www.honscha.de

Echtheits- und Erhaltungseinschätzung Reichsmünzen

Dieses Thema im Forum "Deutschland von 1871 bis 1948" wurde erstellt von Münzadler, 8. März 2011.

  1. Medaillenfreund

    Medaillenfreund

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    282


    Dieser Ludwig ist mit dieser Tönung absolut authentisch. Eine Silbermünze die 150 Jahre alt ist, MUSS Patina haben oder sie wurde zwischenzeitlich wie auch immer behandelt. Dieses Schicksal haben sehr viele Silbermünzen erlebt, teils durch Unwissenheit, teils weil glänzende Stücke für manche wirtschaftlich attraktiver scheinen. Selbst diverse große Händler und Auktionshäuser tauchen noch heute Ihre Eigenware und ruinieren damit einen Teil der Münze bzw. Ihrer Originalität. Vor diesem Hintergrund ein eher seltener Ludwig, den ich einer getauchten Münze erstmal voziehen würde .
    Die Erhaltung würde ich von der Grundsubstanz mit ss-vz bis bis hin zu vz einschätzen. Die Schürfspur allerdings schmälert das Gesamtbild des Stückes ganz erheblich, zumal es eine Gedenkmünze ist und eigentlich ( entschuldige den Ausdruck) fast Massenware, also mit eher weniger Geduld auch "Perfekt" beschaffbar.
    Aus nur " Händlersicht" wäre ein fast vz nach m.M. schon Nähe grenzwertig. Da meine Sichtweise vor allem aber auch mit den Augen des begeisterten Sammlers bewertet, ist und bleibt es unterm Strich mit dieser markanten Verletzung bei einem authentischem Belegstück in ordentlicher ss Qualität.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2020
    starro gefällt das.
  2. Alexostylo

    Alexostylo

    Registriert seit:
    2016
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    725
    Das ist aber nur ein sehr schwacher Trost. Auch ohne Zoll kommt ein Kauf bei Auktionshäusern für mich hüben wie drüben nur bedingt in Frage, da er in meinen Augen zu hohe Nebenkosten mit sich bringt. Selbst wenn das bedeutet, dass ich einige interessante Sachen nie haben werde. Was aber den Verkauf im Ausland allgemein anbelangt ist es mir grade irgendwie zu risikoreich etwas außerhalb der EU zu bestellen.

    Das funktioniert leider nur so semi :schaem:. Beispiel gefällig? Ich habe vor zwei Monaten bei dem Händler K Senior aus Wetzlar 10 Dollar 1932 bestellt. In der Hand war ersichtlich, dass es sich um eine Nachprägung handelt. Ich habe die Münze mit bitte um Erstattung der Retourkosten zurück gesendet und ausführlich erklärt warum die Münze falsch ist. Der Händler teilte mir mit, das Stück sei echt und ich solle doch bitte nicht mehr bei ihm kaufen. Ich habe auf dieses dumme Gerede natürlich nichts gegeben und wollte gestern einen halben Sovereign erwerben, der auf den Bildern ganz hübsch aussah. Leider ging das nicht, weil ich blockiert wurde :lachtot:. Eigentlich müsste ich die Geschichte mal den Betreibern der Seite melden, aber ich denke die entscheiden genau so wie Ebay im Zweifel immer für den Händler, denn der bringt Umsatz.


    Was die Bezugsquellen betrifft gebe ich dir recht. Allerdings weiß ich nicht, wo man bessere findet. Generell habe ich bei Silber auf der einen Seite Angst vor der Katze im Sack und zum anderen finde ich die Vorstellung etwas für 400 Euro zu kaufen, was einen ,,inneren'' Wert von fast 0 hat irgendwie ein bisschen unangenehm. Auch wenn ich natürlich auch Goldmünzen mit so einer Differenz zwischen Schmelz und (angedichtetem) Sammlerwert habe. Die nächste Frage bei einem Einstieg in Silber wäre die nach dem Gebiet. Das Kaiserreich reizt mich vor allem mit den großen 5ern, die sind aber in der Regel sehr teuer. Gleiches gilt für Weimar, was allerdings interessantere Motive hat. Alternativ dazu wäre auch ein Schwenker Richtung Altdeutschland denkbar, hier muss man aber deutliche Abstriche in der Erhaltung machen und ist vermutlich ganz schnell an dem Punkt, wo es gute Ware fast ausschließlich in Saalauktionen gibt und da verdienen mir zu viele andere Leute mit :oops:
     
  3. Medaillenfreund

    Medaillenfreund

    Registriert seit:
    2013
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    282
    Die besseren hast Du z. Zt. weitestgehend selbst für Dich ausgeschlossen.
    Solche Vorgänge sind nicht ungewöhnlich. Jetzt haben beide Parteien einen weiteren Namen a.d. Ignore Liste.
    " Sehr teuer " ist sehr relativ. Ein neuer Porsche wird immer deutlich teurer wie ein alter Unfallgolf sein.

    Vernünftiges Altdeutschland ohne Saalauktion entspricht weitestgehend dem Wunsch, zu Duschen ohne nass zu werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2020
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese Ihrem Erleben anzupassen und Sie nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden