Diskussion Reichsgoldmünzen

Mitglied seit
18.06.2016
Beiträge
1.220
Punkte für Reaktionen
394
ich gehe da auch mit: vz-stgl.
 
Mitglied seit
14.03.2006
Beiträge
266
Punkte für Reaktionen
159
Ebay Username
eBay-Logo mare-01
ja vz-stgl würde ich auch unterschreiben-insbesondere der Bart ist noch sehr detailreich ! Gefällt mir gut
 
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
782
Punkte für Reaktionen
418
Hallo liebe Foristen,

hier ist nun ein kleiner Neuzugang mit der Bitte um Eure Einschätzung.

Das Gewicht ist 3,981 Gramm. Die freien Felder spiegeln, so wie es oft bei bayerischen Kaiserreichsmünzen vorkommt.
Das ist wohl auch wieder ein Produkt der besonderen Stempelpflege bei den Bajuwaren.

Besten Dank im Voraus für Eure Einschätzungen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
14.03.2006
Beiträge
266
Punkte für Reaktionen
159
Ebay Username
eBay-Logo mare-01
Für mich ist das Stempelglanz ( auch wenn da ein feiner Strich über der Wertzahl RV ist...) ! Ein wirklich feines Exemplar mit scharfem Rand - TOP !!!
 
Mitglied seit
22.08.2009
Beiträge
6.926
Punkte für Reaktionen
5.975
Fast st bis st. Je nach sichtweise. Tolles Stück. Im Portrait schön noch einige Justierspuren zu erkennen.
 
Mitglied seit
18.06.2016
Beiträge
1.220
Punkte für Reaktionen
394
sehr feiner otto in stgl. die justierspuren sind so dünn, dass es auch abziehspuren sein könnten.
 
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
782
Punkte für Reaktionen
418
@mare-01
@Fusselbär
@Münzadler
@Kronerogøre
@Hsv1896

vielen Dank für Eure Einschätzungen.
Es handelt sich um Los 1887 bei der letzten Heidelberger:

Numismatic Auctions: coins, medals & other valuables | Sixbid

war zwar etwas teuer, aber wenn es in die Sammlung passt darf es wegen ein paar € hin oder her nicht ankommen.

ich bin auch recht zufrieden und denke im Augenschein auch, dass das Stück mindestens f.st ist. Der einzige sichtbare Makel ist Revers der ganz leichte Kratzer über der 10.
Für mich eine Augenweide, wenngleich es auch kein besonders seltenes Stück ist, und in dem Erhaltungszustand wohl sehr oft vorkommen mag.
Passt aber gut in meine kleine Sammlung :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Münzadler

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
07.02.2010
Beiträge
10.939
Punkte für Reaktionen
3.796
@mare-01
@Fusselbär
@Münzadler
@Kronerogøre
@Hsv1896

vielen Dank für Eure Einschätzungen.
Es handelt sich um Los 1887 bei der letzten Heidelberger:

Numismatic Auctions: coins, medals & other valuables | Sixbid

war zwar etwas teuer, aber wenn es in die Sammlung passt darf es wegen ein paar € hin oder her nicht ankommen.

ich bin auch recht zufrieden und denke im Augenschein auch, dass das Stück mindestens f.st ist. Der einzige sichtbare Makel ist Revers der ganz leichte Kratzer über der 10.
Für mich eine Augenweide, wenngleich es auch kein besonders seltenes Stück ist, und in dem Erhaltungszustand wohl sehr oft vorkommen mag.
Passt aber gut in meine kleine Sammlung :)
Aufgrund des Auktionsfoto tendiere ich zwar jetzt eher zu f. Stgl., aber trotzdem ein klasse Stück und den Preis finde ich völlig im Rahmen!
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet