www.honscha.de

Die 10 wichtigsten fragen zum Thema: Münzenkataloge

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Raphael, 20. Februar 2005.

  1. Raphael

    Raphael Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    12.958
    Zustimmungen:
    816


    1. Warum finde ich keinen perfekten Katalog?
    2. Warum sind die Preisangaben teilweise so weit von der Realität entfernt?
    3. Wann wird es endlich eine CD Version mit regelmäßigen Updates geben?
    .
    .

    so, weitere Fragen möchte ich gar nicht vorgeben. Ich hoffe es entwickelt sich eine rege Diskussion, immerhin hat der Autor des oft genannten Schön Kataloges seine Beteiligung in Aussicht gestellt.
     
  2. Tisc1

    Tisc1 Mitgliedschaft beendet

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    8
    Ebay Username:
    eBay-Logo Tisc2008
    Also Punkt 3 ist mir sofort aufgefallen. Hatte bis vor kurzem sehr viel mit Aktien zu tun. Jedes noch so kleine Trading-Board, Bank, Sparkasse oder ähnliches hatte auf Knopfdruck (bzw. Eingabe der WKN) den, zu dieser Zeit, aktuellen Kurs parat. Von den vielen Finanzsoftware-Angeboten ganz zu schweigen.

    Bei Münzsoftware suche ich bisher vergeblich nach etwas Vergleichbarem. Muß ja nicht stündlich sein, aber eine Onlineaktualisierung oder per CD muß doch wohl machbar sein?! Oder besteht so wenig Interesse an so etwas innerhalb der Münzsammelgemeinde?
     
  3. Raphael

    Raphael Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    12.958
    Zustimmungen:
    816
    Interesse sollte immens sein, zumindest hier im Forum.
     
  4. Insider

    Insider

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    1.525
    Zustimmungen:
    0
    Ebay Username:
    eBay-Logo gchiemsee
    Ein umfangreicher Katalog

    ..ist immer schon veraltet, wenn er erscheint... welche Preise sollen da rein? Ebay-Preise einer bestimmten Kalenderwoche? Durchschnittspreise aus Münzanzeigen? Verkauf- oder Ankaufspreise? Wer sollte das machen und noch wichtiger: WER SOLLTE DAS KAUFEN?? Die meisten Kataloge werden sicher über den Münzhandel abgesetzt. Ich glaube kaum, dass ein Münzhändler Interesse daran hat, einen Katalog zu verkaufen, wo niedrigere Preise als in seinem Laden ausgewiesen werden... das Projekt dürfte von vorneherein gestorben sein.
     
  5. Tisc1

    Tisc1 Mitgliedschaft beendet

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    8
    Ebay Username:
    eBay-Logo Tisc2008
    Also im heutigen Zeitalter der elektronischen Datenbanken ist doch das Einpflegen aktueller Daten überhaupt kein Problem. Man könnte doch beispielsweise ebay-Preise, Münzhandelshauspreise, sonstige Auktionspreise usw. ständig abrufen und in eine gemeinsam geführte Datenbank einfliessen lassen. Eines sollten sich auch Händler vor Augen führen: Jemand der Interesse an Münzen hat und sich mit Preisen beschäftigt, landet irgendwann von selbst bei ebay. Ob man dann dort oder doch lieber beim Händler kauft, ist doch jedem selbst überlassen. Oder hat hier jemand schon von einer Massenpleite aller Münzhändler gehört, seit es ebay gibt? Ich nicht.
     
  6. Raphael

    Raphael Super-Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    12.958
    Zustimmungen:
    816
    Bitte genau lesen:
    Schreibt doch bitte was ihr gut oder schlecht an Katalogen findet.
     
  7. Insider

    Insider

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    1.525
    Zustimmungen:
    0
    Ebay Username:
    eBay-Logo gchiemsee
    automatische Auswertung

    ist nur sehr schwer möglich... wie die Forumsmitglieder, die hier Tabellen über Ebay-Kursentwicklungen pflegen, schon leidlich festgestellt haben... ein automatisches Programm kann eben nicht erkennen, ob unter einer Auktion "San-Marino-2-Euro-2005", bei der erst im Text steht "hier wird nur der Folder geliefert, die Münze ist nicht Vertragsbestandteil" die Münze mit Folder, nur der Folder, nur die Münze oder sonstwas zu verstehen ist... hier sind automatischen Auswertungen Grenzen gesetzt.
    -
    Münzhandelhäuser werden auch kaum Ihre Datenbanken mit den Preisen offenlegen, damit Preisvergleichsmaschinen die jeweils günstigsten Angebote rausfiltern... bisher ist das noch keinem gelungen... alle Auswertungen sind mit grossem manuellem Aufwand verbunden oder sind ungenau. Für einen umfangreichen Katalog ist das bislang noch niemandem gelungen.

    -
    Wer sich alleine die Preistabellen in Münzen Revue und Money Trend anschaut, wird in Einzelfällen grosse Abweichungen zur Realität feststellen, teilweise werden dort über Jahre Münzen mit Preisen geführt, die gar nicht erschienen sind... :)))
     
  8. Tisc1

    Tisc1 Mitgliedschaft beendet

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    8
    Ebay Username:
    eBay-Logo Tisc2008
    @Insider

    Ob die Münzhandelshäuser wollen oder nicht, ist doch der Software egal. Ein Bot durchforstet die Online-Shops und registriert die Preise. Diese fliessen dann in die Datenbank.

    Was die Formulierung bei ebay betrifft, wäre ich mir nicht so sicher. Ich kenne ein Board, da beantwortet ein Bot bestimmte Fragen automatisch, so als sei er an ganz normaler User. Geht alles.
     
  9. jeggy

    jeggy ********

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    7.903
    Zustimmungen:
    288
    Natürlich haben die Münzhändler kein Interesse daran. Den Münzhändler wäre es am liebsten, wenn es gar keine frei erhältlichen Kataloge mit nicht von ihnen vorgegebenen Preisangaben, kein Privatverkauf-eBay und keine öffentlichen Saalauktionen gäbe ;)

    Nur spielt es im Münzengeschäft immer weniger eine Rolle, was diese gerne wollen. Der Markt öffnet sich immer mehr...

    Gruss,
    jeggy
     
  10. Bukanier

    Bukanier

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    6.398
    Zustimmungen:
    12
    Weil sie allesamt geschludert sind. Sie haben keine anständige Redaktion an sachkundigen, gebildeten Numismatikern mehr. Heute muß alles husch-husch von Programmen erledigt werden.
    Das würde ich noch am wenigsten kritsieren. In der Größenordnung stimmen sie meist, bis auf die absurden Fehler, die jahrelang fortgeschrieben werden, weil keiner mehr da ist, der das Produkt vor der Auslieferung noch einmal überprüft.
    Nie. So blöd ist kein Verlag. Die CDs würden nur massenhaft raubkopiert werden.

    Ich setze fort:

    4. Warum beherrscht keiner bei den Katalogverlagen mehr die deutsche Sprache ?

    5. Wieso schaffen sie es nicht, in der Katalogausgabe von 2005 wenigstens die Münzen von 2003 komplett aufzulisten ?

    Man soll mir nichts von den Schwierigkeiten erzählen, alle neueren Münzen zu erfassen. Hier in diesem Münzforum wird zum Teil ausführlich über Münzen diskutiert, die die großen Weltmünzenkatalog-Verlage vor zwei Jahren schon hätten kennen müssen.

    Punkt 6 bis 37 lasse ich weg. Ich könnte stundenlang über schlampige Kataloge schimpfen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden