Drieling Calenberg

Registriert
17.07.2009
Beiträge
55
Punkte Reaktionen
34
Hallo liebe Forengemeinde,

Ich habe einen Drieling aus Braunschweig Calenberg und bin mir beim Datum unsicher.
Vielleicht könntet ihr mir eure Meinung mitteilen ob es 1550 oder ein anderes Jahr ist.

Vielen Dank schon mal für eure Meinungen
Karsten
 

Anhänge

  • 2020-7-16 17-28-16.jpg
    2020-7-16 17-28-16.jpg
    537,5 KB · Aufrufe: 67
Registriert
17.07.2009
Beiträge
55
Punkte Reaktionen
34
Hallo Rollentöter,
das ist auch meine Vermutung, ich habe den Typ im Welter für 1550 aber nicht gefunden.
Wenn ich mich irre, bitte korrigiert mich
Gruß zurück
 
Registriert
09.01.2012
Beiträge
2.176
Punkte Reaktionen
639
@pappi

Den Welter kenn ich nicht. Braunschweig ist auch nicht unbedingt mein Sammelgebiet.

Das Wappen ist eindeutig, gebiert, 1: zweiLzwei (Braunschweig), 3: Löwe im mit Herzen bestreuen Feld (Lüneburg), 3: Löwe (Eberstein), 4; Löwe im Feld mit gedrückten Bord (Homberg).

Dieses Wappen wurde aber von meheren Welfen geführt!

Eine Schnellsuche ergab zumindest

Wilhelm d. J. Von Braunschweig-Lüneburg-Celle (1535-1592)

Erich II von Brainschweig-Valenberg (1540-1584)

Schau doch Mal bei den anderen Linien von Braunschweig-Lüneburg nach.

Und was das Jahr betrifft: Ich lese 50, vlt. ist auch 1650 gemeint.

Gruß
 
Registriert
20.05.2015
Beiträge
2.754
Punkte Reaktionen
4.051
1550 halte ich als Prägejahr für ausgeschlossen.
Diese Dreier wurden erst ab 1555 geprägt, dem Jahr, als die welfischen Territorien von der Mariengroschen-Währung auf den Fürstengroschen zu 12 Pfennigen wechselten. Zuvor gab es keine 3 Pfennig-Stücke, da nur Körtling zu 4 bzw. 6 Pfennigen und ganze Mariengroschen gängig waren.

Demnach ist wahlweise die Jahreszahl beschädigt oder manipuliert worden oder aber es handelt sich um einen Fehler des Stempelschneiders bzw das Resultat eines beschädigten Stempels - was ich für die wahrscheinlichste Erklärung halte. Die Münze selber ist jedenfalls authentisch und gehört sicher in die Zeit der 1550er Jahre ab 1555.
 
Registriert
09.01.2012
Beiträge
2.176
Punkte Reaktionen
639
Zur Jahreszahl, was Du (pappi) und ich lese. Und was da stehen sollte sind zwei Paar Schuhe.
Der Stempel könnte beschädigt sein oder der Eisengräber hat geschlammt (beides hat Küppershow schon geschrieben). Manchmal würde wersucht solche Fehler durch Nachsxhneiden der Stempels zu reparieren. Ebenso kam es vor, daß die Jahreszahl eines "abgelaufenen" oder fehlerhaften Stempels bewust verändert wurde um ihn in einen späteren Jahr aufzubrauchen (Recycling ist keine Erfindung unserer Zeit).
Also am besten alle 50er Jahre (ab 55) durchsuchen)

Zum Wappen und Prägeherren.
Offenbar haben diverse Welfen aus verschiedenen Linien, z.T. sogar als Gemeinschaftsprägungen Dreilinge mit exakt dem gleichen Wappen geprägt! Die Zuordnung zu bestimmten Herschern, Linien und Prägestätten scheint in der Literatur z.T. unterschiedlich vorgenommen zu werden oder ist unklar. Aber wie gesagt ich bin für diese Region Medien Experte und hab mich nur Mal umgelesen.
Also am Besten alle Braunschweiger Linien durchsuchen.



Gruß
 
Registriert
07.03.2013
Beiträge
741
Punkte Reaktionen
3.639
Die Problematik der Braunschweiger Drielinge wurde auch schon einmal in einem anderem Forum erörtert. Dort kam man auch zu keinem endgültigen Ergebnis hinsichtlich der Zuordnung.
Nach Einschätzung des dort kontaktierten Herrn Olding dürfte/könnte es sich um einen Calenberger Drieling unter Erich dem Jüngeren (Welter 480) handeln, da diese Linie die Münzen mit dem vierfeldigen Wappen prägte.
Hinsichtlich der Jahreszahl schlage ich 1556 vor.
 
Registriert
17.07.2009
Beiträge
55
Punkte Reaktionen
34
Hallo XWordbad,
ich bin da auch der Meinung von Herrn Olding, deswegen habe ich auch Drieling Calenberg geschrieben.
1556 kann gut hinkommen.

Liebe Grüße
 
Oben