www.honscha.de

Diskussion: Slabbed Reichsmünzen

Dieses Thema im Forum "Deutschland von 1871 bis 1948" wurde erstellt von Münzadler, 11. Oktober 2015.

  1. purzelchen

    purzelchen

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    1.093


    Das ist nun eben eine Münze, wo es eher gar keinen Sinn ergibt. Das Graden kostet was um 50 €, bei den Abziehspuren gehe ich eher von MS63-64 aus.
     
    RedAuerbach gefällt das.
  2. Lordhelmlein

    Lordhelmlein

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    969
    Wie schon oft erwähnt, grade ich in der Regel nur Stück in PP (historische Münzen), aber ab und an auch mal zum Test eine Münze in MS (meist, wenn ich diese doppelt habe). Das das Grading immer auch eine subjektive Sache ist, wissen wir ja alle irgendwie. Eine Auslegungssache ist ebenfalls, ob das Stück ein 65 oder eine 66 bekommt. Es ist ähnlich wie beim Lotto. Mal hat man Glück, mal kommen unmögliche Entscheidungen zu Stande. z.B. wenn ein eindeutige PP als MS gegradet wird, oder eine Münze CLEANDED DETAILS erhält, obwohl nicht mal unter Kunstlicht irgendwelche Spuren zu erkennen sind. Da steige ich bei der Einstufung wirklich nicht mehr durch (im Positiven wie auch im Negativen), zumal man KEINERLEI Erläuterungen für die Einstufungen erhält. Man kann diese Münze zwar nochmals einschicken (zur Begutachtung), allerdings habe ich dann sogar schon einen Grad schlechter erhalten und die PP wurde immer noch nicht "entdeckt". Das ist zwar kostenlos, aber letztendlich ärgerlich, weil man keinen Kommentar in die Formulare schreiben kann, warum man diese Münze nochmals zum Appearance Review (Achtung! Die Beschreibung ist der Kracher: "Mit diesem Service prüfen NGC GmbH oder NGC ihre eigene Bewertung erneut, wenn Sie diese für zu hoch halten.") :wut:

    Bei manchen Münzen weiss ich auch gar nicht, warum Diese überhaupt gegradet werden, weil es A Stücke sind, die sich im unteren Wertbreich befinden, wenn diese nur eine 65 bekommen (historische Münzen) oder B, wenn man einen "Panda 2020" (oder ähnlich moderne Münzen) einreicht.

    Letztendlich bleibt abzuwarten, welche Gradings sich hier wann und wo durchsetzen. Der Vorteil von NGC ist sicherlich, dass Sie auch in Deutschland graden. Was ich nicht verstehe, ist die Tatsache, dass bei PCGS mehr 68 ger Stücke (Kaiserreich/Weimar) existieren, als bei NGC, obwohl diese nicht unmittelbar besser sind als die 67ger bei NGC. Die Preise, die sich allerdings für 68ger Stück erzielen lassen (Ich erinnere nur an ein 1 Mark Stück 1914 A PCGS MS68, welches für über 700 Dollar versteigert worden ist), im Verhältnis zu den nicht minder erhaltenen Stücke von NGC in MS67, finde ich einfach nur Krank und hoffe auf kein böses Erwachen bei einem Re-Grade.

    Wenn wir schon beim Re-Grading sind: Meine Befürchtung beim Grading besteht darin, dass vielleicht in Naher Zukunft "alt-gegradete Stücke" zum "auffrischen" müssen. Ähnlich wie bei den Briefmarken. Dort zählen "altgeprüfte Stücke" genauso viel, wie ungeprüfte Stücke. Nur mit einer aktuellen BBP-Prüfung, zählen diese Marken heute tatsächlich als geprüft...Ich hoffe nur, dass dies bei Münzen nicht so schnell eintreffen wird. Kommen wird dies nach meiner Meinung sicherlich irgendwann...und sei es als neue Einnahmequelle...
     
    kleinerAdler gefällt das.
  3. beulermaennlein

    beulermaennlein

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    944
    Also wenn man eine gekapselte Münze hat,wo 65 drauf steht, bekommt man mit Sicherheit mehr als, wenn man es nur ungekapselt verkaufen will.
    Ob das Stück aber zu Ms65 taugt?! Das ist wiederum was anderes.

    Graden bei NGC kostet bei Stücken bis 300euro wert, 27euro.

     
  4. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    10.549
    Zustimmungen:
    8.860
    Bei Ami- Münzen gibt es das schon, die werden gecact. Ansonsten wird geraten, alte Green Holder regraden zu lassen. Die werden jetzt besser.
     
  5. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    10.684
    Zustimmungen:
    3.656
    Plus "Nebenkosten" allerdings, als privater Einreicher über einen Händler ist man dicke bei dem doppelten Preis angelangt.
     
    Lordhelmlein gefällt das.
  6. beulermaennlein

    beulermaennlein

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    944
    Ich bin jetzt dort als Händler gelistet, ich habe paar Sammler mit denen ich befreundet bin, ich reiche denen die Sücke ein, die drücken die Portokosten (Versicherung) ab für das hin und her schicken und ansonsten ziehe ich den Betrag ab der von NGC dafür verlangt wird. (Ich bekomme ja von NGC einen Rabatt) da muss man nicht extra noch drauf hauen..
     
  7. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    10.684
    Zustimmungen:
    3.656
    Aber Du lässt doch bei PCGS graden? :confused:
     
  8. beulermaennlein

    beulermaennlein

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    944
    Pcgs lasse ich meine eigene Sammlung über nen Kollegen graden, weil mir nach Frankreich einschicken und mein Englisch nicht das beste ist.

    Ich habe mich bei NGC angemeldet, die sind in Deutschland und da kann ich mit meiner Muttersprache Kommunizieren und es per DHL hin schicken und da werde ich ua die hinschicken die für den Shop interessant sind usw...

    Ich habe gegen keinen der beiden was.

     
  9. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    10.684
    Zustimmungen:
    3.656
    Danke für die offene Antwort!
     
  10. Hsv1896

    Hsv1896

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    376
    also wenn einer der beiden "härter" bewerten sollte, dann ist es nach meinen letzten erfahrungen eher NGC.
    sicher scheint jedoch, dass das früher geltende "ngc bewerter laxer" nicht mehr der fall ist.
     
    kleinerAdler gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden