Die Inflation galoppiert......

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
4.247
Punkte Reaktionen
2.925
Komisch das diese Lügengeschichte von Siemens Energy bestätigt wurde. :rolleyes:
Der Ruzze arbeitet bei seinen Lügen gerne mit einem wahren Kern, zumindest ab und an, man darf aber nichts glauben was da so erzählt wird.
Der wahre Kern ist, das der Verdichter bei der Wartung in Kanada steht. Die Lügengeschichte ist, das wegen dem Verdichter der auch schon im Februar in Kanada stand, das Gas das im März und April mit 160 Mio m² am Tag durch die Röhre geflossen ist plötzlich im Juni nur noch mit 112 Mio m² am Tag und dann plötzlich mit 67 Mio m² am Tag fließt, während gleichzeitig die Jamal Pipeline durch Polen seit Monaten (seit Polen der Hahn zugedreht wurde) gar nichts liefert...
Es geht also sehr wohl ohne diesen Verdichter, die Pipeline mit Maximaldurchleitung zu betreiben.
 
Registriert
17.02.2006
Beiträge
7.113
Punkte Reaktionen
4.551
Der Ruzze arbeitet bei seinen Lügen gerne mit einem wahren Kern, zumindest ab und an, man darf aber nichts glauben was da so erzählt wird.
Der wahre Kern ist, das der Verdichter bei der Wartung in Kanada steht. Die Lügengeschichte ist, das wegen dem Verdichter der auch schon im Februar in Kanada stand, das Gas das im März und April mit 160 Mio m² am Tag durch die Röhre geflossen ist plötzlich im Juni nur noch mit 112 Mio m² am Tag und dann plötzlich mit 67 Mio m² am Tag fließt, während gleichzeitig die Jamal Pipeline durch Polen seit Monaten (seit Polen der Hahn zugedreht wurde) gar nichts liefert...
Es geht also sehr wohl ohne diesen Verdichter, die Pipeline mit Maximaldurchleitung zu betreiben.
Da ist nicht nur eine Gasverdichterturbine im Einsatz sondern mehrere und alle müssen regelmäßig gewartet werden.
Und selbst wenn, ich hätte den Gashahn für Europa schon gleich am Anfang abgedreht, dann wäre hier schön längst Schluss mit lustig.
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
4.247
Punkte Reaktionen
2.925
Öl ins Feuer gießen wird das Feuer niemals löschen.
Aber mit einer Bastelei aus Panzer und Flugzeugturbinen kriegt man jedes Ölfeuer ausgeblasen.
Der Ruzzenarmee muss das ein für alle Mal das Genick gebrochen werden (dann gibt sich vielleicht auch das mit der Trollarmee die über die sozialen Medien den Westen beeinflusst). Denn wenn sie in der Ukraine gewonnen hätten durch unterlassene Hilfeleistung des Westens, wird Moldawien als nächstes dran sein, dann Georgien und in ein paar Jahren dann das Baltikum.
Die Taktik ist langfristig: Medienoffensive und Meinungsbeeinflussung in den anderen Staaten, Zwietracht säen wo es geht zwischen Staaten und innerhalb von Staaten, Beeinflussung von Wahlen um genehme Ruzzlandfreundliche Politiker zu bekommen (in Deutschland: AfD, in USA: Trump, in Frankreich: Le Pen etc.).
In der Ukraine sah das so aus, das der korrupte Janukowitsch massiv unterstützt wurde. Als Gegenleistung hat diese Marionette dann sich die Taschen vollgemacht, und "abgerüstet" (die massiven Bestände an Sowjetwaffen und Rüstungsindustrie der Ukraine wurden abgebaut, verschrottet und verkauft, die Kampfkraft der Armee bewusst reduziert, mit dem Ziel, das Land Sturmreif zu machen. 2014 dann die Revolution auf dem Maidan, es waren vor allem zu Beginn hauptsächlich Schüler und Studenten, aber die Westmedien haben sich von der Ruzzenpropaganda veralbern lassen, und plötzlich waren es "Rechtsextreme finanziert von Oligarchen". Über 100 Tote, heute weiß man, dass die Scharfschützen Ruzzische Spezialeinheiten waren, die einfach mal so Zivilisten im Nachbarland abgeschlachtet haben...
Die Menschen haben sich nicht unterkriegen lassen, Janukowitsch wurde gestürtzt, aber da die Armee schwach war, hat sich Ruzzland die Krim unter den Nagel reißen können und der Westen hat zugesehen, weil der Widerstand nur gering war (was sollen schlecht ausgebildete Wehrpflichtige ohne gescheite Ausrüstung auch schon ausrichten gegen Profisoldaten).
Zum Glück hat die Ukraine seit 2014 eine professionelle Armee aufgebaut, sonst wäre der Blitzkrieg vermutlich erfolgreich gewesen.

Man stelle sich mal vor, Trumps Putsch wäre erfolgreich gewesen, die USA hätten die Nato verlassen und Europa wäre auf sich gestellt. Le Pen gewinnt in Frankreich und die EU hat nach dem Brexit keine Atomwaffen mehr im Arsenal. Der Kremlhitler könnte jetzt Land für Land nach belieben durchmarschieren bzw. seinen Willen diktieren. Nein danke!
 

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
4.247
Punkte Reaktionen
2.925
Da ist nicht nur eine Gasverdichterturbine im Einsatz sondern mehrere und alle müssen regelmäßig gewartet werden.
Und selbst wenn, ich hätte den Gashahn für Europa schon gleich am Anfang abgedreht, dann wäre hier schön längst Schluss mit lustig.
Der Kremlhitler braucht aber die Einnahmen zur Finanzierung des Krieges (und muss das geförderte Gas wegbekommen weil man die Quellen nicht abschalten kann).
Das Gas macht ca. 25% der Einnahmen aus, Öl ist grob 75%. Durch das Europäische Ölembargo (bzw. die reduzierte Kaufbereitschaft) in den letzten Monaten hat es massiven Einnahmeeinbruch gegeben. Mittlerweile fließen über den Kriegsgewinnler Indien seit Ende Mai wohl Öleinnahmen, die erlauben das er beim Gas etwas Spielraum für solche Späße hat.
Große Verdicher sind im Westen in der Regel 5 Jahre im Dauerbetrieb bis eine Inspektion / Überholung ansteht, und können auch Jahrzehnte ohne Probleme und große Reparaturen laufen (ich habe mal einen Druckluftverdichter gesehen bei einer Führung, ein Laufrad so groß wie ein Haus, in Betrieb seit den 50er Jahren...)
Deutschland wird auch diese Krise meistern, aber ob Ruzzland langfristig ohne Siemens Technologie zurechtkommt? Die Chinesischen Pipelines in China nutzen auch Westtechnik...
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
8.275
Punkte Reaktionen
8.401
In ca 2 Wochen bekommen (ich als Uropa) wir ein neues Baby.
Zur Taufe ist es Tradition (wer es sich leisten konnte) ein Sparbrief und ganz früher ein Goldstück.
Ich eröffne schon seit Jahren bei meiner Sparkasse ein Aktiendepot (bis 18 Jahren gratis)
Und für den neuen Zuwachs, kommen als erstes in dieses Portfolio BASF-Aktien.
MfG Heinz-Rudolf
Leg ruhig noch ein Goldstück dazu. Sicher ist sicher!;)
 
Registriert
31.12.2013
Beiträge
1.582
Punkte Reaktionen
1.102
Aber mit einer Bastelei aus Panzer und Flugzeugturbinen kriegt man jedes Ölfeuer ausgeblasen.
Der Ruzzenarmee muss das ein für alle Mal das Genick gebrochen werden (dann gibt sich vielleicht auch das mit der Trollarmee die über die sozialen Medien den Westen beeinflusst). Denn wenn sie in der Ukraine gewonnen hätten durch unterlassene Hilfeleistung des Westens, wird Moldawien als nächstes dran sein, dann Georgien und in ein paar Jahren dann das Baltikum.
Die Taktik ist langfristig: Medienoffensive und Meinungsbeeinflussung in den anderen Staaten, Zwietracht säen wo es geht zwischen Staaten und innerhalb von Staaten, Beeinflussung von Wahlen um genehme Ruzzlandfreundliche Politiker zu bekommen (in Deutschland: AfD, in USA: Trump, in Frankreich: Le Pen etc.).
In der Ukraine sah das so aus, das der korrupte Janukowitsch massiv unterstützt wurde. Als Gegenleistung hat diese Marionette dann sich die Taschen vollgemacht, und "abgerüstet" (die massiven Bestände an Sowjetwaffen und Rüstungsindustrie der Ukraine wurden abgebaut, verschrottet und verkauft, die Kampfkraft der Armee bewusst reduziert, mit dem Ziel, das Land Sturmreif zu machen. 2014 dann die Revolution auf dem Maidan, es waren vor allem zu Beginn hauptsächlich Schüler und Studenten, aber die Westmedien haben sich von der Ruzzenpropaganda veralbern lassen, und plötzlich waren es "Rechtsextreme finanziert von Oligarchen". Über 100 Tote, heute weiß man, dass die Scharfschützen Ruzzische Spezialeinheiten waren, die einfach mal so Zivilisten im Nachbarland abgeschlachtet haben...
Die Menschen haben sich nicht unterkriegen lassen, Janukowitsch wurde gestürtzt, aber da die Armee schwach war, hat sich Ruzzland die Krim unter den Nagel reißen können und der Westen hat zugesehen, weil der Widerstand nur gering war (was sollen schlecht ausgebildete Wehrpflichtige ohne gescheite Ausrüstung auch schon ausrichten gegen Profisoldaten).
Zum Glück hat die Ukraine seit 2014 eine professionelle Armee aufgebaut, sonst wäre der Blitzkrieg vermutlich erfolgreich gewesen.

Man stelle sich mal vor, Trumps Putsch wäre erfolgreich gewesen, die USA hätten die Nato verlassen und Europa wäre auf sich gestellt. Le Pen gewinnt in Frankreich und die EU hat nach dem Brexit keine Atomwaffen mehr im Arsenal. Der Kremlhitler könnte jetzt Land für Land nach belieben durchmarschieren bzw. seinen Willen diktieren. Nein danke!
Ach Bayreuth, du erinnerst mich stark an unsere Luftschlosspolitiker. Die Leben auch in Wolkenkuckucksheim.

Dem Russen wird nicht das Genick gebrochen. Genau so wie er den Krieg nicht verlieren wird. Was heißt verlieren? Sich nur mit dem Osten der Ukraine zufrieden geben und der Landverbindung zur Krim? (So wird es aussehen am Ende, vermutlich, wenn man keinen jahrelangen Stellvertreterkrieg haben möchte).

Ebenso hat der Russe den längeren Atem, da kaum etwas zu verlieren.

Europa hat hier eindeutig das Nachsehen wir haben alles zu verlieren und stürzen uns in neue Abhängigkeiten. Vor allem wir in Deutschland. Geht es Deutschland schlecht, geht es der EU schlecht, da das Geld fehlt.

Aber auch Luftschlossbauer werden zeitnah auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt werden.
Unfassbare Naivität, gepaart mit Wunschdenken, fern jeder Realität, die ich bei dir lese.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
08.07.2009
Beiträge
457
Punkte Reaktionen
31
In ca 2 Wochen bekommen (ich als Uropa) wir ein neues Baby.
Zur Taufe ist es Tradition (wer es sich leisten konnte) ein Sparbrief und ganz früher ein Goldstück.
Ich eröffne schon seit Jahren bei meiner Sparkasse ein Aktiendepot (bis 18 Jahren gratis)
Und für den neuen Zuwachs, kommen als erstes in dieses Portfolio BASF-Aktien.
MfG Heinz-Rudolf
Du hast recht mit den Aktien.
Aktien verkauft man als "kleiner Mann" nicht.Die vererbt man.
Aber man ärgert sich schon.
Aber wo & was soll man dann z.Zt.anlegen ?

Verstehe da unsere Politik nicht. Klar verdienen die sich ne goldene Nase bei höheren Spritpreisen. Wenn man wirklich was tun wollen würde: Wie in Östereich darf der Spritpreis nur noch 1x am Tag geändert werden und fertig. Preisabsprachen, volle Tankstellen zu bestimmten Uhrzeiten und 27 Benzinpreisänderungen pro Tag sind einfach nur nervig!
Das geht mit der FDP nicht. SCHADE !!!
 

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Registriert
24.06.2009
Beiträge
6.824
Punkte Reaktionen
9.877
Man hätte den Krieg in der Ukraine unbedingt verhindern müssen.
Aber dazu hätten beide Seiten kompromißbereit sein müssen.
Jetzt, wo der Krieg im Gange ist, hat er seine eigene Dynamik.
Leider ist niemand mehr gewillt, diese Dynamik zu durchbrechen und nochmal ernsthaft an den Verhandlungstisch zurückzukehren.
Der "normale" Bürger ist seiner politischen Führung wie so oft in der Geschichte schutzlos ausgeliefert und muß mit den Konsequenzen von deren Politik leben.
Corona hat in den letzten Jahren schon viel Schaden angerichtet.
Aber jetzt besteht die sehr große Gefahr, daß unser Land endgültig in den Ruin getrieben wird.
Und man kann nur machtlos zusehen.
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
8.275
Punkte Reaktionen
8.401
Wolfgang, worauß sollte denn der Kompriß Ukraine/Russland bestehen? Putin bekommt den Donbas und Luhansk?
Und in 2 Jahren will er Transnistrien. In 5 dann das Baltikum?
Das ist der gleiche Mist wie damals bei den Nazis. Wenn man da nicht gegehält, ist man irgendwann unter derer Knute. Ich habe unter den Russen, im Vasallenstaat DDR gelebt, dass möchte ich nicht mehr. Wohlgemerkt, der Westen ist nicht unschuldig daran wie es gekommen ist, das liegt aber schon mehrere Jahre zurück.
 
Registriert
16.06.2011
Beiträge
355
Punkte Reaktionen
177
HURRA, HURRA, HURRA, CORONA/COVID IST ENDLICH VORBEI!!!

(Jedenfalls danach zu urteilen, dass ein gewisser Jemand den Thread gewechselt hat und uns wieder mit länglichen Posts, äh, informiert und den anwesenden Dumpfbacken wie mir die Welt erklärt... :cool:)
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet