www.honscha.de

Die Re-Monetisierung des Goldes

Dieses Thema im Forum "Edelmetalle" wurde erstellt von mesodor39, 17. November 2009.

  1. mesodor39

    mesodor39

    Registriert seit:
    2003
    Beiträge:
    4.760
    Zustimmungen:
    343
    Ebay Username:
    eBay-Logo mesodor39


    lest selbst, was in Afghanistan abgeht:

    Army tells its soldiers to 'bribe' the Taleban - Times Online

    Zitat daraus:

    The Taleban is known to pay about $10 (£5.95) a day to recruit local fighters.

    Major-General Paul Newton said: “The best weapons to counter insurgents don’t shoot. In other words, use bags of gold in the short term to change the security dynamics. But you don’t just chuck gold at them, this has to be done wisely.”


    Zitatende


    (1) Als es im 4. und im 5. Jahrhundert mit Rom bergab ging, erkauften sich dessen Kaiser Frieden auf Zeit durch Goldtribute an Barbaren.

    (2) Das Grahamsche Gesetz sagt, daß das schlechte Geld das gute Geld aus dem Umlauf verdrängt. Gutes Geld wird dann behalten und schlechtes Geld wird dann ausgegeben.


    Zitat Alan Greenspan, Ex-Fed-Boss:
    "Gold still represents the ultimate form of payment in the world. It's interesting that Germany could buy materials during the war only with gold." ... "In extremis fiat money is accepted by nobody and gold is always accepted and is the ultimate means of payment."
    Zitatende

    Die Taliban zahlen mit Falschgeld (Dollars).

    Großbritannien mit richtigem Geld (Gold).

    Scheinbar ziehen die Afghanen (Muslime) Goldzahlungen Dollarzahlungen vor.

    Auch im Koran steht sinngemäß, daß Spenden / mildtätige Gaben nur dann den Weg ins Paradies ebenen können, wenn diese in Gold oder in Silber erfolgen....

    Spätestens hiermit ist der unwiderlegbare Beweis erbracht, daß Gold wieder Geld geworden ist.
     
  2. Lolo!

    Lolo!

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    4.915
    Zustimmungen:
    382
    Das würde voraussetzen, dass es auch Zeiten gab, in denen Gold nicht als Zahlungsmittel akzeptiert wurde. Meiner Meinung nach war Gold schon immer Geld und wird es auch immer bleiben. ;)
     
  3. Lord Vetinari

    Lord Vetinari

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    48
    Mesi, "bags of gold" ist umgangsprachlich, genau wie bei uns "Sack voll Geld".
    Grob übersetzt: "man sollte sie aber nicht einfach mit Geld zuscheißen, sondern...."
    Interpretier bitte nicht mehr rein als tatsächlich drinsteht.

    Und die Amis zahlen mit Dollars, ebenso wie die Briten (Kein Mensch da unten will Pfund).
    Im LOYAL (Reservistenzeitschrift) war da letztens ein recht guter bericht drin.
     
  4. Collettore

    Collettore

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    85
    Hallo!
    Der Ausspruch eines hochrangigen britischen Generals muss aus dem 19. Jh. stammen (Die Briten haben in Afghanistan teilweise schwere Niederlagen erlitten):
    "In Afghanistan kommt ein mit Gold beladener Esel weiter als 50.000 schwer bewaffnete Soldaten."

    Diese Tatsache scheint auch heute durchaus noch Gültigkeit zu haben; daraus aber auf eine Remonetisierung des Goldes zu schließe erscheint mir allerdings etwas gewagt.

    Grüße
    collettore
     
  5. Tulitei

    Tulitei

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    3.230
    Zustimmungen:
    700
    Jaja ... ich habe nur verstümmelt zitiert ... aber da hast du wieder eine Vorlage dahingesemmelt ... D A N K E !
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden