Deutschland: 5-€-Sammlermünzen, Serie "Wunderwelt Insekten", 2022 - 2024

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.03.2008
Beiträge
6.307
Punkte Reaktionen
7.765
Wann wird die Münze erscheinen?
 

hh1969

Moderator...und seit über 20 Jahren hier an Board.
Teammitglied
Registriert
08.02.2002
Beiträge
5.377
Punkte Reaktionen
1.811
20. Oktober 2022
 
Registriert
02.01.2008
Beiträge
3.465
Punkte Reaktionen
2.016
Gleichwohl gehe ich von einer höheren Nachfrage aus als bei den deutschen Pflege-Ladenhütern.
Was lässt dich so vermuten, etwa der niedrigere Nominalwert?

Vermutlich werfen die Bundesbanken die Polymerzehner in Rollenform den Kunden nur hinterher, weil einige Sparkassen (vllt. auch andere Hausbanken) sich das mit dem Sonder-Bargeld nicht mehr antun wollen. Ist schließlich gebundenes Kapital, muss jeden Abend gesondert gezählt und aufgeführt werden und kostet extra sich das in die Filiale liefern zu lassen.

Daher vermute ich das der bepinselte Fünfer auch nicht der große Hit / Knaller werden wird.
 
Registriert
27.10.2006
Beiträge
999
Punkte Reaktionen
255

5-Euro-Sammlermünze „Siebenpunkt Marienkäfer“​

  • Nummer 12
5-Euro-Sammlermünze „Siebenpunkt Marienkäfer“
Quelle:  BVA

Die Bundesregierung hat beschlossen, eine 5-Euro-Sammlermünze „Siebenpunkt Marienkäfer“ prägen zu lassen und im 1. Quartal 2023 herauszugeben. Die Münze ist die zweite Ausgabe im Rahmen der Serie „Wunderwelt Insekten“, bei der im Zeitraum 2022 - 2024 insgesamt neun Münzen mit teilkolorierten Motiven erscheinen werden. Die Serie stellt, auch vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen (Insektensterben), eine besondere Tiergruppe in den Fokus, die einen bedeutsamen Teil unseres Naturerbes ausmacht.

Die 5-Euro-Sammlermünze „Siebenpunkt Marienkäfer“ besteht aus einer Kupfer-Nickel-Legierung. Sie hat eine Masse von 9,68 g, einen Durchmesser von 27,25 mm und wird in den beiden Prägequalitäten Stempelglanz und Spiegelglanz hergestellt. Die Münzen in der Prägequalität Stempelglanz werden zum Nennwert (5 Euro) in den Verkehr gebracht. Die Ausgabe der Münzen in der Sammlerqualität Spiegelglanz erfolgt zu einem über dem Nennwert liegenden Verkaufspreis. Die Münze Deutschland wird über den genauen Preis und die konkreten Bestellmodalitäten rechtzeitig vor dem Ausgabetag informieren.

Der Entwurf der Münze stammt von der Künstlerin Anna Martha Napp aus Maßlow (Bildseite) und dem Künstler Andre Witting aus Berlin (Wertseite).

Die Bildseite zeigt einen fliegenden Käfer in seinem angedeuteten natürlichen Umfeld. Dadurch werden auch Merkmale sichtbar, die, wie die Hinterflügel, ansonsten verdeckt sind. Dies verleiht dem Marienkäfer eine besondere Dynamik. Der Gestalterin gelingt durch die starke plastische Darstellung eine außergewöhnlich lebendige Anmutung.

Die Wertseite, die für alle Münzen der Serie verwendet wird, zeigt einen Adler, den Schriftzug „BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND“, Wertziffer und Wertbezeichnung, die Jahreszahl 2023, die zwölf Europasterne sowie das Prägezeichen „A“ der Staatlichen Münze Berlin.

Der glatte Münzrand enthält in vertiefter Prägung die Inschrift:

„WUNDERWELT INSEKTEN ·“
Quelle: Pressemitteilung des BMF vom 08.06.22
 
Zuletzt bearbeitet:

numisfreund

Moderator
Teammitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
14.882
Punkte Reaktionen
14.060
Ebay Username
eBay-Logo numisfreund1
Das Bundesministerium der Finanzen informiert:

Pressemitteilung

15.06.2022
BRIEFMARKEN UND SAMMLERMÜNZEN

5-Euro-Sammlermünzen „Schwalbenschwanz“, „Rostrote Mauerbiene“ und „Gebänderte Prachtlibelle“ aus der Serie „Wunderwelt Insekten“​

  • Nummer 14
1655293561321.png


Die Bundesregierung hat beschlossen, im Rahmen der Serie „Wunderwelt Insekten“, im

  • 2. Quartal 2023 eine 5-Euro-Sammlermünze „Schwalbenschwanz“,
  • 3. Quartal 2023 eine 5-Euro-Sammlermünze „Rostrote Mauerbiene“,
  • 4. Quartal 2023 eine 5-Euro-Sammlermünze „Gebänderte Prachtlibelle“
herauszugeben.

Mit diesen Münzen wird die Serie „Wunderwelt Insekten“, bei der im Zeitraum 2022 - 2024 insgesamt neun Münzen mit teilkolorierten Motiven erscheinen, fortgesetzt. Die Serie stellt, auch vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen (Insektensterben), eine besondere Tiergruppe in den Fokus, die einen bedeutsamen Teil unseres Naturerbes ausmacht.

Die Münzen bestehen aus einer Kupfer-Nickel-Legierung. Sie haben eine Masse von 9,68 g, einen Durchmesser von 27,25 mm und werden in den beiden Prägequalitäten Stempelglanz und Spiegelglanz hergestellt. Die Münzen in der Prägequalität Stempelglanz werden zum Nennwert (5 Euro) in den Verkehr gebracht. Die Ausgabe der Münzen in der Sammlerqualität Spiegelglanz erfolgt zu einem über dem Nennwert liegenden Verkaufspreis. Die Münze Deutschland wird über den genauen Preis und die konkreten Bestellmodalitäten rechtzeitig vor der Ausgabe informieren.

Die Bildseite, in deren Mittelpunkt das jeweilige Insekt steht, stammt für die Münze

  • „Schwalbenschwanz“ von dem Künstler Bastian Prillwitz aus Berlin,
  • „Rostrote Mauerbiene“ von dem Künstler Claudius Riedmiller aus Stuttgart,
  • „Gebänderte Prachtlibelle“ von dem Künstler Detlef Behr aus Köln.
Die Wertseite, die für alle Münzen der Serie verwendet wird, wurde von dem Künstler Andre Witting aus Berlin gestaltet. Sie zeigt einen Adler, den Schriftzug „BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND“, Wertziffer und Wertbezeichnung, die Jahreszahl 2023, die zwölf Europasterne sowie das Münzzeichen der jeweiligen Prägestätte ((„Schwalbenschwanz“ - Münzzeichen „G“ (Karlsruhe), „Rostrote Mauerbiene“ - Münzzeichen „D“ (München), „Gebänderte Prachtlibelle“ - Münzzeichen „J“ (Hamburg)).

Der glatte Münzrand enthält in vertiefter Prägung die Inschrift:

„WUNDERWELT INSEKTEN ·“

Quelle:
 

B555andi

Moderator
Teammitglied
Registriert
18.02.2004
Beiträge
7.085
Punkte Reaktionen
6.243
Den Schwalbenschwanz finde ich besonders schick ☺️.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet