Diskussion Reichsgoldmünzen

Registriert
20.04.2018
Beiträge
1.417
Punkte Reaktionen
1.007
Geht hier die nächste Preissteigerungrunde los, oder warum kostet ein stinknormaler Friedrich III
jetzt schon 645 € ? Oder ist das mittlerweile der realistische Wert?
Was kosten dann MS65 Stücke, 1000 € ? :p
Siehe MA 2410300826. :lachtot:
 
Registriert
08.03.2014
Beiträge
1.276
Punkte Reaktionen
2.240
Das ist doch gar nichts! Vom Großmeister der Überbelichtung gibts neben einem reichlich teuren Braunschweiger eine simple Juliusturm-Doppelkrone für schlanke 1000 :D
 
Registriert
20.04.2018
Beiträge
1.417
Punkte Reaktionen
1.007
Das ist doch gar nichts! Vom Großmeister der Überbelichtung gibts neben einem reichlich teuren Braunschweiger eine simple Juliusturm-Doppelkrone für schlanke 1000 :D
Und der andere Überbelichtungskönig bietet jetzt schlichte ss-vz Erhaltung des 1871er für schlappe 1650 € an und f.vz für noch 200 € mehr.
Auch nicht schlecht :lachtot:
 

Münzadler

Moderator Deutschland von 1871 bis 1948
Teammitglied
Registriert
07.02.2010
Beiträge
11.686
Punkte Reaktionen
4.372
Geht hier die nächste Preissteigerungrunde los, oder warum kostet ein stinknormaler Friedrich III
jetzt schon 645 € ? Oder ist das mittlerweile der realistische Wert?
Was kosten dann MS65 Stücke, 1000 € ? :p
Siehe MA 2410300826. :lachtot:
Diesen Fritz habe ich in 2013 für 625,- gekauft.
Damals ein irrer Preis, 399,- bis 450,- war so üblich, aber ich wollte diese Münze unbedingt haben.
Dass es mal "Realität" wird mit diesem Preisniveau hätte ich nicht erwartet.

Die Münze wurde später in MS65 gegradet. ;)
 

Anhänge

  • 1888_Friedrich_III_1_.JPG.jpeg
    1888_Friedrich_III_1_.JPG.jpeg
    731,4 KB · Aufrufe: 25
  • 1888_Friedrich_III_3_.JPG.jpeg
    1888_Friedrich_III_3_.JPG.jpeg
    724,1 KB · Aufrufe: 25
Registriert
20.04.2018
Beiträge
1.417
Punkte Reaktionen
1.007
Nur dass sich ein MS65 heute nicht mehr für unter 7-800 € finden lässt. Und hier sprechen wir gerade mal über ein vz mit plus, jedenfalls laut Angabe.

Mein geslabter MS65, den ich noch im Januar 2020 auf einer WagO-Auktion ersteigern konnte, hat komplett gerade mal 530 € gekostet ;)
 

Anhänge

  • 97C4AE8D-032C-4204-B359-2D88A4B130FC.jpeg
    97C4AE8D-032C-4204-B359-2D88A4B130FC.jpeg
    1,4 MB · Aufrufe: 19
  • 075A4F50-1F08-4AEE-8261-3B71BDF4AF0C.jpeg
    075A4F50-1F08-4AEE-8261-3B71BDF4AF0C.jpeg
    2,4 MB · Aufrufe: 19
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
08.03.2014
Beiträge
1.276
Punkte Reaktionen
2.240
Bis dahin auch ein völlig normaler Preis für einen nicht gerade seltenen Standard-Preußen. Ich fürchte, jetzt kriegen wir alle schlicht die Quittung für den Gradingwahnsinn in Form völlig absurder Preise. Nahezu alle Händler sind nun auf den Zug aufgesprungen und reißen, den Zuspätkommerinstinkt voll ausnutzend, im Slabtau (Flachwitzalarm) auch ungeslabte Münzen in ungeahnte Sphären. Lachen tun da nur noch die Agenturen. Einzig spannend ist nun vermutlich, wie viele falsche Münzen unter den eingesargten in cognito umherflanieren.
 
Oben