• Serverupdate heute im Laufe des Tages: Heute wird das Forum und mein Online-Shop temporär nicht erreichbar sein. Grund dafür ist ein Umzug des Servers auf eine leistungsfähigere Hardware!

Diskussion "Bayerische Geschichtstaler"

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
24.06.2009
Beiträge
6.252
Punkte für Reaktionen
7.645

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
24.06.2009
Beiträge
6.252
Punkte für Reaktionen
7.645
Eine weitere Buchempfehlung von mir :

Carolin Philipps
"Therese von Bayern - Eine Königin zwischen Liebe, Pflicht und Widerstand"
PIPER-Verlag
ISBN 978-3-492-30444-3

Dieses Buch ist interessant für alle, die mehr über das Leben und den Alltag des bayerischen König Ludwig I. und seiner Familie wissen wollen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
24.06.2009
Beiträge
6.252
Punkte für Reaktionen
7.645
Auf der MA-Plattform wird aktuell ein interessanter Geschichtstaler angeboten.
Es handelt sich um eine Probe des Talers "Auf den Prinzen Otto von Bayern als erstem König von Griechenland 1832" (J 42).
Bei diesem Taler ist das Wappenschild leer (normal zeigt es ein Kreuz).
Als Erhaltung wird St angegeben, weiterhin soll es sich um einen EA handeln. Der Verkäufer verlangt für das Stück EUR 2.000 !
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
30.03.2011
Beiträge
7.078
Punkte für Reaktionen
10.128

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
24.06.2009
Beiträge
6.252
Punkte für Reaktionen
7.645
Bei der Herbstauktion von Emporium Hamburg (Auktion 79 vom 16.11.-18.11.2017) wird eine absolute Rarität angeboten.
Es handelt sich um einen Goldabschlag des Geschichtstalers J 45 "Landtag 1834".

Laut Auktionsbeschreibung sind "weniger als 4 Exemplare bekannt", der Ausrufpreis liegt bei 24.500 Euro !
 
Mitglied seit
07.11.2003
Beiträge
13.034
Punkte für Reaktionen
8.231
Bei der Herbstauktion von Emporium Hamburg (Auktion 79 vom 16.11.-18.11.2017) wird eine absolute Rarität angeboten.
Es handelt sich um einen Goldabschlag des Geschichtstalers J 45 "Landtag 1834".

Laut Auktionsbeschreibung sind "weniger als 4 Exemplare bekannt", der Ausrufpreis liegt bei 24.500 Euro !
Hoffentlich hast Du gespart ;)
 

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
24.06.2009
Beiträge
6.252
Punkte für Reaktionen
7.645
Bei der Herbstauktion von Emporium Hamburg (Auktion 79 vom 16.11.-18.11.2017) wird eine absolute Rarität angeboten.
Es handelt sich um einen Goldabschlag des Geschichtstalers J 45 "Landtag 1834".

Laut Auktionsbeschreibung sind "weniger als 4 Exemplare bekannt", der Ausrufpreis liegt bei 24.500 Euro !
Der genannte Geschichtstaler-Goldabschlag ging übrigens für 41.000 Euro weg !
(Aufgeld fällt bei den online-Auktionen ja keines an).
 
Mitglied seit
08.09.2012
Beiträge
177
Punkte für Reaktionen
157
Hallo zusammen, ich hätte eine Frage an die Experten.: kann es eine einseitige Probe zum Doppeltaler Orlando di Lasso geben, welcher aus Silber ist, aber nur knapp 30 Gramm wiegt?
Danke.
 

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
24.06.2009
Beiträge
6.252
Punkte für Reaktionen
7.645
Hallo zusammen, ich hätte eine Frage an die Experten.: kann es eine einseitige Probe zum Doppeltaler Orlando di Lasso geben, welcher aus Silber ist, aber nur knapp 30 Gramm wiegt?
Danke.
Hallo RedAuerbach

Wie kommst Du auf die Vermutung, daß es eine solche Probe geben könnte ? Hast Du das Stück irgendwo angeboten gesehen ?
Könntest Du evtl. ein Foto von der Münze hochladen ?
 
Mitglied seit
08.09.2012
Beiträge
177
Punkte für Reaktionen
157
Servus, ja, es wurde mir vorgelegt. Es gibt aber nur einen Scan (recht dunkel) der VS, und eben das Gewicht (ca. 29,7g).
Den Scan könnte ich diese Woche mal hier hochladen. Ich dachte aber nach der Antwort von reining, dass sich das nicht mehr lohnt.
Gruß.
 

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
24.06.2009
Beiträge
6.252
Punkte für Reaktionen
7.645
Ich dachte aber nach der Antwort von reining, dass sich das nicht mehr lohnt.
Auch ich habe in meinen Katalogen keinen Hinweis auf eine solche Probe finden können.
Welchen Durchmesser hat denn das Stück ? Wie ist der Rand ausgeführt ?
Ist vielleicht irgendwo eine Punze zu finden ?
 

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
24.06.2009
Beiträge
6.252
Punkte für Reaktionen
7.645
Bei der Künker-Herbstauktion (o7.10.-11.10.2019) wurde ein Geschichtstaler "Den Benediktinern wieder eine Lehranstalt übergeben" (J 52) in der Erhaltung f.St angeboten. Die Münze befand sich in einem NGC-Plastiholder mit der Bewertung MS 67.
Der Ausrufpreis lag bei EUR 600.00, der Zuschlag erfolgte erst bei EUR 4.200.00.

Natürlich haben Geschichtstaler in dieser Erhaltung ihren Preis.
Aber dieser Typ zählt nicht zu den raren Geschichtstalern.
Meine Aufzeichnungen sind zwar sehr lückenhaft, aber ein vierstelliges Auktionsergebnis dürfte es bei diesem Typ in vergleichbarer Erhaltung noch nicht gegeben haben. Und hier liegen wir noch ein mehrfaches darüber !
Eine Erklärung habe ich ehrlich gesagt nicht.
Erwähnenswert ist allerdings, daß es sich bei dem Stück um eine Zweitausgabe bzw. Nachprägung aus den 1840er oder frühen 1850er Jahren handelt.
 
Mitglied seit
05.04.2002
Beiträge
616
Punkte für Reaktionen
128
Website
Website besuchen
Exakt diese Münze hat 2017 bei Hirsch 1.200 Euro erzielt. (Ausruf 350) - der bis dahin höchste Zuschlag
Da hat jemand wohl auf Risiko gekauft und 2 1/2 Jahre später etwas verdient.
 

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
24.06.2009
Beiträge
6.252
Punkte für Reaktionen
7.645
Hallo Sammlerfreunde

Bei Durchsicht einer vor kurzem durchgeführten Münzauktion fiel mir auf, daß von folgendem Geschichtsdoppeltaler

Auf die Einteilung des Königreiches Bayern auf geschichtlicher Grundlage 1838
J 67 , AKS 99 , Wittelsbach 2751 , Dav. 582 , Kahnt 103 , Thun 76 , Stutzmann 224 a-b

zwei Varianten aufgeführt wurden (AKS 99a und 99b).

Ich selbst konnte bei den Auktionsbildern keinen Unterschied feststellen.
Vielleicht weiß von euch jemand, auf was sich die Varianten beziehen.

Als Anhang habe ich ein Foto meines eigenen Doppeltalers hochgeladen.


J 67 (2).JPG
 
Mitglied seit
05.04.2002
Beiträge
616
Punkte für Reaktionen
128
Website
Website besuchen
Leider kann ich nicht um die Ecke gucken ;)
Die Unterschiede beziehen sich auf die Randschriften - analog zu 98a bis c und eine neue 99 d
Seite 84 im AKS
 

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
24.06.2009
Beiträge
6.252
Punkte für Reaktionen
7.645
Hallo Klaus

Jetzt bin ich wieder wach ;).
Na klar, der Unterschied bezieht sich auf die Randschriften :).
Im Geschichtstaler-Startbeitrag hatte ich ja selbst schon einmal die verschiedenen Varianten aufgeführt :

Bei J 66 gibt es 4 Abarten :
a) DREY-EINHALB GULDEN ** VII E.F.M. **
b) DREY-EINHALB GULDEN ** VII EFM **
c) DREY EIN HALBER GULDEN * VII E.F.M. *
d) DREY-EINHALBULDEN * VII E.F.M. * (also fehlendes G)
und weitere Varianten von Punkten und Sternen.
Bei J 67 gibt es die Abarten : a), b) und c)
Bei J 69 gibt es die Abarten : a) und c)
Bei J 68 sowie J 70 bis J 79 gibt es die Abarten : a) und b)
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet