Dokumentation: Fälschungen Deutschland 1871 - 1948

Registriert
06.01.2016
Beiträge
875
Punkte Reaktionen
861
Jäger 210
Hamburg, 20 Mark, 1875 J


Gewicht: 7,97g

Prägebild/Rand: Diese Münze ist gefährlich! Sie wirkt nicht pp-artig oder poliert, sondern hat beidseitig einen natürlich wirkenden Prägeglanz. Das heißt sie sticht nicht aus der Masse hervor, wenn man sie neben echte vz-st Stücke legt! Der Fälscher hat den gleichen Revers Stempel benutzt wie bei dem Braunschweiger den ich hier ebenfalls vorgestellt habe. Zwischen Hals und Flügel des Adlers findet sich eine Verdickung.

Im Gegensatz zum sonstigen Erscheinungsbild ist die Rändelung jedoch wirklich grottig und hat rein gar nichts mit dem Original zu tun hat :hahaha:
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    668,8 KB · Aufrufe: 509
  • 2.jpg
    2.jpg
    505,1 KB · Aufrufe: 430
  • 3.jpg
    3.jpg
    594,6 KB · Aufrufe: 425
  • Auffälligkeit.jpg
    Auffälligkeit.jpg
    413 KB · Aufrufe: 440
  • Rand Hamburg 1875.jpg
    Rand Hamburg 1875.jpg
    198,5 KB · Aufrufe: 517
Registriert
06.01.2016
Beiträge
875
Punkte Reaktionen
861
Jäger 202
Bayern 1914 D


Gewicht: 8,00g

Prägebild/Rand: Dieses Stück ist recht leicht als Nachprägung zu erkennen. Es hat weniger Prägedetails als der andere Ludwig III, den ich her vorgestellt habe, wirkt pp artig und hat eine wirklich schlechte Rändelung. Mehr gibt es eigentlich auch nicht zu sagen ;)
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    306,1 KB · Aufrufe: 391
  • 2.jpg
    2.jpg
    446 KB · Aufrufe: 451
  • 3.jpg
    3.jpg
    458,6 KB · Aufrufe: 377
  • Rand.jpg
    Rand.jpg
    122 KB · Aufrufe: 415
  • 4.jpg
    4.jpg
    563,9 KB · Aufrufe: 383
Registriert
06.01.2016
Beiträge
875
Punkte Reaktionen
861
Jäger 244
Preußen 1877 A


Gewicht: 1,81g (fast 0,18g Untergewicht gegenüber Sollwert der Originalvorlage)

Prägebild/Rand: Das Stück ist etwas dünner als eine Original Halbkrone und wiegt entsprechend auch 10% weniger. Am Rand findet sich so etwas wie eine Henkelspur, die jedoch nicht auf 12 Uhr ansetzt. Daher gehe ich davon aus, dass es sich dabei um Reste eines Gusskanals handelt.
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    399,1 KB · Aufrufe: 406
  • 2.jpg
    2.jpg
    339,9 KB · Aufrufe: 347
  • 3.jpg
    3.jpg
    381,4 KB · Aufrufe: 378

Rambo

Moderator
Teammitglied
Registriert
27.10.2005
Beiträge
2.253
Punkte Reaktionen
1.798
Jaeger D 10
25 Gulden Danzig 1923


Technische Daten:
Durchmesser: vertikal 21,43 mm, horizontal 21,48 mm; Gewicht: 4,8067 g, damit deutlich untergewichtig.

Prägebild:

Galvano von Klaus-Peter Brozatus. Durchgängig porige Oberfläche. An der ein und anderen Stelle auch markantere Poren. Prägebild ist ansonsten detailreich.

Randschrift:
Unsaubere, angedeutete Randschrift "NEC TEMERE NEC TIMIDE". Es sind deutlich die zusammengesetzten Hälften des Galvanos zu erkennen. Auf 6 und 12 Uhr mit "GB" für Galvano Brozatus gestempelt.
 

Anhänge

  • 25 Gulden Danzig 1923 av.jpg
    25 Gulden Danzig 1923 av.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 445
  • 25 Gulden Danzig 1923 Rand 6 Uhr.jpg
    25 Gulden Danzig 1923 Rand 6 Uhr.jpg
    306,3 KB · Aufrufe: 359
  • 25 Gulden Danzig 1923 Rand 12 Uhr.jpg
    25 Gulden Danzig 1923 Rand 12 Uhr.jpg
    345 KB · Aufrufe: 385
  • 25 Gulden Danzig 1923 rv.jpg
    25 Gulden Danzig 1923 rv.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 420

Rambo

Moderator
Teammitglied
Registriert
27.10.2005
Beiträge
2.253
Punkte Reaktionen
1.798
Jaeger D 11
25 Gulden Danzig 1930


Technische Daten:
Durchmesser: vertikal 21,86 mm, horizontal 21,69 mm; Gewicht: 5,4453 g, damit deutlich untergewichtig.

Prägebild:

Galvano von Klaus-Peter Brozatus. Durchgängig porige Oberfläche. An der ein und anderen Stelle auch markantere Poren, jedoch im direkten Vergleich mit den vorher dargestellten 25 Gulden 1923 etwas glattere Oberfläche. Prägebild ist ansonsten detailreich.

Randschrift:
Rand komplett glatt. Es sind deutlich die zusammengesetzten Hälften des Galvanos zu erkennen. Auf 6 und 12 Uhr mit "GB" für Galvano Brozatus gestempelt.
 

Anhänge

  • 25 Gulden Danzig 1930 av.jpg
    25 Gulden Danzig 1930 av.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 370
  • 25 Gulden Danzig 1930 Rand 6 Uhr.jpg
    25 Gulden Danzig 1930 Rand 6 Uhr.jpg
    330,8 KB · Aufrufe: 342
  • 25 Gulden Danzig 1930 Rand 12 Uhr.jpg
    25 Gulden Danzig 1930 Rand 12 Uhr.jpg
    343,5 KB · Aufrufe: 317
  • 25 Gulden Danzig 1930 rv.jpg
    25 Gulden Danzig 1930 rv.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 343
Registriert
01.04.2015
Beiträge
207
Punkte Reaktionen
242
Jäger 268
20 Mark Sachsen 1914

Maße und Gewicht (7,955 Gramm) passen, ebenso die Klangprobe.
Haptik wie bei einer Originalmünze.
Vorderseite ist meiner Meinung nach wirklich gut gemacht.
Adlerseite hat einige Auffälligkeiten, z.B. Schwingen ungleichmäßig tief geprägt.
Randschrift u.a. mit zu großen Abständen und hängenden "T"´s.
 

Anhänge

  • 20 Mark Sachsen 1914.jpg
    20 Mark Sachsen 1914.jpg
    591,8 KB · Aufrufe: 436
  • 20 Mark Sachsen 1914 Randschrift.jpg
    20 Mark Sachsen 1914 Randschrift.jpg
    113,2 KB · Aufrufe: 456
  • Sachsen 1914.jpg
    Sachsen 1914.jpg
    254 KB · Aufrufe: 347
Registriert
06.01.2016
Beiträge
875
Punkte Reaktionen
861
Jäger 250
Preußen, 20 Mark 1888 Wilhelm II


Prägebild/Rand: Die Münze wirkt Avers wie ein Erstabschlag. Dieser falsche Eindruck wird leider durch Preisdetails unterstrichen, die besser sind als bei 90% der Originale. Revers kommt das jedoch nicht zum Tragen und mehrere Stücke dieser Art scheinen zwischen den Federn die rot markierten Stempelrisse und am Brustschild eine Macke zu haben.
Über die Randschrift bei dem gezeigten Exemplar kann ich nichts sagen, da sich die Münze in einem echten PCGS Slab befindet!!! Ein anderes Exemplar dieser Münze hatte zwar nicht die 0815 Hausmann Rändelung, war aber dennoch als Fälschung zu erkennen. Leider kann ich keine Bilder davon einstellen, da es sich um eine Ebay Auktion gehandelt hat.
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    630 KB · Aufrufe: 398
  • 2.jpg
    2.jpg
    667,7 KB · Aufrufe: 411
  • 3.jpg
    3.jpg
    579,3 KB · Aufrufe: 372
Registriert
06.01.2016
Beiträge
875
Punkte Reaktionen
861
Jäger 290
Württemberg 1873 F


Gewicht: 7,965g

Prägebild/Rand: Es lohnt sich nicht das Stück groß zu beschreiben, da einfach gar nichts außer dem Gewicht stimmt. Ich habe es im deutschen Fachhandel erworben und mir haben sich schon die Nackenhaare aufgestellt, als es noch in Luftpolsterfolie eingepackt war:motz:
Es gibt optisch wirklich attraktivere Hausmänner:lachtot:
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    586,6 KB · Aufrufe: 491
  • 2.jpg
    2.jpg
    550,5 KB · Aufrufe: 484
  • Rand.jpg
    Rand.jpg
    198 KB · Aufrufe: 383
Registriert
24.08.2017
Beiträge
87
Punkte Reaktionen
249
Ich habe hier noch eine Gussfälschung von einem sächsischen 5er
5_Mark_Sachsen_1877_av.jpg 5_Mark_Sachsen_1877_rev.jpg
sehr gut zu sehen sind der teilweise fehlende Randstab und die immer schwächer werdenden Randperlen, auch das Gewicht ist mit 2,06 Gramm viel zu hoch
 
Oben