www.honscha.de

Diskussion Reichsgoldmünzen

Dieses Thema im Forum "Deutschland von 1871 bis 1948" wurde erstellt von namibia, 4. Oktober 2003.

  1. bugi1976

    bugi1976

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    86


    ich trau mich auch mal und vergebe ein vz+ (mit ev. Randschaden auf 1/2 1 Uhr - könnte aber auch eine Reflexion sein) und finde 500 Euro dafür in Ordnung wenn kein Randschaden vorhanden ist
     
  2. Alexostylo

    Alexostylo

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    544
    Vielen Dank an euch vier! Woran erkenne ich, ob die Stempel korrodiert waren? Ich hänge mal Bilder der schlechteren ,,Brudermünze'' an. Hier erkennt man Revers möglicherweise rostbedingte Verfärbungen. Dieses Stück hat aber Stempelrisse, die der ,,bessere'' Karl nicht hat.
     

    Anhänge:

    • e.jpg
      e.jpg
      Dateigröße:
      769,1 KB
      Aufrufe:
      93
    • z.jpg
      z.jpg
      Dateigröße:
      723,1 KB
      Aufrufe:
      94
  3. bugi1976

    bugi1976

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    86
    8D7C1C84-4437-4BF1-86BA-EDED90CE86AF.jpeg 5883DF61-441B-441B-B700-8099EA5484CE.jpeg 96F68F55-09E7-4D7B-9850-84A201E492AD.jpeg dieser Tage ist mir wieder mal meine einzige 10 Mark Münze untergekommen und da habe ich schnell ein Foto mit dem I-Phone gemacht

    ist SS+ mit Randschaden beim H von Wilhelm und beim D und beim E von Deutsches Reich ok?
     
  4. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.016
    Zustimmungen:
    4.500
    Hallo bugi1976,
    vermutlich ja. Deine Bilder sind aber etwas schlecht für eine ehrliche Einschätzung.
    Also mit vorbehalt, ss+ mit Randfehler.
     
    bugi1976 gefällt das.
  5. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    9.811
    Zustimmungen:
    7.967
    Ich kenne das in erster Linie von antiken Münzen her. Die Münzoberfläche ist dann leicht krisselig. Eine moderne Münze,bei der bekanntermasen korrodierte Stempel zum Einsatz kamen,ist der Sydney- Sovereign aus dem Jahr 1920 : George V, sovereign, 1920S, bare head l | Lot 5 | SIXBID.COM - Experts in numismatic Auctions
     
  6. Felix_Mu

    Felix_Mu

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    98
    Hallöle,
    Wollte nur mal die Echtheit der Münze bestätigen lassen. Ist ja „nur“ eine Goldanlage. Aber trotzdem. :)
     

    Anhänge:

  7. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    9.811
    Zustimmungen:
    7.967
    Sieht ok aus.
     
    Felix_Mu gefällt das.
  8. Alexostylo

    Alexostylo

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    544
    Hallo liebe Freude der runden Metallplättchen,
    ich habe mal wieder einen etwas interessanteren Neuzugang und erbitte ehrliche Meinungen zu Erhaltung und Zustand einer wirklich interessanten Münze. Vielleicht schafft es das Stück auch mal wieder eine Diskussion zu starten!

    Als erste Frage steht im Raum, ob dieses Stück 1911 als Zahlungsmittel in Berlin geprägt worden ist. Es finden sich nicht die sonst (leider) obligatorischen Bagmarks. Außerdem wurde für die Prägung ein anderer Stempel genutzt als für die Herstellung der meisten 1906er und fast aller übrigen 1911er.

    Als zweite Frage sehe ich den Zustand dieser Münze. Ich sage bewusst nicht Erhaltung. Irgendwie ist sie besonders adlerseitig neblig beschlagen und erinnert mich ein bisschen an Beispielmünzen eines Amerikanischen Konservierungsservies.

    Als dritte Frage sehe ich die nach der Erhaltung. Das Stück ist leider einem Vorbesitzer mal aus der Hand gefallen, so dass sich Avers ein kleiner Randfehler findet. Beschreibung oder ähnliches kann ich nicht feststellen.

    Als vierte Frage noch die nach einem sammlerfreundlichen Preis. Nehmen wir an dieses Stück würde auf einschlägigen Seiten in einem sehr niedrigen, vierstelligen Bereich auftauchen. Würdest ihr zuschlagen oder abwarten?

    Als fünfte und letzte Frage: Hat jemand, außer Kroner den ich hiermit höflich um nochmalige Veröffentlichung bitte, etwas Vergleichbares im Bilderarchiv?
     

    Anhänge:

    • 1.JPG
      1.JPG
      Dateigröße:
      450,2 KB
      Aufrufe:
      97
    • 2.JPG
      2.JPG
      Dateigröße:
      509,1 KB
      Aufrufe:
      96
    • 3.JPG
      3.JPG
      Dateigröße:
      621 KB
      Aufrufe:
      92
    • 4.JPG
      4.JPG
      Dateigröße:
      681,2 KB
      Aufrufe:
      89
    • 5.JPG
      5.JPG
      Dateigröße:
      559,4 KB
      Aufrufe:
      93
    • a.JPG
      a.JPG
      Dateigröße:
      625,5 KB
      Aufrufe:
      93
    • b.JPG
      b.JPG
      Dateigröße:
      629,3 KB
      Aufrufe:
      92
    • c.JPG
      c.JPG
      Dateigröße:
      477,3 KB
      Aufrufe:
      92
    • f.JPG
      f.JPG
      Dateigröße:
      566,2 KB
      Aufrufe:
      91
    • IMG_8626.JPG
      IMG_8626.JPG
      Dateigröße:
      820,7 KB
      Aufrufe:
      89
    • IMG_8627.JPG
      IMG_8627.JPG
      Dateigröße:
      671,9 KB
      Aufrufe:
      89
    • IMG_8628.JPG
      IMG_8628.JPG
      Dateigröße:
      575,3 KB
      Aufrufe:
      88
    • IMG_8629.JPG
      IMG_8629.JPG
      Dateigröße:
      583,6 KB
      Aufrufe:
      87
    • IMG_8630.JPG
      IMG_8630.JPG
      Dateigröße:
      678 KB
      Aufrufe:
      91
    • IMG_8631.JPG
      IMG_8631.JPG
      Dateigröße:
      549,9 KB
      Aufrufe:
      87
  9. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    9.811
    Zustimmungen:
    7.967
    Echt ist die Münze auf jeden Fall. Es handelt sich um ein Exemplar, das mit aufpolierten Stempeln , eventuell verbrauchten PP- Stempeln geprägt wurde. Der verschleierte Münzgrund auf der Adlerseite, der an einen erblindeten Spiegel erinnert, ist ein Indiz dafür. Die korrekte Beschreibung muss lauten : " vom polierten Stempel ". Der Auktionspreis entspricht m. E. dem Marktwert.
     

    Anhänge:

    GHS24 gefällt das.
  10. kleinerAdler

    kleinerAdler

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    116
    Was war der Auktionspreis für dieses Stück?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden