www.honscha.de

Echtheits- und Erhaltungseinschätzung Reichsmünzen

Dieses Thema im Forum "Deutschland von 1871 bis 1948" wurde erstellt von Münzadler, 8. März 2011.

  1. Medaillenfreund

    Medaillenfreund

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    282


    Wie ich bereits schrieb, Du hast das ja auch entsprechend zitiert, sind die meisten Angebote auf der 2 Buchstabenplattform für den kenntnisreichen Sammler inakzeptabel. Entweder ehemalige Auktionslose, die zu meist ( deutlich) überhöhten Preisen und mit geschönten Erhaltungen auf einen " Unwissenden " warten oder " Gurken" aus Lots, die von bestimmten Adressen vorzugsweise gekauft werden um damit die 2 Buchstaben zu füllen.

    Gute Stücke zu "vernünftigen" Konditionen werden auf dieser Plattform die Ausnahme bleiben, denn sie brauchen diese Plattform schlichtweg nicht ! ! ! Und das sagt ein gestandener Numismatiker, der selbst lange auch im " Handel " gearbeitet hat und irgendwann diese " Verar . . . . " nicht mehr mit anschauen wollte....................................
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2020
    GHS24, kleinerAdler und Alexostylo gefällt das.
  2. Alexostylo

    Alexostylo

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    725
    Das sehe ich in weiten Teilen genau so, würde das aber nur für die ,,Bestandsstücke'' der Plattform sagen. Es gibt dort hin und wieder gute Angebote - auch bei Händlern von denen man es nicht erwarten würde - die sind allerdings natürlich sehr schnell vergriffen. Wenn man kein ,,ungewöhnliches'' Sammelgebiet hat würde ich sagen dass alles, was nicht innerhalb von 3 Tagen weg ist mit gutem Grund noch da ist o_O
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2020
  3. beulermaennlein

    beulermaennlein

    Registriert seit:
    2007
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    944
    Ich habe das Gefühl ihr seit heute ziemlich gefrustet.
     
  4. Medaillenfreund

    Medaillenfreund

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    282
    Was mich betrifft, liegst Du mit Deinem Gefühl daneben.
    Bin bester Laune;)
    Und ich freue mich, wenn Anbieter wegen unrichtiger Angaben mit umgehenden Retouren " erzogen " werden;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2020
    kleinerAdler und Alexostylo gefällt das.
  5. Alexostylo

    Alexostylo

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    725
    Ich bin auch guter Dinge. Viele zweifelhafte Angebote kann man schon im Vornherein erkennen und wenn einem die Münze in echt nicht schmeckt geht sie halt wieder zurück :eek:
    Würde ich ernsthaft Silber Sammeln wäre die Frustration auf Grund der Reinigungsproblematik aber vermutlich gegeben. Tatsächlich ist genau das der Hauptgrund, weswegen ich statt Weimar meine Sammlung lieber in Richtung Goldmünzen der Belle Epoque ausgerichtet habe. Leider wird das wegen des Spotpreises immer teurer und teurer :(
     
    thorsten.d gefällt das.
  6. Münzadler

    Münzadler Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    2010
    Beiträge:
    10.684
    Zustimmungen:
    3.656
    Einzig gutes am hohen Spot, Goldies aus Nicht-EU Staaten fallen auch wenn sie etwas höherpreisig sind unter die "1,8 Anlagegold-Regelung", so dass nicht so schnell EUSt. fällig wird.

    Leider liegen nun mal viele Topstücke in Überssee und nicht auf der oben genannten Plattform, um bei eurem Thema zu bleiben. ;)
     
  7. starro

    starro

    Registriert seit:
    2019
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    22
    Stimmt! Das kann ich nach relativ kurzer Zeit leider nur unterstreichen!

    Helft einem noch nicht ganz so Erfahrenem auf die Sprünge:
    Was sind die Alternativen? Online-Auktionen? Der Händler vor Ort?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2020
  8. bernwetz

    bernwetz

    Registriert seit:
    2014
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    1.131
    Eigentlich kann man nur sicher sein, wenn man ein Stück vor Ort sichtet. Ob Ebay, Zweibuchstaben oder Saalauktion... alles, was auf Distanz geschieht, hat eine recht große Gurkenanfälligkeit (zumeist latzt der Käufer ja auch das Rückporto im Zweifel, entsprechend wenig Grund gibt es für Verkäufer, 100 % ehrlich zu sein) - da sind die großen Anbieter zu einem guten Teil inbegriffen.

    Aber um dem eigentlichen Threadsinn die Ehre zu erweisen, würde mich weiter über Einschätzungen meines Lessings und des Ottos freuen ;)
     
    starro gefällt das.
  9. Medaillenfreund

    Medaillenfreund

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    282
    Bis auf wenige Ausnahmen werden die guten Stücke über Auktionen oder " unter der Hand " weitergegeben.
    Aber auch bei ersterem kannst Du ( leider ) gewaltig in die Sche . . . . greifen.
    Vielleicht hast Du auch einen GUTEN Händler in Deiner Nähe mit vernünftigem Material ?
    Um wirklich ganz sicher zu gehen bleibt letztlich nur eine sichere Option.
    Entweder Du nimmst die Dich interessierenden Stücke vorher persönlich in Augenschein oder Du beauftragst u.a. bei Auktionen einen Dir bekannten und absolut zuverlässigen Agenten, der das für Dich übernimmt und nach Absprache dann Deine Wünsche/ Aufträge in Deinem Sinne und Namen ausführt.
    Kostet Dich nichts extra, weil der Agent ein etwas niedrigeres Aufgeld zahlt. Das ist seine Aufwandsentschädigung. Du hast den Vorteil, das nur Stücke bei Dir landen, die auch Deinen Vorstellungen entsprechen.
    Weitere Details auf Wunsch per PN
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2020
    starro gefällt das.
  10. Medaillenfreund

    Medaillenfreund

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    282
    Schade, das Du deshalb auf Silber verzichtest.
    Vielleicht solltest Du u.a. einfach über Deine Bezugsquellen nachdenken bzw. sie erweitern um diesem möglichen Frust aus dem Weg zu gehen ? !
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden