www.honscha.de

Ebay oder Auktionshaus

Dieses Thema im Forum "Münzauktionen im Internet" wurde erstellt von ParaNike, 12. Februar 2014.

  1. ParaNike

    ParaNike

    Registriert seit:
    2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    4
    Ebay Username:
    eBay-Logo paranike


    Hallo an Alle,

    ich hab ja neulich schon meine Ebayauktionen vorgestellt und ein wenig erzählt, dass ich noch eine Menge Münzen besitze, die ich verkaufen möchte. Nun ist dies ja leider nicht so ohne weitere über Ebay möglich ohne gewerblich zu werden. Desshalb war meine überlegung es entweder über mehrere Accounts zu splitten, die auf unterschiedliche Personen zugelassen sind. Denn die Münzen gehören nicht mir alleine sondern auch meinen Geschwistern. Das heißt wir könnten das aufteilen.
    Oder ich gehe zu einem Auktionshaus. Angeboten hat sich da bisher Künker, die aber 20% Provision nehmen, aber behaupten bessere Preise als bei Ebay erzielen zu können, da der Kundenstamm ja lieber bei einem professionellem Auktionshaus kauft, als bei Ebay.

    Könnt ihr das bestätigen? Oder sind Auktionshäuser inzwischen "old school"?
    Ein Auktionshaus hätte den vorteil dass die mir gleich ne Menge Münzen abnehmen und ich dann einfach den Erlös bekomme und nicht das Problem der Gewerblichkeit habe. Habe aber auch Angst die Münzen unterm Wert los zu werden. Mal abgesehen davon macht das Verkaufen bei Ebay mehr Spaß :)

    Herzliche Grüße,
    Niko
     
  2. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    9.735
    Zustimmungen:
    3.100
    Die "Guten" zu Künker die "Massenware" in die Bucht.

    Old School? :lachtot: Da werden Werte zugeschlagen da träumen Online-Plattformen noch von.

    Zu guter Letzt, das mit dem ins gewerblich rein rutschen sehe ich nicht so eng,
    mal für 2 oder 3 Monate an die 100 Auktionen fahren passt schon.
    Mehr pro Monat wäre eh nur Stress pur.
     
  3. Wartburg 311 QP

    Wartburg 311 QP

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    25
    Bei ebay bist du auf jeden Fall deutlich günstiger von den Gebühren und erreichst auch mehr Kunden.

    Außerdem ist das Aufgeld bei Saalauktionen auch recht happig wodurch ich bezweifle, dass da als Einlieferer mehr rum kommt, als bei ebay.
     
  4. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    9.735
    Zustimmungen:
    3.100
    Habe mir gerade mal die bereits verkauften Positionen angeschaut,
    für diese bisherigen Posten ist die Bucht bestimmt passend. ;)
     
  5. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.020
    Zustimmungen:
    4.504
    Also meine Meinung, wenn du ehrliche Beschreibungen und gute Bilder der Münzen einstellst läufst du auf ebay besser. Sicherlich ist der Preis dort oft nicht so hoch wie bei einer Auktion und man muss mittlerweile ca.10% Gebühren bis max. 199 Euro pro Auktion abdrücken. Nur Künker möchte 20% Provision plus 15% Aufgeld plus Steuer.
    Ich glaube nicht das die meisten Endpreise in der Bucht 30-35% unter einem Endauktionspreis liegen.
     
    1 Person gefällt das.
  6. ParaNike

    ParaNike

    Registriert seit:
    2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    4
    Ebay Username:
    eBay-Logo paranike
    Bleibt nur das Problem mit dem Gewerblichen. Denn es sind schon Leute für 100 Auktionen abgemahnt worden und das geht schnell das bei der Bucht ein gewerblicher Münzhändler sauer wird, wenn ich jetzt 3 Monate lang den Markt überschwemme.
    Und Gewerbe anmelden ist dann wieder ein ganz anderes Problem. 19% Mehrwertsteuer und Einkommensteuer zuzüglich zahlreicher anderen Gebühren. Da sind ganz schnell mal 30 - 40% des Erlöses verschwunden obwohl es meine privat geerbte Münzsammlung ist, in die mein Opa jahrelang investiert hat. Und zwar nicht zu knapp.
     
  7. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    9.735
    Zustimmungen:
    3.100
    Letztere sind doch vom Käufer zu zahlende Aufgelder, oder vertue ich mich hier?

    Wir müssten einfach mal erfahren für welche Stücke sich Künker angeboten hat
    und zu welchen Konditionen der Einlieferung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2014
  8. ParaNike

    ParaNike

    Registriert seit:
    2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    4
    Ebay Username:
    eBay-Logo paranike
  9. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    9.735
    Zustimmungen:
    3.100
    Die Links funzen leider nicht, aber :respekt:, die Ernsthaftigkeit und Mühe welche Du dir gibst
    ist klar zu Erkennen.
     
  10. Kanisterkopp

    Kanisterkopp

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    2.169
    Zustimmungen:
    939
    Ja Adi :D, schon richtig, nur die Bieter berechnen das ja vorher schon bei ihren Maximalgeboten. Wenn die also max 100 Eus für ein Stück ausgeben wollen, ziehen sie vorher gedanklich schon Aufschlag und Steuern ab und bieten dementsprechend weniger
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden