• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Deutscher Orden - Walter von Cronberg

Registriert
05.04.2008
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
wir haben eine Medaille/Münze "gefunden"
Box gibt an: 450 Jahre Bad Mergentheim Residenzstadtdes Deutschen Ordens.
Die Münze zeigt auf der einen Seite Walter von Cronberg, Hochmeister des Dt. Ordens, auf der anderen Seite sein Wappen ...
Es gibt wohl eine ähnl. Münze mit der Kronberger Burg auf der Rückseite - hat jemand eine Ahnung über den Wert?
Herkunft scheint anläßlich 450 Jahre Bad Mergentheim zu sein ...

Google gibt nichts her ... Danke!
Gulbis
 

Medaille

Mitgliedschaft beendet
Registriert
22.05.2005
Beiträge
1.094
Punkte Reaktionen
24
Ebay Username
eBay-Logo Medaillen-Welt
die 2. erwähnte Medaille könnte die folgende sein:
Auf Franz Ludwig, Herzog von Pfalz-Neuburg, Hoch- und Deutschmeister 1694 – 1732, Brustbild von vorn / Schlossansicht, Ehemalige Residenz der Hoch- und Deutschmeister Bad Mergentheim (ohne Jahreszahl, Silber, 26 mm, ausgegeben von BANKHAUS PARTIN & CO)
Gruß Medaille
 
Registriert
05.04.2008
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Hi,
Danke!
- nein die meinte ich nicht, ein Teilnehmer "Rocco" hat bereits nach dieser Medaille gefragt und es handelt sich um eine seitl. Ansicht von Walter von Cronberg und Rückseite die Kronberger Burg (kein Schloss ...).

bin Kronbergerin

LG
Gulbis
 

Gerhard Schön

Moderator
Teammitglied
Registriert
10.02.2005
Beiträge
2.979
Punkte Reaktionen
422
Die angefragte Medaille wurde offenbar im Jahre 1975 ebenfalls im Auftrag des Bankhauses Partin & Co. bei der Firma Heraeus in Hanau geprägt. Vorne das rechtsgewandte Bildnis des Walther von Cronberg mit Barett und Schaube nach der Medaille des Friedrich Hagenauer von 1528, umgeben von einer Titelumschrift, hinten das verzierte Wappen mit der Umschrift Walther von Cronberg, Hoch- und Deutschmeister zu Mergentheim. Geprägt in 625er Silber, 14 g und 900er Gold, 12.3 g, jeweils 30 mm.
Bernhard Prokisch, Die Münzen und Medaillen des Deutschen Ordens in der Neuzeit. Wien 2006, Seite 351, Nr. 384.
 
Registriert
05.04.2008
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
super - danke

genau das ist sie.

... und wie krieg ich raus was die eigentlich so wert wäre ... falls es einen Sammlermarkt dafür gibt?
Hab schon in allen mögl. Auktionsforen gesucht ...

Vielen Dank!:)
Gulbis
 
Registriert
01.02.2005
Beiträge
84
Punkte Reaktionen
41
Hallo

ich habe beide Medaillen des Cronberg, einmal mit Wappen (von *schoen*) ausführlich beschrieben und in der Literatur (Prokisch) aufgeführt und auch das Stück mit Burg welches nicht in der Literatur erwähnt wird.

Beide stammen von einem Münchner Händler für zusammen 60,- Euro.

Für den *normalen* Sammler haben beide Stücke nur Materialwert = Silberpreis.
Für Sammler von Münzen und Medaillen des Deutschen Ordens (wie mich) haben diese Medaillen einen weit höheren Wert, nämlich den sogenannten Sammlerwert.
Das Stück Cronberg/Wappen wird höher bewertet, da in der Spezial-Literatur erwähnt, ich schätze mal 30-40 Euro, das andere wohl kaum über 10-15 Euro.

freundlicher Gruß
rocco
 
Registriert
05.04.2008
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank!
Wenn ich jetzt noch jemanden finde der sie haben möchte ...
Sie kommt im Originalkästchen von Bad Mergentheim ist eingeschweißt, allerdings hat die Schweißnaht nicht gehalten und sie ist am Rand ein wenig angelaufen ...

Am Rand steht übrigens Nachprägung der KSPK Mergentheim 1975 ....

Viele Grüße aus (C)Kronberg ...
Gulbis
 
Registriert
04.05.2016
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hallo Gulbis,

gibt es denn die Münze noch, oder hat sie im Lauf der Jahre einen neuen Eigentümer gefunden?

Beste Grüße nach Kronberg!
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet