Deutschland: 5-Euro-Sammlermünze „Planet Erde“ – Münze mit blauem Ring

Registriert
07.11.2003
Beiträge
13.190
Punkte Reaktionen
8.293

Eine 5-Euro-Sammlermünze „Planet Erde“ – Münze mit blauem Ring:



Die Bundesregierung hat beschlossen, eine 5-Euro-Sammlermünze „Planet Erde“ prägen zu lassen und im ersten Halbjahr 2016 auszugeben. Die Münze besteht aus drei Komponenten: Einem äußeren Ring, einem inneren Kern (Pille) sowie einem prägbaren, zwischen Ring und Pille eingefügten blauen Polymerring. Dieser ist transluzent – also teilweise lichtdurchlässig. Der Polymerring macht die 5-Euro-Münze weltweit zu einer Neuheit im Münzbereich.

Der glatte Münzrand enthält in vertiefter Prägung die Inschrift:

„BLAUER PLANET ERDE - BLAUER PLANET ERDE “

Mit der Ausgabe der Münz-Neuheit wird das aktuelle, auf den klassischen Münzsammler zugeschnittene Produkt-Angebot bereichert. Gleichzeitig soll mit der modernen Münze gerade bei jungen Zielgruppen ein breiteres Interesse an deutschen Sammlermünzen geweckt werden.

Der Entwurf der Münze stammt von dem Künstler Stefan Klein aus Iserlohn. Der Adler-Entwurf basiert auf einer Vorlage von Alina Hoyer aus Berlin.

In der Begründung der Jury für die Entscheidung heißt es:

„Der (…) Entwurf besticht durch seine klare Formgebung und der sehr gelungenen Umsetzung des vorgegeben Themas Planet Erde. Im inneren Bereich ist der Planet Erde dargestellt, dessen Kontinente durch eine Verdichtung von Punkten abstrahiert werden. Die geschickte Positionierung der Erdoberfläche unmittelbar an den Polymerring erfüllt zwei Funktionen: Der Planet wird durch den blauen Ring in einer Weise umrandet, dass der Betrachter ihn instinktiv als Atmosphäre der Erde auffasst. Weiterhin stellt der Ring die Verbindung zwischen Erde und Kosmos dar. Die unterschiedlichen Größen der dargestellten Himmelskörper reflektieren die Vielfalt astronomischer Objekte ...“

Die Wertseite zeigt einen Adler, den Schriftzug „BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND“, Wertziffer und Wertbezeichnung, die Jahreszahl 2016, die zwölf Europasterne sowie - je nach Prägestätte - das Münzzeichen „A“ (Berlin), „D“ (München), „F“ (Stuttgart), „G“ (Karlsruhe) oder „J“ (Hamburg).

Die Münze soll in den beiden Prägequalitäten Stempelglanz und Spiegelglanz hergestellt werden und ein Gewicht von 9 g aufweisen.


Quelle: siehe Zitat
 
Registriert
17.12.2010
Beiträge
521
Punkte Reaktionen
242
Soll es ja in verschiedenen Ausführungen - Stempel und Spiegelglanz - sowie wieder mit unserem 5 "beliebten" Münzzeichen geben.

Also wieder eine Vielzahl von Münzen für den Komplettsammler.
 
Registriert
31.03.2015
Beiträge
113
Punkte Reaktionen
41
Also ich finde die Münze extrem schön =)

Bin am Überlegen ob ich mir eine kaufen werde, obwohl ich eigentlich keine deutschen Münzen sammle.

Gibt von mir ein :respekt:
 
Registriert
28.06.2004
Beiträge
645
Punkte Reaktionen
919
Sehr schön, ich hätte nicht für möglich gehalten, dass man sich bei uns so etwas herzustellen traut.
Und wenn es die Münze dann noch zum Nennwert gibt, dann wird das sicher ein Renner.
Nur eine Serie wie die österreichischen Niob Münzen wird das hier wohl nicht werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.03.2008
Beiträge
5.497
Punkte Reaktionen
6.395
Hut ab! :respekt:

Das ist ja mal was anderes. Offensichtlich werden in Deutschland jetzt komplett neue Wege beschritten. Für mich wäre die Münze durchaus interessant, auch wenn ich diesen neuen Prägetechniken erst mal grundsätzlich skeptisch gegenüberstehe.

Doch das Revers von Stefan Klein hat schon was...
 
Registriert
06.04.2014
Beiträge
1.786
Punkte Reaktionen
903
Sorry, aber irgendwie erinnert der blaue plastik ring an die abstandshalter bei münzkapseln, damit nix scheppert.

Mir gefällts nicht, da wäre ein färben besser gewesen.
Aber hier scheiden sich bekanntlich die geister.
 
Registriert
13.02.2012
Beiträge
1.382
Punkte Reaktionen
389
Ebay Username
eBay-Logo lorry62
Sorry, aber irgendwie erinnert der blaue plastik ring an die abstandshalter bei münzkapseln, damit nix scheppert.

Mir gefällts nicht, da wäre ein färben besser gewesen.
Aber hier scheiden sich bekanntlich die geister.

"Abstandshalter" ist klasse...:lachtot:

Aber "bunte" Münzen finde ich generell nicht so schön (vor allem bei manchen AIDS-Schleifen gefällt mir sowas GAR nicht...:newwer:)

Aber mal ne ernstgemeinte Frage dazu:

Das ist ja meines Wissens der erste deutsche Fünfer. Wird da ne ganze Serie draus?
 

Seltengast

Moderator
Teammitglied
Registriert
26.03.2008
Beiträge
5.497
Punkte Reaktionen
6.395
Mich würde mal interessieren, wie dieser Kunststoffring Jahrzehnte überdauern soll, ohne dass die Münze irgendwann auseinanderfällt? Oder hat diese Münze bloß eine Haltbarkeit von ein paar Jahrzehnten?
 
Oben