Die Inflation galoppiert......

Registriert
17.11.2006
Beiträge
772
Punkte Reaktionen
1.381
Ich habe versucht, 2 Ster Hart-Holz zu kaufen.
Die ersten drei angefragten, wo ich schonmal gekauft hatte, hatten kein Holz mehr.
Im Baumarkt wollen die pro Ster 300 (!!) € + Lieferung.

Jetzt habe ich sie doch noch bekommen, für 400 € inkl. Lieferung. Holz ist Buche aus Slowenien (!), aber wenigstens trocken < 15% Restfeuchte abgelagert.

Letztes Jahr hab ich 220 € bezahlt für 2 Ster Hartholz, das ist mal ne Kostenexplosion.
Selbst mein Nachbar, der mir immer Fichte liefert für Ster 50 €, hat nur noch frisch abgeholztes und will da jetzt auch 95 € für.

Warm anziehen im Winter !
 
Registriert
31.12.2013
Beiträge
1.646
Punkte Reaktionen
1.180
Oh, das ist aber extrem bei euch. Auf dem Land die Tage Glück gehabt.

2Ster Buche zusammen 150€, Meterstücke gespalten und Selbstabholung 50KM entfernt.

Aber es soll ja wieder besser werden :lachtot:

 
Registriert
25.02.2002
Beiträge
4.969
Punkte Reaktionen
1.820
... Statt über hohe Preise zu jammern, sollte man schaun was man aktiv machen kann um den Verbrauch zu senken. Mal den Plasmafernseher komplett abschalten und ein Buch lesen, z.B., oder falls noch vorhanden, die alten 300W Halogen Deckenfluter gegen eine moderne LED Beleuchtung austauschen...
.... Tee mit kaltem Wasser kochen, Waschlappen statt Dusche/Badewanne, Abwaschwasser für die Toilettenspülung benutzen, kann man alles machen, muss man aber nicht. Moderne Bücher haben übrigens eine energiesparende LED-Hintergrundbeleuchtung, da braucht man weder einen Deckenfluter noch eine Energiesparlampe. Da kann man schön im Dunkeln sitzen und trotzdem lesen.

Ich schalte jetzt meinen Sony KDL-46X4500 (270 Watt), den Yamaha RXV-1900 Surround-Receiver (500 Watt), Apple-TV (1,2 Watt) an, schaue eine Folge "Titans" auf Netflix und lasse mir vom einem unserer DYSON PH01 Pure Humidify + Cool (43 Watt) Luft zufächeln. Solange sich bei Reuth Leute kaputtsparen, wird es ja hier in Sachsen sicher keinen Blackout geben :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
22.08.2009
Beiträge
8.346
Punkte Reaktionen
8.632
Ich verballere zur Zeit pro Stunde 1,3 kWh für die Klimaanlage. Das ganze von 8-20 Uhr. Unser Schlafzimmer hat dann 20° und es lässt sich wunderbar schlafen. Ohne schlechtes gewissen, denn ehe ich meinen selbst erzeugten PV-Strom für 14,3 Cent/kWh einspeise, verbrauche ich den lieber selber. Für ebenfalls 14,3 Cent.
Denn eine vernüftige Speicherung für den Winter gibt es nicht, auch wenn die Grünen und Grünininen ständig von noch mehr Erneuerbaren reden. Jetzt ist genug da, im Winter leider nicht, bei Dunkelheit und Flaute.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
4.299
Punkte Reaktionen
2.985
Selbst mein Nachbar, der mir immer Fichte liefert für Ster 50 €, hat nur noch frisch abgeholztes und will da jetzt auch 95 € für.
Vor einigen Wochen wurde ich hier ja von einigen böse zusammengeschissen für meine Annahme dass man vom Waldbesitzer Holz weiterhin günstiger als vom Baumarkt bekommt.
Und siehe da, ein Ster Fichte inkl. Lieferung für 95 Euro vom Nachbarn statt vorher 50 Euro. Hat sich verteuert, weil der Nachbar verständlicherweise auch seinen Schnitt machen will, ist aber deutlich billiger als im Handel...
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
4.299
Punkte Reaktionen
2.985
Ich verballere zur Zeit pro Stunde 1,3 kWh für die Klimaanlage. Das ganze von 8-20 Uhr. Unser Schlafzimmer hat dann 20° und es lässt sich wunderbar schlafen. Ohne schlechtes gewissen, denn ehe ich meinen selbst erzeugten PV-Strom für 14,3 Cent/kWh einspeise, verbrauche ich den lieber selber. Für ebenfalls 14,3 Cent.
Denn eine vernüftige Speicherung für den Winter gibt es nicht, auch wenn die Grünen und Grünininen ständig von noch mehr Erneuerbaren reden. Jetzt ist genug da, im Winter leider nicht, bei Dunkelheit und Flaute.
Bei der Menge an Solarstrom könntest du über einen Batteriespeicher nachdenken. Dann kannst du auch nachts deinen eigenen Solarstrom nutzen.
 
Registriert
22.10.2016
Beiträge
482
Punkte Reaktionen
361
Bei der Menge an Solarstrom könntest du über einen Batteriespeicher nachdenken. Dann kannst du auch nachts deinen eigenen Solarstrom nutzen.

Aber der kostet wieder wieviel (inkl. Leitungen, Aufbau, Wartung)? Und hat sich dann wann amortisiert? Ernsthafte Frage. Hat jemand Erfahrungen?
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet