www.honscha.de

Diverse Fragen

Dieses Thema im Forum "Gästeforum" wurde erstellt von EIn Gast, 14. März 2019 um 13:00 Uhr.

  1. EIn Gast

    EIn Gast Guest



    Hallo erstmal

    ich hab vor ein paar tagen als überbleibsel der Hauslehrräumung meiner verstorbenen Großeltern 3 Münzen bekommen.
    Da mich der Wert interresiert hat hab ich mal rumgegooglet.
    Eine ist bloß wertloser ramsch eine ca 7 € Wert und die 3. Massivsilber hat wohl aber nur den Materialwert.
    Ich bin mir recht sicher das es silber ist aufgrund der 999 Prägung, außerdem hab das teil gewogen und das volumen bestimmt was mit silber übereinstimmt.
    Ich frage mich nun wie man bei münzen mit einem geringeren anteil an silber erkennen könnte ob es sich wirklich um Silber handelt.
    Und woher weiß ich das es nicht einfach eine versilberte Münze mit einer Legierung aus wertlosen Marterial mit der selben dichte wie Silber ist?
    Da ich das Münzsammeln eig recht interresant find was sollte ich an Sachen haben die fürs hobby wichtig sind falls ich evtl einsteigen will?
    Woher bekomm ich günstig interresante Münzen (bin noch Schüler die Ausbildung geht erst in ca 1/2 Jahr los)
    her?
    Welche begriffe bezüglich Münzen sollte ich kennen?
    Und noch ne Frage ich hab auch ein 2 Pfennig und 2 10 Pfennig Münzen.
    Die 10 Pfennig Münzen haben nach ner kurzen Reschersche keinen besonderen Wert ergeben aber die 2 Pfennig Münze mit der Jahreszahl 1969 ( ich nehm mal an dass das das Prägungsjahr ist?) und über der 2 ein j hat ( hab irgendwo gehört das der Buchstabe für den Ort wo sie hergestellt wurde steht) gibt es im Internet für 4 stellige Summen :eek2: (meine hat ein paar kratzer drin ich nehm an das dadurch der wert geminder wird oder?)
    Hab ich da einen derartigen Glücksgriff oder bin ich einfach nur blöd?
    Ich nehm an das fotos wichtig sind um zu bestimmen ob es sich nun um diese wetvolle münze handelt aber ich weiß nicht wie ich bilder ins forum hochladen kann(externe links sind ja glaub in den regeln verboten) wie lädt man denn bilder in Forum hoch?
    Würd mich über antworten freuen
    mfg
    ein Gast
     
  2. Kanisterkopp

    Kanisterkopp

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    2.122
    Zustimmungen:
    907
    Zunächst einmal bis du nicht blöd, es ist doch schön, wenn sich jemand interessiert und hier Fragen stellt. Dafür gibt es dieses Forum.

    - Bilder kannst du nur als registrierter User hochladen.
    - Solltest du dich für das Sammeln von Münzen entscheiden ist es wichtig, das du ein Sammelgebiet absteckst.
    - Literatur in Form eines Kataloges ist zu Beginn meiner Meinung nach unerlässlich. Für deutsche Münzen bietet sich der Jaeger Katalog an. Dort sind alle deutschen Münzen ab 1871 bis heute katalogisiert, beschrieben und bewertet.
    - Einen Unterschied im Silbergehalt einer Münze wirst du so nicht feststellen können. Eine Punzierung wie deine 999 weist auf eine Anlagemünze oder eine Medaille hin. Normale Umlaufmünzen sind in der Regel nicht punziert, hier hilft wieder ein Katalog oder die jahrelange Erfahrung eines Sammlers. Neue Anlagemünzen und Medaillen sind aber in der Regel punziert. Auch am "Klang" eines Stückes kann man Silberlinge erkennen, jedoch wird man den Feingehalt nicht so bestimmen können.
    - Wichtig für alle Münzen ist aber die Erhaltung. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen...auch preislich. Es gibt verschiedene erhaltungsstufen beginnend von s=schön, ss= sehr schön, vz=vorzüglich und st=Stempelglanz. Auf die Zwischenerhaltungen mit + und - gehe ich lieber noch nicht ein. Auch bfr. bankfrisch oder prägefrisch wird manchmal verwendet, pp heißt polierte Platte und ist eine besondere meist für Sammler hergestellte Prägeart. Du siehst, sehr umfangreich aber hoch interessant.

    Ich hoffe, deine Neugier ein wenig gefördert zu haben. Registriere dich gerne und zeig, was du da hast. Wir beantworten gerne die Fragen!

    Edit: Zu deinen 2 Pfennig 1969 J kann man zum Beispiel sagen, das sie nur wertvoll ist, wenn sie aus Kupfer besteht, also unmagnetisch ist. Das ist aber wohl unwahrscheinlich :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2019 um 13:38 Uhr
  3. Hannibal Barkas

    Hannibal Barkas

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke erstmal für die ausfürliche Antwort
    Wie man recht offensichtlich erkennt hab ich mir soebend einen Account erstellt.
    Zu dem "Glückspfennig" wie du schon vermutet hast ist es nicht die seltene Version welche nur aus kupfer besteht war also magnetisch.
    pfennig(oben).jpg pfennig(seite).jpg pfennig(unten).jpg
    An der Seitenansicht sieht man deutlich das es sich um eine Münze aus 2 verschiedenen Materialien handelt.
    Ist ein Katalog wirklich von nöten? ich hab nach kurzem googlen die website ********************** gefunden in dem wohl auch alle Münzen aus Deutschland seit 1871 enthalten sind. Oder enthält ein richtiger Katalog bessere/mehr Informationen?

    Münzen.jpg Münzen2.jpg Hier sind die 3 Münzen die ich bekommen hab. Leider finde ich das Motiv der Silbermünze (125 Jahre Concordia) nicht sonderlich ansprechend während ich die John F. Kennedy "ich bin ein Berliner" Münze (Laut beilage aus einer Kupfer Nickel ligierung)recht witzig find.
    Wie würde man den an Interresante Münzen rankommen außer Kauf über das Internet?
    Nochmals danke für die Antwort :)
     
  4. Kanisterkopp

    Kanisterkopp

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    2.122
    Zustimmungen:
    907
    Man muss zwischen Münzen und Medaillen unterscheiden. Das Ding Concordia ist eine Medaille und hat lediglich Materialwert. Die Kennedy Münze ist zwar eine Münze, aber bezahlen kann man damit nirgendwo. Es ist eine sogenannte Pseudo- oder Agenturmünze, die durch ein deutsches Unternehmen geprägt wurde, um den Sammlern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Verkaufswert tendiert gen null. Das Goethe Teil kenne ich nicht, ist wohl auch eine Medaille neuerer Machart aus einem der berüchtigten Handelshäusern.

    Zum Katalog: zuerst solltest du dir im Klaren sein, in welchem Gebiet du sammeln möchtest. Es gibt für fast alle Sammelgebiete einen Katalog. Diese haben den Vorteil, das man alle Informationen sofort griffbereit und kompakt hat. Zudem sind die Katalognummer auch meistens Referenzen bei Auktionen. Und nicht selten haben Kataloge viel tiefergehende Informationen. Aber es bleibt jedem selbst überlassen, wie man startet. Glaub mir, jeder gestandene Sammler hat so angefangen wie du und schnell erkannt, wie man am besten vorgeht.
    Lehrgeld wirst du unter Garantie auch mal bezahlen, haben wir hier auch alle schon.

    Wo bekommt man Münzen her? Von einem seriösen Händler, auf Messen, bei Ebay (wenn man sich mit der Materie auskennt), auf Auktionen und und und.
    Das Forum hier wird z.B. von einem bekannten und seriösen Münzhändler betrieben, da machst du garantiert nichts falsch!
     
    B555andi gefällt das.
  5. Hannibal Barkas

    Hannibal Barkas

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Was meinst du mit "berüchtigten Handelshäusern"?
    Vielen Dank für die Erklärungen zum Thema Katlog. Wenn ich dann das entsprechende Kapital zum Münzensammeln hab werd ich mir sowas wohl mal anschaffen.
     
  6. Kanisterkopp

    Kanisterkopp

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    2.122
    Zustimmungen:
    907
    Von den ganz großen Münzhandelshäusern, Münzkontoren und Fernsehverkäufern, die agressive und teure Werbung betreiben und stets Wertsteigerungen und "einmalige" Gelegenheiten suggerieren, sollte man erstmal die Finger lassen. Das kann teuer werden ;)
     
    B555andi gefällt das.
  7. Hannibal Barkas

    Hannibal Barkas

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ja wer sehr laut schreit versucht wohl oft etwas zu überdecken:)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden