Deutschland: 5-€-Sammlermünzen, Serie "Wunderwelt Insekten", 2022 - 2024

Registriert
02.01.2008
Beiträge
3.572
Punkte Reaktionen
2.181
Was für ein Schwachsinn!
Was bitte hätte das noch mit Sammeln zu tun?
Vielleicht dazu noch einen "Tag der deutschen Sammlermünze" einführen... :lachtot:

Den Schuh mit einer Ausgabe aller Nominale hatte ich in die Runde geworfen gehabt und nicht der Bayreuth.

Grund ist die Ausgabeflut an Münzen und Nominalen bei gleichzeitiger Betrachtung der kundenunfreundlichen Öffnungszeiten der BuBas.

4x 20€ pro Jahr
1x 25€ pro Jahr
1x 10€ pro Jahr (hängt dann von der Abgabemenge ab, da hier manche 5 Prägestätten sammeln)
1-2x eine 2€ Münze pro Jahr
für 2023 und 2024 dann alle drei Monate eine 5€ Münze.

12x BuBa besuchen für 2023 wenn ich mich nicht verzählt habe. Die Idee mit Tag der deutschen Sammlermünze als Abholtag für alle Nominale fände ich persönlich daher sehr gut.
 
Registriert
06.12.2005
Beiträge
248
Punkte Reaktionen
44
Das würde bedeuten

- entweder Deutschland hätte den Euroraum verlassen
- oder ALLE Euroländer führen diese Technik ein.

Einen deutschen Alleingang bei Umlaufmünzen kann es nicht geben!

Haben da nicht schon die Niederlande diesen Alleingang vollzogen?

War es nicht so, dass auch NL, in der langen Tradition, überhaupt (einfach) kolorierte und damit AMTLICHE Münzen emittiert zu haben, auch schon kolorierte 2€-Münzen ausgegeben haben? Oder waren das nur 5€-Sammlermünzen ...

Werde nachher mal diesbzgl. recherchieren.

Und, ohne den entsprechenden Gesetzes-Text jetzt vor Augen zu haben:
wie erklärt es sich dann, dass andere €-Länder 2€-Varianten mit unterschiedlichen Münzmeister-Zeichen ausgeben durften, während dann 2€-Farbvarianten (etwa mit kleinen Tupfern) nicht erlaubt sein sollen?

Das verstehe ich dann nicht - nur als Nicht-Jurist?
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
15.03.2003
Beiträge
1.482
Punkte Reaktionen
1.289
Den Schuh mit einer Ausgabe aller Nominale hatte ich in die Runde geworfen gehabt und nicht der Bayreuth.
....
12x BuBa besuchen...
Ja kann sein, aber er hat ihn aufgehoben und auf den Tisch gelegt...

Du wirst es vielleicht gar nicht glauben, aber ich habe noch NIE eine Buba-Filiale besucht und trotzdem alle Münzen aus D bekommen, ....die mir gefallen haben.
Okay, es waren nicht sooo viele, dass sich die Fahrt über 50 km (nach Leipzig) oder 80 km (ins Magdedorf) gelohnt hätte. ;)
 
Registriert
06.12.2005
Beiträge
248
Punkte Reaktionen
44
@kprhalle
Bei fast 1500 Beiträgen hier und zudem sicher langjähriger Münzensammler - und dann noch nie in einer BuBa-Filiale verweilt? Erstaunlich ...

Da hast Du eine ganz besondere Atmosphäre unter Gleichgesinnten verpaßt.
 

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
15.348
Punkte Reaktionen
14.599
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
...

Noch sind es nur Gedenkmünzen. Und sicher wird es später auch deutsche Farb-Umlaufmünzen geben.

...

Das würde bedeuten

- entweder Deutschland hätte den Euroraum verlassen
- oder ALLE Euroländer führen diese Technik ein.

Einen deutschen Alleingang bei Umlaufmünzen kann es nicht geben!

Möglich sind natürlich beide Optionen. Aber was "Alleingänge" angeht – die haben wir doch auch bei den Sammler-Versionen bestimmter €2-Gedenkmünzen. Die Monnaie de Paris macht das ja ganz gern. Diese Stücke gibt es zwar nur zu Preisen oberhalb des Nennwerts, aber anders als bei "privat kolorierten" Stücken könnte z.B. die Bundesbank die Annahme nicht einfach verweigern.

...

Haben da nicht schon die Niederlande diesen Alleingang vollzogen?

War es nicht so, dass auch NL, in der langen Tradition, überhaupt (einfach) kolorierte und damit AMTLICHE Münzen emittiert zu haben, auch schon kolorierte 2€-Münzen ausgegeben haben? Oder waren das nur 5€-Sammlermünzen ...

...
Richtig!

Frankreich, die Niederlande und Portugal haben bereits 2-€-Gedenkmünzen (die übrigens nach der Fachterminologie der EU "Umlaufmünzen" sind, "mit Farbe" ausgegeben. Dieses betrifft aber NUR die teuren und seltenen Sammlerausgaben dieser Münzen in Proofqualität. Alle genannten Münzen gibt es aber für den echten Umlauf auch in Normalprägung in höherer Auflage ohne Farbe.

"Echte" farbige Umlaufmünzen in Millionenauflagen (1 Cent bis 2 Euro) wird es sicherlich von einzelnen Euroländern allein schon aus Kostengründen meiner Meinung nach nicht geben. Auch wenn das im Gesetzestext nicht ausdrücklich ausgeschlossen ist, halte ich das für ausgeschlossen und ist nicht im Sinne der Verordnung.
 
Registriert
16.10.2003
Beiträge
1.388
Punkte Reaktionen
1.094
Auch wenn das im Gesetzestext nicht ausdrücklich ausgeschlossen ist, halte ich das für ausgeschlossen und ist nicht im Sinne der Verordnung.
''Nicht im Sinne der Verordnung'' ist auch, dass die €2cc nur in Coincards ausgegeben werden und nicht für den (echten) Umlauf. Wird aber trotzdem gemacht und toleriert (sehr zu meinem Ärger).
 
Registriert
01.06.2009
Beiträge
111
Punkte Reaktionen
72
Laut dem Aushang der Bundesbank Berlin über die Verschiebung des Ausgabetermin der 2022er Ausgabe, gibt es dort eine Abgabebeschränkung auf Zehn Münzen pro Person und Tag.
 
Registriert
02.01.2008
Beiträge
3.572
Punkte Reaktionen
2.181
Laut dem Aushang der Bundesbank Berlin über die Verschiebung des Ausgabetermin der 2022er Ausgabe, gibt es dort eine Abgabebeschränkung auf Zehn Münzen pro Person und Tag.
Waaas? Die 10er haben die aber jedem der eine oder zwei Rollen haben wollte hinterhergeworfen gehabt.
 
Registriert
10.12.2003
Beiträge
130
Punkte Reaktionen
13
Website
Website besuchen
Nach telefonischer Auskunft gibt es in Berlin 10 x 5€ Münzen und bei den Zehnern Rollen .
Soll eine zentrale Festlegung sein.

waglu
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet