Diskussion: Slabbed Reichsmünzen

Münzadler

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
07.02.2010
Beiträge
10.935
Punkte für Reaktionen
3.794
Hallo Münzadler ,
ja ich habe vor mehrere Stücke aus meiner doch recht umfangreichen Sammlung einzureichen,ob da dieser 5er dazugehören wird muss man sehen-aber gebe dir auch Recht : eine 68 ist fast unmöglich zu bekommen bei KR-Silber und ich sehe mein Stück eher im Bereich 66 da ich m.M. nach noch bessere Kursmünzen , hauptsächlich aus Württemberg & Preussen, im Bankschließfach rumliegen habe die noch einen Tick "perfekter" sind !

Gruss
Holger
Ich bin gespannt und platze fast vor Neugierde, hoffe Du ziehst (d)eine Einreichung durch. :)
 
Mitglied seit
14.04.2009
Beiträge
671
Punkte für Reaktionen
970
Auch, auf die Gefahr hin, dass ich nun gesteinigt werde...ich sehe das Stück bei einem MS65 und leider nicht besser. Mit ganz großem Glück kommt da noch eine MS66 raus, aber ich glaub es fast nicht. Die Richtlinien und die Bewertungen der Grader sind leider sehr hart geworden. Auch spielt die Optik und der "Glanz" eine wichtige Rolle. Für eine 67 und 68 darf es keinerlei Berührungen geben. Die Bilder sind zwar nicht die Besten, aber man sieht die ein oder andere Berührung. KEINE FRAGE, dass Stück ist Mega gut, vielleicht eines der Besten Stücke überhaupt, aber ich glaube kaum, dass es über eine 65-66 kommt. Ich lasse mich aber GERNE eines Anderen belehren :) Viele Erfolg bei der Einreichung!
 
Mitglied seit
14.03.2006
Beiträge
266
Punkte für Reaktionen
159
Ebay Username
eBay-Logo mare-01
Auch, auf die Gefahr hin, dass ich nun gesteinigt werde...ich sehe das Stück bei einem MS65 und leider nicht besser. Mit ganz großem Glück kommt da noch eine MS66 raus, aber ich glaub es fast nicht. Die Richtlinien und die Bewertungen der Grader sind leider sehr hart geworden. Auch spielt die Optik und der "Glanz" eine wichtige Rolle. Für eine 67 und 68 darf es keinerlei Berührungen geben. Die Bilder sind zwar nicht die Besten, aber man sieht die ein oder andere Berührung. KEINE FRAGE, dass Stück ist Mega gut, vielleicht eines der Besten Stücke überhaupt, aber ich glaube kaum, dass es über eine 65-66 kommt. Ich lasse mich aber GERNE eines Anderen belehren :) Viele Erfolg bei der Einreichung!
Danke Mario-ich glaube deiner plausiblen Erklärung ist nichts mehr hinzuzufügen ! Denke auch dass im Falle eines Gradings im Idealfall die 66 rauskommt,und wenn dann nur eine 65 draus wird geht die Welt auch nicht unter ;-) Wie schon gesagt dass Stück ist top aber ich habe noch bessere 5er im Schliessfach die auch vom Ausdruck her noch mehr hergeben und bei denen ich definitiv eine 66 erwarten würde.
Ich gehe die Sache aber langsam an-bin noch absoluter Novize was Graden/einreichen von Münzen anbelangt.

Gruss
Holger
 
Mitglied seit
18.06.2016
Beiträge
1.218
Punkte für Reaktionen
393
vermutlich bist du nicht der einzige, der das jetzt gedacht hat.
 
Mitglied seit
22.04.2007
Beiträge
470
Punkte für Reaktionen
952
Also vom Bild her sieht man nichts was stört aber auch daher ist die Gefahr was falsches einschätzen gegeben.
Vom Foto her ist er vergleichbar mit meinen 2er Württemberg 1888 so das eine 67 in Betracht kommt.
Aber ab 66 sollte er definitiv sein.
Weiter hoch als 67 ist auch viel Glück dabei aber dann darf nichts mehr unter der Lupe auftauchen..
Wenn er 67 wird, ist ein vierstelliger Wert für das Stück vorstellbar.


Ich bin auf die Meinung von @beulermaennlein gespannt, aktuell dürfte er hier derjenige mit den häufigsten Einreichungen sein. ;)
 
Mitglied seit
22.04.2007
Beiträge
470
Punkte für Reaktionen
952
Wenn wir gerade bei den Typ sind.
Ich habe gestern einen richtig guten davon auch bekommen, aber was interessant ist, dass bei den Stück diagonal vom Haar über die Wange bis zum Bart parallel gleicher Abstand wie ein Feilstrich oder ähnliches darüber ist.

Ob der Stempel angezogen wurde oder "justiert" sowas hatte bei Kaiserreich noch nicht.
 

Anhänge

Mitglied seit
14.03.2006
Beiträge
266
Punkte für Reaktionen
159
Ebay Username
eBay-Logo mare-01
Wenn wir gerade bei den Typ sind.
Ich habe gestern einen richtig guten davon auch bekommen, aber was interessant ist, dass bei den Stück diagonal vom Haar über die Wange bis zum Bart parallel gleicher Abstand wie ein Feilstrich oder ähnliches darüber ist.

Ob der Stempel angezogen wurde oder "justiert" sowas hatte bei Kaiserreich noch nicht.
Interessantes Unikum-sowas habe ich kürzlich bei einem prägefrischen 5 Franc Napoleon 1811 A gesehen,aber noch ausgeprägter/tiefer wie bei deinem 5er ! Aber bei KR 5ern habe ich das auch noch nie gesehen !!?? Seltsam...im Kaiserreich wurde doch nicht mehr bei den Silberlingen nachjustiert soviel ich weiss...
 
Mitglied seit
11.08.2009
Beiträge
2.063
Punkte für Reaktionen
1.112
Es geht ja über das ganze Portrait, auch am Haar und Ohr.
Ich habe einen Bayern, bei dem die Wange vom Ludwig eine Art Karomuster trägt. Ich bin davon ausgegangen das dies Patina vom offenen Lagern auf Stoff/Samt ist, als die Münze mit revers oben dalag. Kann das Teil bei Gelegenheit ja mal unters Miroskop legen.
Beim dem Friedrich scheint ja tatsächlich Material abgetragen zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
14.04.2009
Beiträge
671
Punkte für Reaktionen
970
Wenn wir gerade bei den Typ sind.
Ich habe gestern einen richtig guten davon auch bekommen, aber was interessant ist, dass bei den Stück diagonal vom Haar über die Wange bis zum Bart parallel gleicher Abstand wie ein Feilstrich oder ähnliches darüber ist.

Ob der Stempel angezogen wurde oder "justiert" sowas hatte bei Kaiserreich noch nicht.
Ähnliches ist bei den 2 Mark Stücken aus Hamburg zu (alter Adler) zu beobachten. Hier sind die Abziehspuren (Schleifspuren) aber Kreisrund und nur auf dem Feldern sichtbar. Normalerweise kommen diese Stempelabziehspuren, aber nur auf dem Feldern vor, da auf den erhabenen Stellen der meiste Druck herrscht. Wenn es dennoch Vertiefungen im Stempel waren, dann müssten diese ziemlich grob gereinigt worden sein. (fast maschinell)...Ein ähnliches Stück habe ich allerdings noch nie gesehen.
Meine zweite These wäre, dass das Stück auf einer groben Oberfläche gelegen ist und etwas "schweres" oben auf gelegen sein könnte. Gibt es denn Hinweise auf der Adlerseite, dass dies so passiert sein könnte? Dies wäre zu mindest ein Hinweis, da die Spuren ja nur an den erhabenen Stellen zu finden sind.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet