Ebay Käuferschutz - Vorsicht für alle Privatverkäufer geboten

bayreuth

Moderator
Teammitglied
Registriert
25.11.2007
Beiträge
3.931
Punkte Reaktionen
2.518
Mit Zeugen ist so ne Sache. Die am Postschalter hat am Tag zig Briefe abzufertigen. An wem meine Schwester einen Brief geschickt hat wird die sich nicht erinnern. Wie @Phönix08 schon schreibt, dieser müsste den Inhalt gesehen haben sonst hat das gar kein Hand und Fuß.
Wieso brauchst du da die Schalterfrau? Du warst doch sicherlich selber beim Verpacken und der Einlieferung mit dabei, schließlich hat gemäß deiner Geschichte die Schwester deine Sammelobjekte verkauft. Oder geht es um 2 verschiedene Fälle?
 
Registriert
02.01.2008
Beiträge
3.201
Punkte Reaktionen
1.712
Richtig, meine Schwester hilft mir dabei mein Sammelgbiet zu verkleinern. Nein es handelt sich um diesen einen geschilderten Fall.
 
Registriert
25.02.2002
Beiträge
4.860
Punkte Reaktionen
1.462
den Textbaustein hast du nachträglich eingefügt, darf ich mal fragen wo du diesen
Quatsch ausgebrütet hast?
Dieser "Quatsch"(!!!) ist die Haltung von Ebay bei von Käufern ausgelösten Käuferschutzfällen für per prio versendete Ware, wo der Kunde behauptet, er hätte im Briefkasten trotz Zustellung laut Sendungsverfolgung nichts gefunden. Am nächsten Tag war´s dann gottseidank drin...
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
05.04.2008
Beiträge
2.584
Punkte Reaktionen
1.693
Dieser "Quatsch"(!!!) ist die Haltung von Ebay bei von Käufern ausgelösten Käuferschutzfällen für per prio versendete Ware, wo der Kunde behauptet, er hätte im Briefkasten trotz Zustellung laut Sendungsverfolgung nichts gefunden. Am nächsten Tag war´s dann gottseidank drin...

Akzeptiert Ebay denn auch Einschreiben bzw. Einwurfeinschreiben nicht für den "Verkäufer"schutz? Zumindest das Einwurfeinschreiben unterscheidet sich doch nicht vom Prioversand oder doch?
 

Kempelen

Moderator
Teammitglied
Registriert
24.06.2009
Beiträge
6.629
Punkte Reaktionen
9.085
Dieser "Quatsch"(!!!) ist die Haltung von Ebay bei von Käufern ausgelösten Käuferschutzfällen für per prio versendete Ware, wo der Kunde behauptet, er hätte im Briefkasten trotz Zustellung laut Sendungsverfolgung nichts gefunden. Am nächsten Tag war´s dann gottseidank drin...
Ansonsten brauchst Du von MIR in Zukunft nicht mehr erwarten, dass ich für Dich 3 Minuten lang die Computertastatur bediene, um Dir zu helfen... wenn Deine Schwester ein bekanntes Risiko eingegangen ist, dann muss sie auch die Konsequenzen tragen, fertig. Wegen 34 Euro Streitwert beginnt kein Anwalt zu arbeiten. Und schon wieder 3 Minuten Lebenszeit weg...
Hallo Karsten
Es geht um die Schwester von Onkel Sam und nicht um die von Phönix08 ;).
 
Registriert
25.02.2002
Beiträge
4.860
Punkte Reaktionen
1.462
Akzeptiert Ebay denn auch Einschreiben bzw. Einwurfeinschreiben nicht für den "Verkäufer"schutz? Zumindest das Einwurfeinschreiben unterscheidet sich doch nicht vom Prioversand oder doch?
Für Ebay muss im Tracking zumindest der Empfängername und die Postleitzahl ersichtlich sein. Keine Ahnung, ob das bei Einwurfeinschreiben oder normalen Einschreiben angezeigt wird. Ganz „lustig“ sind Fälle , die auf ebay.com gemeldet wurden, da braucht es auch noch eine Empfängerunterschrift in der Sendungsverfolgung, um zu Gunsten des Verkäufers entschieden zu werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
02.01.2008
Beiträge
3.201
Punkte Reaktionen
1.712
Für Ebay muss im Tracking zumindest der Empfängername und die Postleitzahl ersichtlich sein. Keine Ahnung, ob das bei Einwurfeinschreiben oder normalen Einschreiben angezeigt wird. Ganz „lustig“ sind Fälle , die auf ebay.com gemeldet wurden, da braucht es auch noch eine Empfängerunterschrift in der Sendungsverfolgung, um zu Gunsten des Verkäufers entschieden zu werden.
Mir scheint, dass das Sytem Käuferschutz bei Ebay doch ein größeres Problem darstellt als bisher von mir berichtet.

Ich kann nur hoffen, das andere Foristen aus dem aktuellen Ereignis von meiner Schwester ihre Vorkehrungen daraus ziehen werden wie nur noch als DHL-Paket zu versenden. Am besten noch notariell beglaubigt damit der Empfänger nicht behauptet es war nur Kehricht statt ersteigerte Ware drinnen und so wieder den Käuferschutz betätigen kann.
 
Registriert
25.02.2002
Beiträge
4.860
Punkte Reaktionen
1.462
Wer mit dem Teufel essen will, braucht einen langen Löffel. Wer mit dem wahrlich geringen Verlustrisiko bei Normalbriefen nicht leben kann und nur noch per DHL-Paket verschickt, braucht sich nicht wundern, wenn er für niedrigpreisige Ware keine Interessenten mehr findet. Niemand bezahlt für eine 2-Euro-BluRay, 2,76-2Euro-Münze oder ähnliches 5 Euro für ein DHL-Paket.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Sie nutzen einen Adblocker

Sicherlich gibt es Seiten im Internet, die es mit Werbung übertreiben. Dieses Seite gehört nicht dazu!

Aus diesem Grunde bitte ich Sie, Ihren Adblocker zu deaktivieren. Danke!

Ich habe den Adblocker für diese Seite ausgeschaltet