www.honscha.de

Ebay-Geschäftsführer traut selber Paypal nicht...

Dieses Thema im Forum "Münzauktionen im Internet" wurde erstellt von RomanSchneider, 4. Juni 2008.

  1. RomanSchneider

    RomanSchneider

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Ebay Username:
    eBay-Logo Coindistributionnetwork_de


    Maltes kleiner fauxpas...

    ...ist jetzt auch in den USA angekommen, dann sollte es ja nicht mehr lange dauern, bis sich der Ebay-Chef aus USA wundert... :

    eBay Germany Exec Scrutinized over Ticket Auction
     
  2. alex11

    alex11

    Registriert seit:
    2002
    Beiträge:
    3.427
    Zustimmungen:
    6
    ...Malte sold some tickets for the European soccer championship. There is an official eBay category in Germany, Australia and Switzerland for the sale of these tickets (just as there was for the World Cup two years ago). The sale was perfectly legal, and in fact, Malte added the UEFA logo to his listing...

    Die Wahrheit hingegen ist:

    Schwierig gestaltet sich der Ticketkauf im Internet: ricardo.ch hat mit dem EM-OK vereinbart, keine Ticketverkäufe zu tolerieren. Auf Ebay sind derzeit ebenfalls nur ganz wenige Angebote aufgeschaltet. Grund dafür: Die Uefa toleriert den Weiterverkauf von Tickets, jedoch nur zum Originalpreis.

    Oder direkt von der UEFA-Homepage:

    8 Weitergabe von EINTRITTSKARTEN

    8.1 Der ANTRAGSTELLER behält eine EINTRITTSKARTE zur persönlichen Verwendung und gibt die verbleibenden EINTRITTSKARTEN seinen GÄSTEN zu deren persönlichen Verwendung höchstens zum Nennwert dieser EINTRITTSKARTEN plus der anteiligen Verwaltungs- bzw. Service Gebühr weiter.
    8.2 Vorbehaltlich Punkt 8.1 dürfen weder der ANTRAGSTELLER noch die GÄSTE ihre persönliche EINTRITTSKARTE ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Euro 2008 SA verkaufen, zum Verkauf anbieten, weiterverkaufen oder auf eine andere Weise weitergeben. Die EINTRITTSKARTEN dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Euro 2008 SA nicht für kommerzielle Zwecke wie für Promotion, Werbung, als Preis in einem Wettbewerb oder Gewinnspiel oder als Teil einer Pauschalreise (zum Beispiel Kombination von Flug, Hotel und EINTRITTSKARTEN) verwendet werden.


    Strafen bis zu 5.000 € sind möglich, siehe

    http://diepresse.com/home/sport/fussball/euro2008/349833/index.do

    und

    http://www.focus.de/digital/interne...ge-hundert-haendler-abgemahnt_aid_300847.html

    Fazit: die US PayPal-Fuzzis sollen besser den Schnabel halten, wenn sie nicht wissen, was Sache ist... :rolleyes:

    Alexander
     
  3. RomanSchneider

    RomanSchneider

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Ebay Username:
    eBay-Logo Coindistributionnetwork_de
    Ebay löschte malte-feller-Klausel

    Ebay-Verkäufer, die genauso schlau sein wollten, wie der Ebay-Geschäftsführer Frerk Malte Feller und einen Passus in die Auktionen eingebaut haben, daß Sie bei Paypal-Zahlungen auch die Kopie des Ausweises, der Kreditkarte und des Kontoauszugs hätten... haben die Rechnung ohne den Wirt gemacht... versteht sich, daß das um ein wir-sind-alle-so-lieb-zueinander-und-alle-Menschen-sind-gut-Image bemühte Auktionshaus Nachahmer-Auktionen gelöscht hat, weil solche Bedingungen "unzulässig" seien... :))

    2 Tage vorher wurde das Vorgehen noch verteidigt und als richtig hingestellt...

    Als in einem Ebay-Forum dann ein Verkäufer fragte, warum denn seine Auktion gelöscht werde, wo er doch nichts anderes als der ebay-geschäftsführer geschrieben hatte... hat Ebay sich immerhin entschuldigt... da sei man vorschnell gewesen... :))

    eBay Deutschland: Community - Foren - @Markus: PayPal an Bedingungen knüpfen?

    Krisenmanagement fünf minus. Das es Nachahmer geben wird, hätte man absehen können. Deshalb hätte man die löschende Sicherheitsabteilung briefen sollen, wie denn mit solchen Auktionen vorzugehen sei. Aber das hat der GF wohl vergessen :))

    ---
    Falle-Internet.de hat nunmehr auch unseren Hinweis umgesetzt und sehr schön das Risiko der Paypal-Zahlungsannahme zusammengefasst (Zahlungen können auch Monate später storniert werden):
    http://www.falle-internet.de/de/html/pr_ppfmf.php
     
  4. Tobias Honscha

    Tobias Honscha Administrator

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    5.918
    Zustimmungen:
    1.471
    Ebay Username:
    eBay-Logo www.honscha.de
    Facebook:
    facebook Honscha.Muenzen
    In diesem Fall hat sich eBay wirklich nicht mit Ruhm bekleckert ;)
    Übrigens habe ich auch immer Bedenken bei ausländische Paypal-Zahlern.
     
  5. RomanSchneider

    RomanSchneider

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Ebay Username:
    eBay-Logo Coindistributionnetwork_de
    Um nicht mißverstanden zu werden...

    ... sowohl Ebay als auch Paypal sind IM PRINZIP wunderbare Einrichtungen... es krankt jeweils nur im Detail.

    Wäre den Verkäufern die Gefahr bewußt, daß Paypal-Zahlungen teilweise noch nach Monaten einfach zurückgebucht werden können, würden das sicher viel weniger Menschen nutzen.

    Wenn Ebay und der Ebay-Geschäftsführer weiß, daß es sich um eine UNSICHERE ZAHLUNGSMETHODE handelt, wo der Verkäufer u.U. sein Geld verliert, ist es erlaubt zu fragen, warum man dann alle Verkäufer dazu zwingen will, dies einzusetzen.

    Natürlich geht es bei den meisten Fällen gut, aber wenn auch nur einmal 1000 Euro zurückgebucht werden, tut dies dem ein oder anderen auch weh... und wer viel verkauft, wird auch viel erleben, da bleibt es dann nicht bei 1000 Euro.

    Um beim Bungee-Seil-Beispiel zu bleiben: Im Augenblick ist das so, dass der Bungee-Seilspring-Veranstalter weiß, daß er eine schlechte Charge Seile gekauft hat, wo ein signifikanter Prozentsatz halt reißt. Trotzdem gibt er die Seile an ein paar Hundert Leute für einen Wettbewerb aus, die alle gleichzeitig springen und wirbt noch für die Sicherheit. Darauf verlassend springen alle, ein paar dötschen halt unten auf und sind tot. Ist ja egal, kann man ja nochmal den Werbespot über die Sicherheit bringen... und weitermachen... nur der Veranstalter nimmt sich zwei Seile... :))

    Insoweit Bitte an Ebay: ERST PAYPAL SICHER MACHEN, dann die Verkäufer hineinzwingen... :))

    Alles andere ist Aufforderung zum Harakiri und führt sicher über kurz oder lang auch zu Prozessen und einem Imageschaden.
     
  6. Lolo!

    Lolo!

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    4.915
    Zustimmungen:
    382
    Oder noch besser: erst gar niemanden zwingen. Wenn PayPal tatsächlich mal sicher wird und es den Verkäufern in irgendeiner Form Vorteile bringt, dann werden diese es schon von selbst nutzen. Bevormundung braucht niemand. Wir sind doch hier nicht im Sozialismus.
     
  7. alexander

    alexander Mitgliedschaft beendet

    Registriert seit:
    2001
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke, das ist eher eine Erscheinung des Kapitalismus.

    Ebay hat eine beherrschende Marktstellung oder fast ein Monopol bzgl. Internet-Auktionsplattformen erreicht und kann nun versuchen, seine Bedingungen durchzudrücken.
     
  8. jeggy

    jeggy ********

    Registriert seit:
    2004
    Beiträge:
    7.903
    Zustimmungen:
    288
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden