Echtheits- und Erhaltungseinschätzung Reichsmünzen

Registriert
17.05.2019
Beiträge
155
Punkte Reaktionen
40
Katalogpreise sind nur Anhaltspunkte. Viel hilfreicher wäre eine Einschätzung, wie oft ein Stück am Markt ist, so wie Marsh das in seinem Sovereignkatalog getan hat.

Sowas gibt's nicht zufällig irgendwo online? So eine Übersicht, wie häufig eine Münze gerade aktuell auf den gängigen Plattformen angeboten wird und in welchen Preiskategorien?
Wenn jemand Informatikaffines mitliest: Das wäre eine Programmieridee! :)

Danke für eure bisherigen Antworten!
Ich glaube, ich muss mir den AKS auch mal zulegen ...
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
10.918
Punkte Reaktionen
9.444
Sowas gibt's nicht zufällig irgendwo online? So eine Übersicht, wie häufig eine Münze gerade aktuell auf den gängigen Plattformen angeboten wird und in welchen Preiskategorien?
Wenn jemand Informatikaffines mitliest: Das wäre eine Programmieridee! :)

Danke für eure bisherigen Antworten!
Ich glaube, ich muss mir den AKS auch mal zulegen ...
Es gibt die kostenpglichtigen Suchdienste, ansonsten muß man selbst den Markt beobachten.
 
Registriert
17.08.2019
Beiträge
35
Punkte Reaktionen
30
Nach meinem Verständnis orientieren sich die Preise doch auch vor allem an der Anzahl der in der jeweiligen Qualität angebotenen Münzen.

Dem stimme ich zu. Ich meine auch, dass die Katalogpreise nur ein Anhaltspunkt sind. Da spielt dann sicherlich die heutige Verfügbarkeit einer Münze oder deren Erhaltung generell eine Rolle, nicht nur die bekannte Auflagenzahl. Aber: Ordentliche Hamburger-Zweier (ohne 1876- und 1888er) mit kleinem Adler tauchen ja eigentlich gar nicht mehr auf. Da würde mich mal interessieren, was man da hinlegen müsste. Da sind die Katalogpreise erstaunlich niedrig, wenn es nur nach diesem Kriterium ginge.
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
10.918
Punkte Reaktionen
9.444
Aber: Ordentliche Hamburger-Zweier (ohne 1876- und 1888er) mit kleinem Adler tauchen ja eigentlich gar nicht mehr auf. Da würde mich mal interessieren, was man da hinlegen müsste. Da sind die Katalogpreise erstaunlich niedrig, wenn es nur nach diesem Kriterium ginge.
Man könnte natürlich ein LP für Liebhaberpreis einsetzen.
 
Registriert
20.04.2018
Beiträge
902
Punkte Reaktionen
477
Liebe Foristen,

ich hätte wieder einen Neuzugang der zu bewerten wäre.
Es handelt sich um Jäger 293, der Prägeglanz ist vollständig vorhanden, das einzige was etwas stört, sind die feinen Kratzer über dem Ohr im Haar.
Diese sind aber nicht aus jedem Winkel sichtbar.
Was vergebt Ihr für eine Erhaltungseinschätzung anhand der Fotos, bitte auch eine MS Nummer.
Besten Dank...
 

Anhänge

  • Avers (1).JPG
    Avers (1).JPG
    1 MB · Aufrufe: 39
  • Avers (4).JPG
    Avers (4).JPG
    1 MB · Aufrufe: 38
  • Avers (20).JPG
    Avers (20).JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 36
  • Avers (8).JPG
    Avers (8).JPG
    1.008,6 KB · Aufrufe: 41
  • Avers (21).JPG
    Avers (21).JPG
    1,2 MB · Aufrufe: 39
  • Revers (5).JPG
    Revers (5).JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 37
  • Revers (9).JPG
    Revers (9).JPG
    1,3 MB · Aufrufe: 36
  • Revers (10).JPG
    Revers (10).JPG
    1,3 MB · Aufrufe: 32
  • Revers (16).JPG
    Revers (16).JPG
    1,5 MB · Aufrufe: 31
  • Rand (1).JPG
    Rand (1).JPG
    191,1 KB · Aufrufe: 26
  • Rand (2).JPG
    Rand (2).JPG
    164 KB · Aufrufe: 21
  • Rand (3).JPG
    Rand (3).JPG
    172 KB · Aufrufe: 19
  • Rand (4).JPG
    Rand (4).JPG
    140,1 KB · Aufrufe: 18
  • Rand (5).JPG
    Rand (5).JPG
    159,6 KB · Aufrufe: 19
  • Rand (6).JPG
    Rand (6).JPG
    193,8 KB · Aufrufe: 18
  • Rand (7).JPG
    Rand (7).JPG
    165 KB · Aufrufe: 19
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
17.08.2019
Beiträge
35
Punkte Reaktionen
30
Ein schönes Stück. Gutes vz würde ich sagen. Bei MS tu ich mir immer schwer. 63 vom Gesamteindruck her.
 

Münzadler

Moderator
Teammitglied
Registriert
07.02.2010
Beiträge
11.055
Punkte Reaktionen
3.860
Liebe Foristen,

ich hätte wieder einen Neuzugang der zu bewerten wäre.
Es handelt sich um Jäger 293, der Prägeglanz ist vollständig vorhanden, das einzige was etwas stört, sind die feinen Kratzer über dem Ohr im Haar.
Diese sind aber nicht aus jedem Winkel sichtbar.
Was vergebt Ihr für eine Erhaltungseinschätzung anhand der Fotos, bitte auch eine MS Nummer.
Besten Dank...
Von mir auch f.stgl. Der besagte Kratzer scheint sehr oberflächlich, in natura wohl kaum zu sehen.
Ein klasse Stück wo ich denke, dass MS64 auf jeden Fall drin ist.
 
Oben