www.honscha.de

Diskussion Reichsgoldmünzen

Dieses Thema im Forum "Deutschland von 1871 bis 1948" wurde erstellt von namibia, 4. Oktober 2003.

  1. GHS24

    GHS24

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    1.394


    Ich sehe dies ein wenig anders.
    Sobald Die Erhaltung vz alleinstehend ist, und dies egal ob mit + oder ohne, hat dies nichts mehr mit MS zu tun.
    Ein vz war für mich ganz klar im Umlauf und dies hinterläßt spuren. Ab MS60 beginnt für mich die Bewertung vz-st und dann je nach Art und schwere der Verletzungen, bewegt sich dies Richtung oben.
    Auch MS64 hab ich einige gesehen, welche locker in unserer Bewertung als f.stgl. durchgehen bzw. standhalten, dies sollte aber immer im Einzelfall betrachtet werden und stellt keine Regel dar.

    Falsch finde ich bei GF, das hierbei oft prf. und stgl. gleich gesetzt wird. Ich denke wir sind uns einig das ne prägefrische etliche Verletzungen aufweisen kann und nichts mit stgl. zu tun hat.
    Ne MS65 bezeichne ich durchaus als f.stgl. mit Tendenz zum stgl.
    Da es bei den höheren Graden auch nur noch nach Optik und Austrahlung geht( sowie von PCGS auch Prägeschwächen berücksichtig werden, welche bei uns oft nicht einrechnen) und teilweise nichts mehr mit reiner Erhaltung (wie wir sie beurteilen) zu tun hat.
     
    Muppetshow und thorsten.d gefällt das.
  2. kleinerAdler

    kleinerAdler

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    350
    Kann also dann deiner Meinung nach vz-st alles zwischen MS60 bis MS64 sein, also ein Sammelbecken.
    Und f.st ist MS65 (und ggf. Mal MS64), und ST erst ab MS66?

    wie ist es dann mit vz, ist das AU55,
    und AU58 dann vz+ In deinen Augen?

    Ich denke dass eine Münze auch „nur“ ein vz+ sein kann, wenn es nicht oder nur kaum im Umlauf war aber doch zu viele Kratzer(chen) aufweist, etwa durch unsachgemäße Behandlung, um nicht mehr vz-st zu sein.
    Da wäre aber dann trotzdem ein MS61 oder ggf. Noch MS62 zu vergeben. Vielleicht liegt es auch am noch zz indes teilweise vorhandenen Prägeglanz!
    Bin ich da jetzt so verkehrt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2020
  3. GHS24

    GHS24

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    1.394
    Im Grunde sind doch auch unsere wenigen Erhaltungsstufen etwas aufgeweicht bzw. durch Zwischenstufen ergänzt worden.
    Die Amis haben dies eben in 70 Teile unterteilt, wobei klar ab 60 Münzen gemeint sind welche nicht in Umlauf waren.
    Wieso vergeben wir ein vz+? oder noch besser vz++.
    Eine Münze mit vielen Kratzern und Baggis aber mit vollem Prägeglanz, sodaß hierbei nicht auf Umlauf getippt werden könnte, hat für mich nichts mit vz zu tun.
    AU sehe ich als vz und da unterscheide ich nicht ab mit oder ohne + , weil objektiv betrachtet für mich kein plus exitiert.
    Das + wurde nur im Laufe der Zeit von den Händlern definiert um die Dinge noch schmackhafter zu machen bzw. wertiger verkaufen zu können.
    Ganz ehrlich finde ich dies "Schönrederei".

    Die Erhöhung der Gradzahl bestimmt natürlich in erster Linie die Erhaltung bzw. die Anzahl der Beschädigungen. Doch niemand hat definiert ob nun zwei Kratzer MS65 sind oder MS66, da sie nur mit Lupe erkennbar sind.
    Wer sagt das 4 Kratzer MS64 ist und damit ein bei uns geltendes vz-st.
    Nur weil in dem Fall die vier Kratzer im Feld sind und nicht auf dem Relief.
    Zwei Kratzer im Relief werden strenger bewertet. Eben weil es um die Erscheinung/erster Eindruck der Münze geht.
    Auch Kratzer sind hierbei selbst nicht definiert. Gehts um die Anzahl, die Länge, die Tiefe ?

    Wenn wir ehrlich sind und zwei Münzen mit dem selben Grad vergleichen, dann werden wir stets Diskussionen haben, da wir nicht einig werden warum die gleich bewertet wurden.
    Zuviel Differenzen gibt es dabei. Und hierbei wird einfach auch nur der Preis getrieben. Ich habe tagelang in den Bestandsberichten hunderte Fotos von den Münzen betrachtet und verglichen und immerwieder kommen dazu Fragen auf, warum und wieso hierbei so bewertet wurde.
    Deshalb schätze ich selbst ab und gebe auch mal ner 64 ein f.stgl.

    Laß Dich nicht in die Irre führen, denn man kann beim slabben keine 100% def. Standart anwenden bzw. feststellen.
     
    kittaliese, Rollentöter und kleinerAdler gefällt das.
  4. kleinerAdler

    kleinerAdler

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    350
    Hallo Gunnar,
    klar sind die Übergänge fließend, und das schön daran ist, dass man sich (Gott sei Dank) hier im Forum schön drüber austauschen kann und es nich die Eine Meinung gibt. Das macht ja auch das Sammeln so spannend und interessant, weil es verschiedene Sichtweisen gibt. Die alle ihre Berechtigung haben:)

    Aber es gibt ja so etwas wie eine mehrheitliche Forumsmeinung, die natürlich strenger ausgelegt ist, als (logischerweise) die Verkaufsbeschreibungen der Händler.
    Aber das ist auch gut so und ehrlicher;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2020
    GHS24 gefällt das.
  5. FooFighter

    FooFighter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    4.809
    Zustimmungen:
    5.449
    Wenn ihr mal einen Referenzwert für ein absolut klassischen "vz" haben wollt, dann schaut euch mal die sächsische Doppelkrone auf MA an. Perfekter kann man "vz" nicht angeben. :rolleyes:

    ID: 21202202
     
  6. kleinerAdler

    kleinerAdler

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    350
    Geil, das ist also klassisches vz?:D:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2020
  7. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.729
    Zustimmungen:
    5.587
    Die Prägeschwäche ist nur etwas stärker ausgeprägt und die Bagmarks überdurchschnittlich häufig. :rolleyes:
     
    FooFighter gefällt das.
  8. GHS24

    GHS24

    Registriert seit:
    2015
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    1.394
    Dann freue ich mich ja, weil ich dann nur Kabinettstücke habe. :eek2:
     
  9. kleinerAdler

    kleinerAdler

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    350
    Ich habe das Stück gestern gleich noch bestellt, und dem Verkäufer geschrieben, dass ich gerne für das tolle Stück 50 € mehr überzahlen möchte, weil er sich wohl im Preis vertan hat :rolleyes:
     
    FooFighter gefällt das.
  10. Lord Vetinari

    Lord Vetinari

    Registriert seit:
    2006
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    59
    Hallo zusammen, ich brauche bitte von euch Hilfe bei 2 Reichsgoldmünzen, die ich heute bekommen habe.
    Zuerst mal der 20er:
    Preussen, Wilhelm 2, 1906, A
    Maße passen. Gewicht 8,03 gr! Damit um 0,07 gr zu schwer. Kanten extrem scharf.
    Der hat am Rand 3/drei seltsame Doppeleinkerbungen, wie ich sie noch nie gesehen habe.
    Spuren einer Fassung, wobei ich 3fach gefasste noch nie gesehen habe, aber gegeben hat es über die Zeit ja alles mögliche (ich sammle gefaßte Münzen, Nebensammelgebiet). Die Farbschattieren auf der Adlerseite sind auch in Echt vorhanden, die kommen nicht vom Fotographieren mit dem Handy.
     

    Anhänge:

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden