www.honscha.de

DHL Onlinefrankierung: Leider nur noch Painpal als Zahlmethode möglich

Dieses Thema im Forum "Versand" wurde erstellt von bayreuth, 16. Oktober 2018.

  1. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    2.838
    Zustimmungen:
    1.329


    Hallo zusammen,

    habe heute festgestellt, dass DHL in der Onlinefrankierung leider nur noch Painpal akzeptiert, und das regt mich auf. Bis neulich konte man da bequem per Sofortüberweisung oder auch Kreditkarte bezahlen (Lastschrift wurde ja leider schon vor Ewigkeiten abgeschafft).
    Das kann doch nicht angehen, dass die Deutsche Post nur noch einen Amerikanischen Zahlungsdienstleister akzeptiert und sonst nix mehr.
    Konnte natürlich keine Paketmarke erstellen, da ich mich erst bei diesem Painpal anmelden musste. Die wollen dann eine Einzugsermächtigung, damit man ihnen Geld auf das Painpal-Konto überweisen kann, was ich dann in 2 Tagen (vielleicht) von dort an DHL überweisen kann. Ganz toll. So kann man natürlich auch Onlinekäufe gemütlich langsam und aufwändiger machen.
    Weil mit Sofortüberweisung wäre das ganze schon vom Tisch. Jetzt darf ich wenn ich weiß dass ich ein Paket versenden möchte zukünftig immer 2-3 Tage im Voraus das Painpal-Konto mit dem Passenden Betrag durch Überweisung aufladen, und ich kann im Kontoauszug nicht mehr sehen wofür das Geld verwendet wurde.
     
  2. FooFighter

    FooFighter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.478
    Zustimmungen:
    4.467
    Ebay Username:
    eBay-Logo pedri1610
    Du musst nicht 2 Tage vorher Geld zu PayPal überweisen. Du kaufst die Marke, bezahlst mit PayPal und danach wird das Geld im Laufe der nächsten Tage ganz gemütlich von deinem Konto abgebucht. Auf dem Kontoauszug siehst du dann auch, wofür das Geld wegging.
     
    lightning, Heinz-Rudolf und TheUndertaker gefällt das.
  3. -ich-

    -ich-

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    68
    Ebay Username:
    eBay-Logo dilbert0_1
    Genau! Und wenn Du gerne mit Kreditkarte gezahlt hättest, hinterlegst Du Deine Kreditkartenverbindung bei PayPal und Du hast es wie früher.
     
    Heinz-Rudolf gefällt das.
  4. helmschck

    helmschck

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    4
    A r m e s D e u t s c h l a n d

    Haben wir es wirklich schon so weit gebracht dass man für die Bezahlung eines deutschen Paketdienstes irgendwelche ausländischen Institutionen braucht.
    Wie heißt der Trump'sche Slogan: Amerika first!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Deutsche Banken, Kreditkarten und wohl bald auch Bargeld und den Euro braucht die Welt nicht mehr.

    G u t e N a c h t D e u t s c h l a n d
     
  5. lightning

    lightning

    Registriert seit:
    2012
    Beiträge:
    1.997
    Zustimmungen:
    640
    Ja, stell dir vor, das kann in einer globalisierten Welt passieren.
    Für die Bestellung einer Online-Paketmarke (oder was auch immer) nutzt du jetzt bereits reihenweise Services "ausländischer Institutionen".
    Ich will die Entscheidung der Post nicht verteidigen - sowas finde ich auch immer sehr ärgerlich. Aus der Sicht des Datenschutzes ist es letztlich egal, ob du per PayPal oder Kreditkarte zahlst (oder beides) - die Transaktionsdaten landen sowieso auf den Servern min. eines großen ausländischen Geheimdienstes. Und Sofortüberweisung finde ich aus diesem Blickwinkel betrachtet auch nicht ganz unproblematisch. Um das Lastschriftverfahren ist es aber tatsächlich schade.
     
  6. chrisild

    chrisild Sammler :)

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    3.832
    Zustimmungen:
    551
    Na ja, DHL hätte sich ja auch dafür entscheiden können, nicht ausschließlich eine Zahlungsweise anzubieten. Es gibt z.B. auch Paydirekt und Giropay. Aber vielleicht macht PayPal zu viel Druck?

    Tschüs,
    Christian
     
  7. Onkel Sam

    Onkel Sam

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    1.869
    Zustimmungen:
    879
    Was mich seit wenigen Wochen ungemein bei der Post aufregt ist, dass bei Onlinefrankierungen ins Ausland keine Datamatrxcode oder die Codecombination dir via Email mitversendet wird. Gänzlich verschwunden, nur noch innerhalb Deutschlands bekommst diesen DMC. Ein echter Rückschritt was den Kundenservice angeht. :motz:
     
  8. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    2.838
    Zustimmungen:
    1.329
    Giropay gab es ja früher, das war ja das eigene Bezahlsystem der Post. Ist aber zum 30.9. eingestellt worden.
     
  9. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    2.838
    Zustimmungen:
    1.329
    Das heißt also, wenn ich jetzt morgen die Marke kaufe, wird das Geld sowieso von meinem Bankkonto abgebucht und nicht vom dann gedeckten Painpalkonto, und mein Geld habe ich dann umsonst dorthin überwiesen?
    Das ist ja noch bescheuerter.
     
  10. phialca

    phialca

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    53
    Nein, das Geld wird vom PayPal abgebucht. Paypal holt sich danach das Geld von Deinem Bankkonto. PayPal schießt es Dir also vor.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden