www.honscha.de

Echtheits- und Erhaltungseinschätzung Reichsmünzen

Dieses Thema im Forum "Deutschland von 1871 bis 1948" wurde erstellt von Münzadler, 8. März 2011.

  1. Fusselbär

    Fusselbär

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    4.994


    Alex, das ist von mir jetzt nicht bös gemeint, aber du packst in einen Beitrag 4 Videos und noch 36 Einzelbilder. Da habe ich von vornherein keine Lust auch nur anzufangen mir etwas davon anzusehen. Das ist einfach zuviel!
     
    Alexostylo gefällt das.
  2. Medaillenfreund

    Medaillenfreund

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    77
    Das Stück ist mit Wohlwollen m.M nach als vz anzusehen.
    In Stgl wäre es tatsächlich eine Seltenheit ersten Ranges !
    Ich kann mich nicht erinnern, diesen Jahrgang mal wirklich in Stgl gesehen zu haben.........................
    Steht (noch) auf meiner persönlichen Wunschliste !
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2019
    Alexostylo gefällt das.
  3. Sammler-Neuling

    Sammler-Neuling

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, dürfte ich nochmal um Echtheitsprüfung bitten.
    Vielen Dank vorab. :)
     

    Anhänge:

  4. Bergfreund

    Bergfreund

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    484
    Nicht möglich, bei diesem Ding kann man nur die Falschheit prüfen. Das ist keine Münze und kein Silber, es sieht so aus, als hätte das der 12-jährige Nachbarsjunge im Keller beim Zinngießenüben hergestellt. Versehentlich.
    Ich hoffe sehr, das Ding hat nichts gekostet. Wobei wohl die Versandkosten allein schon zu teuer waren.
    Ich mag es eigentlich nicht, wenn hier einfach Behauptungen reingeschrieben werden, ohne diese zu Begründen. Weil ich denke, dass das niemandem weiterhilft, man könnte dann genauso gut nicht schreiben. Aber dieses Ding auf dem Foto ist so falsch, dass es mit der Originalmünze wirklich keine Gemeinsamkeiten hat. Von daher weiß ich nicht, wie ich mein Urteil begründen soll. Es gibt keine Stelle, die man explizit vergleichen könnte und dann einen Unterschied zum Original feststellt. Das geht mit allen Stellen, egal ob mit dem Portrait, der Schrift oder dem Adler. Vermutlich auch mit dem Gewicht. Dies ist im strengen Sinne keine Fälschung, sondern eher eine Nachahmung.
     
  5. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    10.214
    Zustimmungen:
    8.474
    Der Randstab ist zu dünn. Hast Du vielleicht ein echtes Zweimarkstück, anhand dressen Du Randstab, Randriffel und Adler vergleichen kannst?
     
  6. IhasOuts

    IhasOuts

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    207
    Hallo zusammen.

    Bei meinen 3 neusten Stücken bin ich zum Teil sehr, zum Teil mäßig und einmal sehr unzufrieden. Heute erstmal bitte nur eure Einschätzung anhand der Videos. Es gibt später dann auch noch Bilder.







    LG Andreas
     
    Fusselbär und kleinerAdler gefällt das.
  7. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    10.214
    Zustimmungen:
    8.474
    J 99 ist am besten, f. st
    J 100 könnte poliert sein
    J 104, vz, vermutlich mal getaucht
     
    IhasOuts gefällt das.
  8. Alexostylo

    Alexostylo

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    630
    Das ist auch mit himmelweitem Abstand das beste Stück. Ich habe es auch im gute Erhaltungen Thema vorgestellt. Paradoxerweise war der Preis mehr als vernünftig, was in krassem Gegensatz zu den Württemberger Doppelkronen steht, die vor ein paar Seiten Thema waren :confused:

    Ich finde dieses Stück etwas schwächer, würde aber trotzdem ein vz+ dran schreiben. Für ein vz-st hat mir irgendwie so ein bisschen die intakte Oberfläche gegeben und eventuell gibt es auch ein bisschen Abrieb an den Haaren.

    Ich glaube fast, dass Avers auf 12 Uhr ein bisschen rumgedocktort wurde. Die Stelle sieht verdellt aus ohne dass es eine Delle gibt. Ich gebe dir übrigens recht. Die Münze ist ungelaufen, aber trotzdem irgendwie nicht schön. Ich hake es als Versuch ab und irgendwann wird sich sicher auch mal ein ehrliches vz-st von dem Typ finden lassen :eek2:

    Ich denke das Stück ist Avers von rauen Stempeln geprägt worden, wie das auch bei dem Württemberger 20er der Fall ist. Für Bereibung hat die Fläche noch zu viel Glanz. Ich denke die Münze war kurz im Umlauf und ich finde, dass sie ein vz+ ist. Alles in allem wie du schon sagst für den Typ wirklich ein ansehnlicher Vertreter, aber für den Preis den ich bezahlen sollte hatte ich deutlich mehr erwartet (was ja auch versprochen war).

    Mir ging es wie gesagt in erster Linie darum der Forumsgemeinde was an die Hand zu geben womit man die Bildsprache des Händlers etwas besser verstehen kann. Ich glaube, dass in naher Zukunft nochmal so ein Schwall Reichsgoldmünzen bei ,,du weißt schon wo'' auftauchen könnte :rolleyes:.

    Ich glaube bei dem Ludwig IV braucht man gar nicht von Jahrgängen zu sprechen, sondern kann die Jägernummer als ganzes betrachten. Hat von euch schon mal jemand ein prägefrisches Exemplar gesehen?

    J 99 Gutes vz-st, tolles Stück :)
    J 100 Hat einen komisches Glanz. Entweder ein vz+, das kurz im Umlauf war oder eine gereinigte Münze. Ich würde mich grade bei dem Typ nach was umsehen, dass in Richtung der J.99 geht. Wenn du für die Erhaltung an sich nur einen geringen Aufpreis bezahlt haben solltest ist es okay, wenn nicht würde ich mich wieder von trennen.
    J 104, Schlechtes Umlaufvz mit Bagmarks. Würde ich eher als Anlage, denn als Sammlermünze sehen.
     
    IhasOuts gefällt das.
  9. Kronerogøre

    Kronerogøre

    Registriert seit:
    2009
    Beiträge:
    10.214
    Zustimmungen:
    8.474
    Ja, vor drei oder vier Jahren lief mal eines durch MA, war aber ziemlich teuer.
     
    Alexostylo gefällt das.
  10. IhasOuts

    IhasOuts

    Registriert seit:
    2018
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    207
    Hier ein paar Bilder dazu wie versprochen.

    Im Prinzip seh ich es wie ihr. Der 104er stellt sich (für mich) jedenfalls als berieben raus. Der Friedrich 5er hat hinterm Ohr ne kleine Spur, sonst aber nichts. Mit dem 2 Mark Stück bin ich rundum zufrieden.

    2F642E7D-B528-470B-A4AF-324F78559242.jpeg 06BDDEF9-3F2B-4B12-8297-4368E88FCED3.jpeg 596B3547-697A-47BF-9B95-1F2A16C2D7A5.jpeg 483FE862-1C80-40A9-A355-50DFD558BC93.jpeg 312C2235-91FD-4C2B-955B-2A6D5458BB29.jpeg C2C935D4-A2A6-4DEF-B33A-D9A58820183E.jpeg 7114877E-10CE-412E-BDDC-CA419D50A9EF.jpeg 6BE73AF7-48EB-49BF-BDB8-EC0178467368.jpeg F2316FD1-492C-4B32-B2CB-A9DAC5E09E13.jpeg 0132D6F9-2FD2-44A7-805B-5DAAB10CBC4E.jpeg 9B6D7967-7D8B-4361-A69A-3B3A7B12C3A0.jpeg EE91FE43-F135-41CC-A04E-D5F9A33EF5B8.jpeg
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden