• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

Diskussion Reichsgoldmünzen

Heinz-Rudolf

Foren - Sponsor
Registriert
29.03.2013
Beiträge
457
Punkte Reaktionen
737
Die schmelzen so ein stück auch ein, ohne skrupel.
Ach Matthias, sei gegrüßt! Aber das ist doch noch nie vorgekommen?!
Aber wer eine ganze Herde hat..........,, wenn sie dann weniger werden, steigt ja der Wert der Erbschaft.;):D
Viele Grüße
Heinz-Rudolf
 
Registriert
30.03.2013
Beiträge
604
Punkte Reaktionen
120
Mich würde mal interessieren, wie sich der Wert entwickeln würde, wenn die 200 Münzen in der Dose in Afrika gefunden werden.
 
Registriert
22.08.2009
Beiträge
7.201
Punkte Reaktionen
6.438
Mich würde mal interessieren, wie sich der Wert entwickeln würde, wenn die 200 Münzen in der Dose in Afrika gefunden werden.
Das käme darauf an, ob die 200 sofort in den Münzmarkt gedrückt werden würden oder nach und nach.
Ein ähnliches Beispiel sind die Danziger 25 Gulden von 1930. Da war das Verhältnis von neu dazukommenden Stücken aber noch viel höher. Der Preis ist damals regelrecht eingebrochen.
Dafür würden 200 Elephanten vermutlich so nicht reichen.
 
Registriert
30.03.2013
Beiträge
604
Punkte Reaktionen
120
Das käme darauf an, ob die 200 sofort in den Münzmarkt gedrückt werden würden oder nach und nach.
Ein ähnliches Beispiel sind die Danziger 25 Gulden von 1930. Da war das Verhältnis von neu dazukommenden Stücken aber noch viel höher. Der Preis ist damals regelrecht eingebrochen.
Dafür würden 200 Elephanten vermutlich so nicht reichen.
Genau. Beim Guldenstück war das Verhältnis gefundener zu vorhandenen viel bedeutender. Ca 1:10 oder?

Die wurden ja teilweise für 20000€ gehandelt und sind dann um das zehnfache eingebrochen. Da musste sicher der ein oder andere Münzhändler dran knabbern.

Noch dazu wusste man damals von diesen Münzen nichts. Bei den Elefanten weiß man ja, dass sie irgendwo schlummern.

Was ich mir vorstellen könnte ist, dass die relativ schlecht erhaltenen mehr an Wert verlieren. Und die 200 in der Dose auf Grund ihrer Erhaltung und der Geschichte evtl. viel mehr wert sind.
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
11.056
Punkte Reaktionen
9.886
Mich würde mal interessieren, wie sich der Wert entwickeln würde, wenn die 200 Münzen in der Dose in Afrika gefunden werden.
Ich glaube auch, daß 200, Elephanten den Preis nicht senken würden. Im Gegenteil könnte ich mir vorstellen, daß ebendiese Stücke aus diesem Hort mit der entsprechenden Dokumentation einen höheren Preis erzielen könnten, insbesondere auf dem US - Markt.
 

Heinz-Rudolf

Foren - Sponsor
Registriert
29.03.2013
Beiträge
457
Punkte Reaktionen
737
......... mit der entsprechenden Dokumentation einen höheren Preis erzielen könnten,
Sei gegrüßt Matthias,
ja,
das ganze würde mit einem weltweiten journalistischen Medienwirbel beginnen und
in einer mit Brimborium angekündigten Auktion enden.
Viele Grüße
Heinz-Rudolf
 
Registriert
18.06.2016
Beiträge
1.295
Punkte Reaktionen
410
Mal eine Frage zu meinem Elefanten:

Ist das eine Prüfspur oder wie könnte das entstanden sein?
für mich auch eine klare stauchung durch sturz.
sehr bedauerlich und ärgerlich bei dem sonst guten stück.
vermutlich würde ich jedes mal auf die stauchung gucken anstatt auf den rest.
 
Registriert
30.03.2013
Beiträge
604
Punkte Reaktionen
120
Du liegst nicht falsch. Aber vielen Goldtestern ist es egal was es mit dem historischen Wert einer Münze auf sich hat. Die wollen nur wissen was es für ein Goldgehalt ist. Die schmelzen so ein stück auch ein, ohne skrupel.
Ich seh sowas relativ locker. Auch wenn ich tatsächlich mal öfter hinschau. Aber jede alte Münze hat ihre Geschichte. Und diese hinterlässt auch Spuren. Daher sind mir Umlaufmünzen aus dem Kaiserreich genauso lieb wie Top Stücke. Im Gegensatz zu diesen, sind die Umlaufmünzen nicht ein Leben lang im Schub gelegen. ;-)

Und ich gönn mir lieber 2-3 ss/vz Stücke als ein st.

Den kleinen Randfehler sieht man übrigens auch nicht, wenn die Münze in der Kapsel ist.
 
Registriert
20.04.2018
Beiträge
1.025
Punkte Reaktionen
593
Ich seh sowas relativ locker. Auch wenn ich tatsächlich mal öfter hinschau. Aber jede alte Münze hat ihre Geschichte. Und diese hinterlässt auch Spuren. Daher sind mir Umlaufmünzen aus dem Kaiserreich genauso lieb wie Top Stücke. Im Gegensatz zu diesen, sind die Umlaufmünzen nicht ein Leben lang im Schub gelegen. ;-)

Und ich gönn mir lieber 2-3 ss/vz Stücke als ein st.

Den kleinen Randfehler sieht man übrigens auch nicht, wenn die Münze in der Kapsel ist.

also wenn es dich beruhigt, ich würde das Stück auch nehmen :p
Man schaut wahrscheinlich eh auf den Elefanten zuerst und da sieht man es ja nicht ;)
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet