www.honscha.de

Ebay - Verkaufsprovision für Versand?!

Dieses Thema im Forum "Münzauktionen im Internet" wurde erstellt von Münzadler, 18. Oktober 2015.

  1. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    5.751
    Zustimmungen:
    4.193


    Ja, ja. Immer so wie man es braucht.
     
    FooFighter gefällt das.
  2. Murdoc87

    Murdoc87 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    2.261
    Zustimmungen:
    806
    Wenn sich immer mehr von eBay abwenden, dann muss der verbleibende Rest natürlich deren Gebühren mittragen. Man möchte ja seinen gewohnten Lebensstandard, welchen man sich über die Jahre aufgebaut hat, erhalten. :D

    Bei eBay stelle ich nur noch den Krempel ein, welchen ich ansonsten eh wegschmeißen würde und wo ich denke, dass ich so vielleicht noch den einen oder anderen Euro bekommen kann. Und auch zum Kaufen ist eBay für mich nur noch bedingt eine Alternative.

    Ich bin mal gespannt, was man sich als nächstes einfallen lässt und wann die nächste Gebührenerhöhung kommt...
     
  3. Friendly_Fire

    Friendly_Fire

    Registriert seit:
    2011
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    137
    Vielleicht muss man künftig pro Seiten-Aufruf 0,10 Euro bezahlen.
     
  4. coinsman

    coinsman Registered User

    Registriert seit:
    2005
    Beiträge:
    2.415
    Zustimmungen:
    624
    Moin moin,
    bring die doch nicht noch auf mehr dumme Ideen :D
    Gruß
    Holger
     
    Friendly_Fire gefällt das.
  5. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    1.377
    Das Alleinstellungsmerkmal Auktionshaus abgeben und wie das Großwarenhaus Amazon weden?
    Da sind sie aber ein paar Jährchen zu spät. Amazon gibts ja schon.
    Und im Gegensatz zu Ebay garantiert Amazon auch ohne Painpal das der Krempel existiert und funktioniert.
    Und nicht zu vergessen: Das meiste ist bei Amazon in Summe immer noch einen Tacken billiger als bei Feepay.
    Wobei man bei den Kelinazeigen bei Feepay die ja kostenlos sind noch so manchen Schrott vertickt bekommt (und wenn mans gegen Selbstabbauen verschenkt hat man zumindest die Arbeit gespart).
     
  6. niobium

    niobium

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    89
    ....und die "tollen" arbeitsbedingungen und stundenlöhne bei ananas nicht vergessen!
    alles hat wie so oft im leben vor- und nachteile und der blickwinkel ist entscheidend, soll heißen: gehöre ich zur personengruppe der käuferschaft oder der arbeitnehmer?
     
  7. bayreuth

    bayreuth Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    1.377
    Amazon zahlt für Logistikbereich sehr gut. Selbst ungelernte Einsteiger verdienen deutlich über Mindestlohn, nach einer kurzen Betriebszugehörigkeit gibts mehr.
    Und wenn ich die Sache betrachte, ist konfektionieren von Paketen durch das Einpacken von Waren aus einem Hochregallager gemäß Vorgabe durch einen Computer (der die Waren oft auch noch automatisch an den Packtisch bringt soweit ich weiß) kein Einzelhandel. Einzelhandel zeichet sich dadurch aus, das auch mal ein Kunde vorbeischaut, der bedient wird.
    Das einzige was Verdi mit der Meinungsmache erreicht hat sind ein paar schöne neue Logistikzentren in Westpolen, die fertige Cotainer voll Pakete an deutsche Paketzentren karren. Diese paar 1000 Jobs könnte man in Ostdetschland mancherorts gut brauchen.
     
    manloeste und B555andi gefällt das.
  8. niobium

    niobium

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    89
    ach so, ich dachte schon, du würdest dort k a u f e n.
    stundenlöhne sind nicht gleich arbeitsbedingungen und arbeitsbedingungen sind nicht gleich stundenlöhne. als kommissionierer ist der stundenlohn von haus aus nicht gigantisch.
    ein übertariflicher stundenlohn kann sehr schnell ein mieses schmerzensgeld für noch schlechtere rahmen- oder arbeitsbedingungen sein.
    aber manchmal ist es einfacher und bequemer, das zu denken, was man sich wünscht.
    vermeintliche preisvorteile sind keine "betriebwirtschaftlichen zufälle" oder der sozialen einstellung eines unternehmens geschuldet.
     
  9. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    5.751
    Zustimmungen:
    4.193
    Ach, sicherlich auch in West, Nord und Süddeutschland. Es gibt demnächst in Ganzdeutschland einige ungelernte Arbeitssuchende mehr.
     
  10. Murdoc87

    Murdoc87 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2008
    Beiträge:
    2.261
    Zustimmungen:
    806
    Könnten wir hier dann mit der Diskussion über die Arbeitsbedingungen abschließen? Ansonsten verlegt diese doch bitte in die Plauderecke. Hier geht es ausschließlich um die Ebay-Verkaufsprovission.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden