• Beim aktuellen Preisanstieg des Bitcoins möchte ich auf meinen Beitrag hinweisen, wir haben nämlich auch eine Rubrik für Kryptocoins... Infos zu Bitcoins

ebay: für über 300 Euro Münzen ersteigert - keine Lieferung!

Registriert
04.06.2003
Beiträge
72
Punkte Reaktionen
0
Wenn erlaubt möchte ich zum Thema ebay etwas sagen. Ich ärgere mich immer wieder darüber dass obwohl hier 90% der Beiträge mit negativer Kritik von Ebay gefüllt sind, es nicht erlaubt ist auch mal über andere Auktionshäuser zu schreiben, aber egal:

Ich selbst habe ebay angeschrieben weil ich beschiss.. worden bin, es tut sich nichts. Habe von ebay eine Standard Antwort bekommen und bis heute (seit 6 Tagen) noch keine weitere Antwort.

Bin am verzweifeln, habe bei einem Anbieter für 302 EUR San Marino Münzen ersteigert und überweisen. Bis heute keine Münzen.

Auch keine Antwort von ebay. Was soll ich tun? Der Verkäufer regt sich auch nicht.
 
Registriert
23.03.2002
Beiträge
3.426
Punkte Reaktionen
6
Website
Website besuchen
Pustekuchen schrieb:
Wenn erlaubt möchte ich zum Thema ebay etwas sagen. Ich ärgere mich immer wieder darüber dass obwohl hier 90% der Beiträge mit negativer Kritik von Ebay gefüllt sind, es nicht erlaubt ist auch mal über andere Auktionshäuser zu schreiben, aber egal:

Ich selbst habe ebay angeschrieben weil ich beschiss.. worden bin, es tut sich nichts. Habe von ebay eine Standard Antwort bekommen und bis heute (seit 6 Tagen) noch keine weitere Antwort.

Bin am verzweifeln, habe bei einem Anbieter für 302 EUR San Marino Münzen ersteigert und überweisen. Bis heute keine Münzen.

Auch keine Antwort von ebay. Was soll ich tun? Der Verkäufer regt sich auch nicht.
Es gibt doch den "offiziellen" Weg des Ebay-Käuferschutzes wodurch Du unter gewissen Umständen bis zu 175€ von Ebay bekommen solltest.
Statt zu lamentieren würde ich mich damit näher befassen... ;)
Per normaler Mails an Ebay wirst Du wenig erreichen (ausser dass möglicherweise der Verkäufer gesperrt wird...)

Alexander
 

hh1969

Moderator...und seit über 19 Jahren hier an Board.
Teammitglied
Registriert
08.02.2002
Beiträge
5.045
Punkte Reaktionen
1.223
Pustekuchen schrieb:
Wenn erlaubt möchte ich zum Thema ebay etwas sagen. Ich ärgere mich immer wieder darüber dass obwohl hier 90% der Beiträge mit negativer Kritik von Ebay gefüllt sind, es nicht erlaubt ist auch mal über andere Auktionshäuser zu schreiben, aber egal:

Ich selbst habe ebay angeschrieben weil ich beschiss.. worden bin, es tut sich nichts. Habe von ebay eine Standard Antwort bekommen und bis heute (seit 6 Tagen) noch keine weitere Antwort.

Bin am verzweifeln, habe bei einem Anbieter für 302 EUR San Marino Münzen ersteigert und überweisen. Bis heute keine Münzen.

Auch keine Antwort von ebay. Was soll ich tun? Der Verkäufer regt sich auch nicht.

Bei allem verständlichen Ärger:

ebay ist nur Betreiber des Marktplatzes und nicht für die gegenseitige Vertragserfüllung verantwortlich. Wenn ich jemandem auf gut Glück (in der Regel kenne ich den Verkäufer ja nicht) einfach über 300 Euro "rüberschiebe" in Erwartung einer Gegenleistung, so muss ich in wenigen Fällen damit rechnen, dass ich auf ein schwarzes Schaf treffe.

Um das mal plastischer zu machen:

Ich sehe auf dem Trödelmarkt einen Mann, der auf einem Schild ankündigt, Münzen für 300 Euro verkaufen zu wollen. Aber erst nach der Bezahlung. Als "Sicherheit" erhalte ich die Adresse von dem Mann, der über 200 km entfernt wohnt.

Welcher der hier anwesenden würde diesem Unbekannten wohl die 300 Euro bar geben oder überweisen?
Aha.

Bei ebay passiert das tausendfach täglich, ohne Inanspruchnahme des Treuhandservices. Auch wenn der Vergleich vielleicht nicht hundertprozentig passt: mich wundert, dass bei ebay so "relativ" wenig passiert.
 
Registriert
23.03.2002
Beiträge
3.426
Punkte Reaktionen
6
Website
Website besuchen
hh1969 schrieb:
Ich sehe auf dem Trödelmarkt einen Mann, der auf einem Schild ankündigt, Münzen für 300 Euro verkaufen zu wollen. Aber erst nach der Bezahlung. Als "Sicherheit" erhalte ich die Adresse von dem Mann, der über 200 km entfernt wohnt.
Während man auf einem Trödelmarkt wohl oft nicht einmal einen Zeugen für das durchgeführte Geschäft benennen könnte und dann im Endeffekt Aussage gegen Aussage stünde läßt sich Betrug bei Ebay in der Mehrzahl der Fälle wohl eins zu eins nachvollziehen & beweisen (Ausnahme z. B. Normalversand).
Ein "Normalbürger" ohne sonderlich ausgeprägte kriminelle Energie und einem Mindestmaß an Grips wird daher in der Regel die Finger lassen von Betrügereien ausgerechnet über ebay... :rolleyes:

Alexander
 
Registriert
10.12.2003
Beiträge
4.847
Punkte Reaktionen
453
Website
Website besuchen
Ebay Username
eBay-Logo mesodor39
alex11 schrieb:
Während man auf einem Trödelmarkt wohl oft nicht einmal einen Zeugen für das durchgeführte Geschäft benennen könnte und dann im Endeffekt Aussage gegen Aussage stünde läßt sich Betrug bei Ebay in der Mehrzahl der Fälle wohl eins zu eins nachvollziehen & beweisen (Ausnahme z. B. Normalversand).
Ein "Normalbürger" ohne sonderlich ausgeprägte kriminelle Energie und einem Mindestmaß an Grips wird daher in der Regel die Finger lassen von Betrügereien ausgerechnet über ebay... :rolleyes:

Alexander

@alex11: Zum Glück sind Betrüger keine "Normalbürger". Vielfach sind es noch nicht einmal sonderlich intilligente Zeitgenossen. Daher ist deren Verhalten nicht mit rationalen Überlegungen prognostizierbar.

Betrug bei Ebay, das ist beispielsweise etwas für Personen, die schon einen Offenbarungseid geleistet haben und bei denen es sich schuldenmäßig nicht mehr drauf ankommt, weil von ihnen ohnehin nichts mehr zu holen ist. Deren Situation ist oftmals so verfahren, daß sie versuchen mitzunehmen, was mitzunehmen geht. Auch eine Art "Lebenseinstellung".

Nach möglichen Konsequenzen wird erstmal nicht gefragt und ins Gefängniss werden Ersttäter (Extremfälle ausgenommen) ohnehin nicht geworfen.

Mit Maßstäben, die man an einen "Normalbürger" stellen würde, kann ein Ebay-Betrüger daher nicht gemessen werden.

@all:
Dann gibt es noch solche, die bis zu einem gewissen Grade versuchen, andere hereinzulegen, aber schnell "zurückrudern" wenn der Druck zu groß wird. Daher mein Tipp: Dem scheinbar unseriösen Verkäufer unter Androhung einer zweiwöchigen Frist strafrechtliche Konsequenzen (Strafanzeige bei Polizei oder Staatsanwaltschaft) in Aussicht stellen, wobei man aber nicht grob oder unhöflich werden sollte um dieSituation nicht sinnlos eskallieren zu lassen.

Zwei Wochen sind Zeit genug, um jemanden weichzukochen, bei dem noch was zu holen ist. Es ist immer wieder interessant, wie schnell dann einige aus ihrem "Kurzurlaub ins Betrügerland" in das "Reich der Ehrlichen" zurückkommen :D:D:D
 
Registriert
23.06.2004
Beiträge
457
Punkte Reaktionen
0
Ebay Username
eBay-Logo cookie-711
Pustekuchen schrieb:
Wenn erlaubt möchte ich zum Thema ebay etwas sagen. Ich ärgere mich immer wieder darüber dass obwohl hier 90% der Beiträge mit negativer Kritik von Ebay gefüllt sind, es nicht erlaubt ist auch mal über andere Auktionshäuser zu schreiben, aber egal:

Ich selbst habe ebay angeschrieben weil ich beschiss.. worden bin, es tut sich nichts. Habe von ebay eine Standard Antwort bekommen und bis heute (seit 6 Tagen) noch keine weitere Antwort.

Bin am verzweifeln, habe bei einem Anbieter für 302 EUR San Marino Münzen ersteigert und überweisen. Bis heute keine Münzen.

Auch keine Antwort von ebay. Was soll ich tun? Der Verkäufer regt sich auch nicht.
Hast dich bestimmt auf die Münzen gefreut, aber dan Pustekuchen :( ...
 
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet