www.honscha.de

Dirham der Abbasiden?

Dieses Thema im Forum "Wert-/Bestimmungsanfragen" wurde erstellt von holzten, 9. Mai 2019.

  1. holzten

    holzten

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    2


    Hallo,

    die im Bild dargestellte Münze könnte ein Dirham der Abbasiden sein. Auffällig ist die merkwürdige Strukturierung des Münzbildes, die den Anschein eines Gusses hat. Das Gewicht beträgt 2,34g und der Durchmesser 26,33mm. Das Stück ist nicht magnetisch.

    Was meint ihr? Fälschung oder Original?
    Welchem Kalifen und welcher Prägestätte kann man das Stück zuordnen?

    Viele Grüße und Danke für eure Hilfe
     

    Anhänge:

  2. holzten

    holzten

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    2
    Das Stück scheint eher von den Umayyaden zu sein. Das mittlere Stück hinter nachfolgendem Link kommt vom Motiv und den Schriftzeichen her dem gezeigten Stück schon sehr nahe.
    Spink - Auction 17004

    Mich stört allerdings noch der raue Münzgrund. Zudem sehen die Schriftzeichen nicht so schön geschmeidig aus, wie bei Vergleichsstücken. Bei modernen Münzen würde man das als Fälschungskriterium deuten.
     
  3. pingu

    pingu Registered User

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    1.207
    Zustimmungen:
    644
    Hallo,

    rein nach den Bildern halte ich das Stück für einen modernen Guss - und damit für eine Fälschung/Nachahmung.
    Der Stiel der Schriftzeichen entspricht nicht den Originalen - er ist ungewöhnlich hart, scharfkantig - wie du schon schreibst "nicht so schön geschmeidig".

    Grüße
    pingu
     
  4. holzten

    holzten

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    2
    Danke für deine Meinung. Ich konfrontiere mal den Verkäufer damit. Mal sehen was er dazu meint.

    Viele Grüße
    holzten
     
  5. ischbierra

    ischbierra

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    1.003
    Ebay Username:
    eBay-Logo ischbierra
    Und, was hat er gemeint?
     
  6. holzten

    holzten

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    2
    Ich sehe ihn erst nächstes Wochenende und werde dann bescheid geben.

    Viele Grüße
    holzten
     
  7. holzten

    holzten

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    das Stück wurde problemlos zurückgenommen und ich habe eine diesmal echte Ersatzmünze erhalten. Hab mich sehr gefreut. Das falsche Exemplar stammt aus einem Set zum Thema Münzen der Seidenstraße. Der Distributor war nicht mehr herausfindbar. Sätze zu diesem Thema gibt es von verschiedenen Handelshäusern. Das Witzige daran: Die Münze könnte tatsächlich in der Nähe der alten Seitenstraße produziert worden sein, nur eben ein paar Jahrhunderte später.

    Viele Grüße
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden