
289
Glaubt hier ernsthaft jemand, die Unze physischen Silber`s wäre bald für 12 Euro oder weniger erhältlich ?
Wenn ja, dann gute Nacht Deutschland !
Und wenn der Börsenpreis für Papiersilber bei 2 Euro stehen würde, auch dann wäre physisches nicht für 12 Euro zu haben.
Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Weder heute und in Zukunft noch viel weniger ! !
Aktuell ist physisches Silber im Verhältnis ( noch ) wie "Dreck"............es wird einem "nachgeschmissen" und ich würde mir keine Sorgen um fallende Preise machen sondern eher darum, wer und wie lange physisches Material überhaupt noch jemand unter 18/20 Euro hergibt..............
 
Registriert
09.11.2011
Beiträge
126
Punkte Reaktionen
70
Verstehen tue ich das auch nicht. Der o.a. Silberpreis pro Unze oder der von Kempelen veröffentlichte Platinpreis pro Unze lassen sich ja physikalisch wirklich nirgendwo finden.
Statt dessen steht bei allen Online-Shops, dass ein überhöhtes Bestellaufkommen abgearbeitet werden muss. Heisst das nicht, dass alle wie wild bestellen und der Preis eigentlich steigen müsste?

Gruß
Bernd
 
Registriert
18.05.2011
Beiträge
52
Punkte Reaktionen
4
Zu physikalisch nicht finden: Das mag in den online Shops so ein. Kauft man einen ETC, der physisch hinterlegt ist, scheint es keine Probleme zu geben.
 
Registriert
18.11.2006
Beiträge
799
Punkte Reaktionen
111
das ist seit 15 Jahren mein Cardprotector beim Pokern und oft auch wochenlang in meiner Geldbörse drinnen - die Umlaufspuren sind also neu
Noch einer!
Meinen hab ich seit knapp 2 Jahren im Geldbeutel. Mal sehen wie der in ein paar Jahren aussieht. Inzw hat er sich schon recht gut abgeschliffen. Das Ziel ist so einer wie im dritten Bild! :)
 

Anhänge

  • 2020-06-07 18.43.12.jpg
    2020-06-07 18.43.12.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 149
  • 2020-06-07 18.43.19.jpg
    2020-06-07 18.43.19.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 146
  • 2020-06-07 18.46.57.jpg
    2020-06-07 18.46.57.jpg
    1 MB · Aufrufe: 144
Registriert
06.03.2021
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen. Ich bin neu hier im Forum, weil mich das Silber-Fieber gepackt hat :)
Ich habe mir hier bereits einige Themen durch gelesen und halte dieses Forum, fachlich für sehr wertvoll. Des Weiteren stöbere ich seit Wochen durch das Internet, um einige Berichte zu lesen.

Wie gesagt, fange ich gerade erst an, in Silbermünzen zu "investieren". Hierbei geht es mir hauptsächlich erstmal um Sicherheit, um im Notfall etwas Wert vor den Banken zu sichern. Daher wollte ich an Münzen festhalten und nicht zu den Trades und oder Wertpapieren wechseln.

Gibt es hier wertvolle Tipps? Vorrangig werden meinerseits die üblichen Silbermünzen (Maple Leaf, Philamonikar, etc.) angeschafft und zur Seite gelegt. Alles in 1oz.

Vielen Dank und liebe Grüße aus dem Ruhrpott.
 
Registriert
20.05.2015
Beiträge
2.996
Punkte Reaktionen
4.352
Hallo zusammen. Ich bin neu hier im Forum, weil mich das Silber-Fieber gepackt hat :)
Ich habe mir hier bereits einige Themen durch gelesen und halte dieses Forum, fachlich für sehr wertvoll. Des Weiteren stöbere ich seit Wochen durch das Internet, um einige Berichte zu lesen.

Wie gesagt, fange ich gerade erst an, in Silbermünzen zu "investieren". Hierbei geht es mir hauptsächlich erstmal um Sicherheit, um im Notfall etwas Wert vor den Banken zu sichern. Daher wollte ich an Münzen festhalten und nicht zu den Trades und oder Wertpapieren wechseln.

Gibt es hier wertvolle Tipps? Vorrangig werden meinerseits die üblichen Silbermünzen (Maple Leaf, Philamonikar, etc.) angeschafft und zur Seite gelegt. Alles in 1oz.

Vielen Dank und liebe Grüße aus dem Ruhrpott.
Wie Wertpapiere, Gold und co unterliegt natürlich auch Silber mitunter großen Kursschwankungen nach unten und oben, im Zweifelsfall bleibt aber im Gegensatz zu Wertpapieren immer ein gewisser Wert erhalten.
Mit den bekannten Silbermünzen zu 1 Unze hast du als Anleger schon eine gute Wahl getroffen, da dies die meistgehandelte Form von Silber sind und sich somit immer gut an- und verkaufen lassen.

Nun musst du dir noch überlegen, nach welchem Schema du die Silbermünzen kaufen und sammeln möchtest.
Ein Sammler könnte zum Beispiel das Ziel verfolgen, sämtliche Jahrgänge von Maple Leaf, Philharmoniker und co zu sammeln, was aber gerade bei älteren Jahrgängen auch mal mit Aufschlägen auf den Materialwert verbunden sein kann.

Sammelst du aber lediglich Silber als Anlage, ist eine bewährte Strategie, jeden Zeitabschnitt (zum Beispiel jeden Monat) eine feste Summe zu investieren.
So zahlst du im langjährigen Durchschnitt immer einen mittleren Preis und ärgerst dich nicht hinterher, dein Silber bei einer im Nachhinein betrachtet schlechten Gelegenheit gekauft zu haben oder bei einer guten Gelegenheit zum Ankauf verpasst zu haben.
 
Registriert
19.09.2005
Beiträge
3.613
Punkte Reaktionen
2.437
Ich finde, es ist jetzt nicht der beste Zeitpunkt, Silber zu kaufen. Zu teuer. Noch vor einem Jahr kostete 1 Unze um die 15 € und Heute über 21 €. Aber vielleicht irre ich mich und das Metall wird nie wieder so billig.
 
Registriert
20.05.2015
Beiträge
2.996
Punkte Reaktionen
4.352
Ich finde, es ist jetzt nicht der beste Zeitpunkt, Silber zu kaufen. Zu teuer. Noch vor einem Jahr kostete 1 Unze um die 15 € und Heute über 21 €. Aber vielleicht irre ich mich und das Metall wird nie wieder so billig.
So ist es. Man kann nie sagen wie sich der Preis entwickelt. Oder sagen wir eher, wie sich der Wert des Silbers gemessen an der durchschnittlichen Kaufkraft entwickelt.
Fairerweise muss man auch festhalten, dass der Silberpreis natürlich auch stark von der industriellen Nachfrage abhängt, zumindest deutlich stärker als bei Gold.
 
Oben