Diskussion: Slabbed Reichsmünzen

Registriert
07.02.2015
Beiträge
144
Punkte Reaktionen
246
Hallo in die Runde.

Seit Februar 2020 liegen 12 Münzen bei einem Münzhändler von mir, um von PCGS zertifiziert zu werden. Heute bekam ich eine Nachricht von PCGS, dass das PCGS Europe Büro in Paris während der Quarantäneanordnungen geöffnet bleibt und die nächste Europe Express-Bewertungsveranstaltung am 24. November 2020 endet. Einreichungen am 24. November bis spätestens 17 Uhr per Post beim PCGS Europe-Büro in Paris eingehen müssen.

Eben bekam ich die Antwort von meinem Münzhändler, das die Münzen aber in die USA gehen würden, wovon sie ihren Kunden in der derzeitigen Lage dringend abrate. Zudem würden die Versandkosten für mich alleine sehr hoch sein.

Ist es tatsächlich so, das über das Büro in Paris aktuell keine Zertifizierungen stattfinden ?

Vielen Dank für die Antwort.
Grüße.
Richtig, die Münzen werden offensichtlich aktuell grundsätzlich in die USA geschickt.
Ich habe das im Sommer gemacht und es hat alles funktioniert. Allerdings hat es ein klein wenig länger
als sonst üblich gedauert. Für den Versand mit FEDEX wurden 55 € zzgl. Steuer berechnet.
 
Registriert
31.01.2005
Beiträge
214
Punkte Reaktionen
39
Hallo joerginle,

Wie lange mussten sie auf die Rücksendung ihrer Münzen warten?

War der Versand mit FEDEX versichert? Wenn ja, wie hoch war die Versicherungssumme?

MfG
lindemac
 
Registriert
07.02.2015
Beiträge
144
Punkte Reaktionen
246
Hallo joerginle,

Wie lange mussten sie auf die Rücksendung ihrer Münzen warten?

War der Versand mit FEDEX versichert? Wenn ja, wie hoch war die Versicherungssumme?

MfG
lindemac
Hallo lindemac,

die Münzen waren knapp zwei Monate unterwegs. Das war allerdings in den Monaten Juli und August.
Ich kann mir vorstellen, dass die Bearbeitungszeit jetzt länger dauern könnte. Inzwischen haben sich die Maßnahmen
gegen die Verbreitung von Corona ja wieder deutlich verschärft.

Ich gehe davon aus, dass der Versand mit FEDEX versichert war. Extra ausgewiesen wurde das in den Kosten zwar nicht,
aber ich habe einen vergleichbaren Betrag für den UPS Versand nach Paris bezahlt und der war definitiv versichert.
Neben der Versandart (also Standard oder Express etc.) ist der deklarierte Wert entscheidend für die Höhe der Kosten.
 
Registriert
05.05.2016
Beiträge
32
Punkte Reaktionen
82
Shipping from the United States to Germany and back via FedEx often takes 5 days or less. Shipments from Germany to the US via DHL / Deutsche Post usually takes 2 weeks (although recently I have had some take 6 weeks).

My coins that I submit to the PCGS office in the United States have been taking 20-30 days, but I am always prepared for it to take up to 2 months.
 

Münzadler

Moderator Deutschland von 1871 bis 1948
Teammitglied
Registriert
07.02.2010
Beiträge
11.553
Punkte Reaktionen
4.242
Gestern bei Teuto, 780,- Endpreis für den häufigen 94er Jahrgang, in gerade mal vz+ !

Ob es am PCGS-Slab lag? ;)
 
Registriert
20.04.2018
Beiträge
1.329
Punkte Reaktionen
914
War ja auch ein toller MS61er :rolleyes:

Unglaublich.
Wobei ein MS61 doch kein vz+ ist.
Und wenn man auf PCGS das Foto anschaut, dann ist das Stück jedenfalls für mich noch gerade ein AU58.
jedenfalls für mich ein Gefälligkeitsgrading.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
05.05.2016
Beiträge
32
Punkte Reaktionen
82
War ja auch ein toller MS61er :rolleyes:

Unglaublich.
Wobei ein MS61 doch kein vz+ ist.
Und wenn man auf PCGS das Foto anschaut, dann ist das Stück jedenfalls für mich noch gerade ein AU58.
jedenfalls für mich ein Gefälligkeitsgrading.

There is a reason many people prefer to buy AU58 coins instead of MS61. They are often lower in price and better looking.
 
Oben