www.honscha.de

Diskussion Reichsgoldmünzen

Dieses Thema im Forum "Deutschland von 1871 bis 1948" wurde erstellt von namibia, 4. Oktober 2003.

  1. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    10.337
    Zustimmungen:
    3.402


    Ich sehe den "Klecks" am E als erhaben an, oder liege ich da falsch?
    Falls ja ist es keine Stempelverstopfung sondern ein Stempelausbruch oder ähnliches.
     
  2. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    5.247
    Da liegst du nicht falsch. Nur um den ging es mir nicht. Sondern um das fehlende Mittelstück vom oberen Strich E.
    Das kann aber mit dem Klecks im Zusammenhang stehen.
     
  3. FooFighter

    FooFighter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.704
    Zustimmungen:
    5.111
    Ebay Username:
    eBay-Logo pedri1610
    Vielleicht ist beim "E" ein kleines Stück ausgebrochen und hat dann den oberen Strich im Stempel verstopft? ;)
     
  4. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    5.247
    Ich wollte nicht so direkt sein.:D
     
    FooFighter gefällt das.
  5. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    10.337
    Zustimmungen:
    3.402
    Ups, war wohl zu früh für mich heute Morgen.
    Ich hatte vor lauter Klecks das fehlende Stück ganz übersehen. :schaem:
     
  6. whatsup

    whatsup

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wäre toll, wenn ihr mir helfen könntet.
    Als "Neuling im Kaiserreich" würde ich gern mehr über Erhaltungsgrade lernen. Ich habe vor, mir 4 Exemplare 20 M Preussen, Wilhelm II in unterschiedlichen Erhaltungen als Belegexemplare zuzulegen (s, ss, vz. stgl.). Nur leider sagen mir alle Händler, dass sie so etwas nicht anbieten können. Die Münzen muss es doch noch in Massen geben. Täusche ich mich?
    Wie würdet ihr vorgehen? Wäre für Tipps in Hamburg und Frankfurt dankbar.
     
  7. Muppetshow

    Muppetshow

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    2.288
    Zustimmungen:
    3.616
    Ich bin zwar kein Experte für Reichsgold, aber geh doch eventuell mal zu einem oder mehreren Edelmetallhändlern und lass dir deren Sortiment an 20 Mark-Stücken zeigen. Dann hast du einen direkten Vergleich der Münzen und kannst dir knapp über Schmelzpreis die gesuchten Stücke raussuchen.
    Ein s aus dem Umlauf dürfte am schwierigsten zu finden sein, da untergewichtige Münzen von der Reichsbank wieder eingezogen wurden.
     
  8. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    5.247
    Da tippe ich mal eher auf ein stgl. das am schwersten zu finden sein dürfte.
     
  9. purzelchen

    purzelchen

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    1.981
    Zustimmungen:
    1.071
    Bei dem Händler der mir zu Hamburg einfällt findest du Stempelglanz-Exemplare in fast allen Erhaltungsstufen.:)
    ok, das verstehst du später mal....
    S und ss bekommt man wahrscheinlich am ehesten über kleinanzeigen-Portale, allerdings weniger durch Umlauf als durch putzen reduziert.
    Das Hauptproblem bei der Sache sehe ich in Schmidt/Hausmann Fälschungen die man eventuell bekommt.
    vz und stgl würde ich im Fachhandel kaufen wobei wirklich lupenreines stgl schwer zu bekommen sein dürfte.
     
  10. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    5.247
    Ein schön, ein sehr schön und auch ein vorzüglich findest du ohne Probleme auf ebay, bei Goldhändlern (da das vz mit etwas Glück) und oder auf Münzmessen. Ein ehrliches stgl wird schwerer. Das am ehesten beim Händler.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden