Diskussion: Slabbed Reichsmünzen

Registriert
16.12.2020
Beiträge
374
Punkte Reaktionen
762
OK ich stell die Frage mal anders....einen Hausmann im Slab zu enttarnen ist vermutlich für die KR-Goldspezialisten unter euch ein Leichtes...aber wurde auch schonmal eine hochgefährliche KR-Gold Fälschung eingeslabbt und erst späters durch einen der bekannten Sachverständigen durch Herausnahme der Münze enttarnt als eindeutig FALSCH ?
Keine Ahnung , wenn man aber die Münzen ansieht mit den entsprechenden Erhaltungsangaben von bekannten „Sachverständigen“ lässt entweder im Alter die Sehkraft nach oder das Wort Sachverständiger bezieht sich rein auf das Wissen bzw. Die Expertise „Echt“- „gefälscht“ . Den Kern deiner Frage muss dir hier aber jemand anderes beantworten.
 
Registriert
14.03.2006
Beiträge
799
Punkte Reaktionen
1.110
Ebay Username
eBay-Logo mare-01
Man sollte nicht den Fehler machen, jetzt in einer Art Fälschungspanik im Slab zu verfallen.
Die allermeisten Stücke sind echt und man kann anhand des Münzbildes schon das meiste ausschließen.
Auch bei ungeslabbten Stücken besteht das Risiko, also Augen auf ist immer die Devise.
Ausserdem wie Münzsüchti richtig schreibt ermöglichen die neuen Slabs schon einen guten Einblick auf die Randschrift.
Wer trotzdem davor Angst hat, des solte einfach nichts derartiges kaufen. Punkt, aus!
Ich habe bereits einige Slabs gekauft / ersteigert ( meistens KR-Großsilber ) , zumeist für befreundete Sammlerkollegen...die Stücke welche ich jedoch behalten habe sind ausnahmslos geknackt worden weil mir das was draufstand nicht gefallen hat bzw. nicht der Realität entsprach-zu meinen Gunsten !
 
Registriert
20.04.2018
Beiträge
1.832
Punkte Reaktionen
1.516
Ich habe bereits einige Slabs gekauft / ersteigert ( meistens KR-Großsilber ) , zumeist für befreundete Sammlerkollegen...die Stücke welche ich jedoch behalten habe sind ausnahmslos geknackt worden weil mir das was draufstand nicht gefallen hat bzw. nicht der Realität entsprach-zu meinen Gunsten !
Da sieht man mal wieder, dass Erfahrung durch nix zu ersetzen ist. Wohl dem der sie hat.
 
Registriert
20.04.2018
Beiträge
1.832
Punkte Reaktionen
1.516
Es mag ja sein, dass NGC, PCGS und Co. Fälschungen einsargen. Aber auch die angebeteten Experten habe schon Expertisen für zumindest verfälschte Stücke ausgestellt.
Niemand ist allwissend. Und es menschelt halt nicht nur in den USA, sondern auch in Deutschland.
wie gesagt, ich würde mich da nicht verrückt machen, die Wahrscheinlichkeit, eine echte Münze zu bekommen ist deutlich höher als eine gefälschte, wenn man bestimmte Regeln beachtet.
Zum Besispiel sollte man aber von vermeintlichen Schnäppchen eher die Finger lassen, wenn sie offensichtlich deutlich unter üblichen Marktpreis angeboten werden. Aber das weiss doch bestimmt nahezu jeder, der sich ernsthaft mit dem Sammeln beschäftigt.
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet