Echtheits- und Erhaltungseinschätzung Reichsmünzen

Registriert
20.04.2018
Beiträge
908
Punkte Reaktionen
478
Ich danke schon mal allen Schreibern, gerne aber natürlich weitere Meinungen.

Gerade bei dem J.192 ist es sehr schwierig, wegen dem flachen Porträt richtig gute Stücke zu finden.

Ich bin recht zufrieden mit meinem 1914er.
Die Kratzerchen auf dem Porträt von meinem Stück, die das Makro schonungslos zeigt, sind in Natura kaum sichtbar und nur durch den Prägeglanz bedingt die drei "längeren dunklere Spuren" im Augenschein ersichtlich. Also für mich ein nahezu perfekt anzuschauendes Stück.
Ich finde dass auf meinem ersten Avers-Foto gut zu sehen ist, dass gerade das Haupthaar mit vielen Details recht gut ausgeprägt ist, auch die Haare am Hinterkopf, die man normalerweise nicht sieht. Könnte das auf einen EA hinweisen?
Für mich mindestens vergleichbar mit Steffens Stück.
Geht ihr da mit mir konform?

Es stehen ja noch einige Spezialistenmeinungen aus;)

Ich hänge noch zwei Fotos für Interessierte von meinem letztes Jahr eingestellten 1913er an, der im Tenor hier ein vz-st bekam (1x vz+, 3x vz-st, 1x f.st). Man sieht schön, dass der Eindruck je nach Beleuchtung und Aufnahmewinkel variiert.
 

Anhänge

  • Avers (4).JPG
    Avers (4).JPG
    2,6 MB · Aufrufe: 22
  • Avers (19).JPG
    Avers (19).JPG
    1,5 MB · Aufrufe: 18
  • Avers (20).JPG
    Avers (20).JPG
    1,9 MB · Aufrufe: 20
  • Revers (1).JPG
    Revers (1).JPG
    1,8 MB · Aufrufe: 22
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
02.10.2020
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
1
So ich hab mal Detailaufnahmen von meinem 1906er Wilhelm II gemacht. Ja ihr kriegt jetzt nen Rappel wenn ich jetzt 3 Beiträge mache:D
Nein aber sagt mir mal bitte was ihr davon haltet. Die Randschrift habe ich hier schon in einem anderen Beitrag gepostet.
 

Anhänge

  • Sat Oct 17 17-41-41.jpg
    Sat Oct 17 17-41-41.jpg
    93,9 KB · Aufrufe: 19
  • Sat Oct 17 17-43-10.jpg
    Sat Oct 17 17-43-10.jpg
    155,5 KB · Aufrufe: 19
  • Sat Oct 17 17-42-57.jpg
    Sat Oct 17 17-42-57.jpg
    110,7 KB · Aufrufe: 19
  • Sat Oct 17 17-42-36.jpg
    Sat Oct 17 17-42-36.jpg
    143,9 KB · Aufrufe: 23
  • Sat Oct 17 17-43-20.jpg
    Sat Oct 17 17-43-20.jpg
    113 KB · Aufrufe: 21
  • Sat Oct 17 17-43-26.jpg
    Sat Oct 17 17-43-26.jpg
    117,8 KB · Aufrufe: 20
  • Sat Oct 17 17-43-44.jpg
    Sat Oct 17 17-43-44.jpg
    108,9 KB · Aufrufe: 20
  • Sat Oct 17 17-44-15.jpg
    Sat Oct 17 17-44-15.jpg
    74,7 KB · Aufrufe: 18
  • Sat Oct 17 17-44-53.jpg
    Sat Oct 17 17-44-53.jpg
    108,5 KB · Aufrufe: 18
  • Sat Oct 17 17-45-06.jpg
    Sat Oct 17 17-45-06.jpg
    103,4 KB · Aufrufe: 20
  • Sat Oct 17 17-45-20.jpg
    Sat Oct 17 17-45-20.jpg
    90,7 KB · Aufrufe: 21
  • Sat Oct 17 17-45-23.jpg
    Sat Oct 17 17-45-23.jpg
    117 KB · Aufrufe: 36
  • Sat Oct 17 17-45-52.jpg
    Sat Oct 17 17-45-52.jpg
    136 KB · Aufrufe: 36
  • Sat Oct 17 17-45-59.jpg
    Sat Oct 17 17-45-59.jpg
    91,3 KB · Aufrufe: 35
  • Sat Oct 17 17-46-11.jpg
    Sat Oct 17 17-46-11.jpg
    131,5 KB · Aufrufe: 23
  • Sat Oct 17 17-46-16.jpg
    Sat Oct 17 17-46-16.jpg
    127,5 KB · Aufrufe: 22
  • Sat Oct 17 17-46-18.jpg
    Sat Oct 17 17-46-18.jpg
    125,4 KB · Aufrufe: 21
  • Sat Oct 17 17-46-43.jpg
    Sat Oct 17 17-46-43.jpg
    113,9 KB · Aufrufe: 19
  • Sat Oct 17 17-46-36.jpg
    Sat Oct 17 17-46-36.jpg
    124 KB · Aufrufe: 19
  • Sat Oct 17 17-46-25.jpg
    Sat Oct 17 17-46-25.jpg
    138,2 KB · Aufrufe: 19
  • Sat Oct 17 17-46-20.jpg
    Sat Oct 17 17-46-20.jpg
    125,4 KB · Aufrufe: 16
  • Sat Oct 17 17-46-46.jpg
    Sat Oct 17 17-46-46.jpg
    109,6 KB · Aufrufe: 20
  • Sat Oct 17 17-47-02.jpg
    Sat Oct 17 17-47-02.jpg
    158,7 KB · Aufrufe: 15
  • Sat Oct 17 17-47-14.jpg
    Sat Oct 17 17-47-14.jpg
    153,8 KB · Aufrufe: 19
Registriert
20.04.2018
Beiträge
908
Punkte Reaktionen
478
Da kann man ja glatt ein Puzzle draus machen.
Im Ernst, die vielen Detailaufnahmen sind für mich irgendwie verwirrend ;)
Am Gesamturteil der Münze ändert das aber nichts. Aber laut deinen Fotos vom 2.10. bleibt das ein vz für mich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
02.10.2020
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
1
Da kann man ja glatt ein Puzzle draus machen.
Im Ernst, die vielen Detailaufnahmen sind für mich irgendwie verwirrend ;)
Am Gesamturteil der Münze ändert das aber nichts. Aber laut deinen Fotos vom 2.10. bleibt das ein vz für mich.
Hallo kleiner Adler,
ja ich weiß das sind ein bisschen zu viel Fotos. Ich war selbst erstaunt, dass man zu einem Beitrag so viele Fotos hinzufügen kann. Trotzdem vielen Dank für deine Antwort. Aber so ein Mikroskop ist echt hilfreich.
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
10.929
Punkte Reaktionen
9.474
So ich hab mal Detailaufnahmen von meinem 1906er Wilhelm II gemacht. Ja ihr kriegt jetzt nen Rappel wenn ich jetzt 3 Beiträge mache:D
Nein aber sagt mir mal bitte was ihr davon haltet. Die Randschrift habe ich hier schon in einem anderen Beitrag gepostet.
Man beachte auf den sehr großen und für eine Beurteilung sehr gut geeigneten Bildern das Bild von der Krone, auf dem man sehr schön erkennt, daß das rechte Rechteck unter dem Kreuz leicht mit dem Kreuz verbunden ist. Das ist mir bei allen Doppelkronen mit großem Adler, die ich daraufhin untersucht habe, aufgefallen. Diese kleine Asymrtrie muß also im Urstempel vorhanden sein. Sollte man mal eine Doppelkrone finden, die dieses Merkmal nicht aufweisst, sollte man sie sich genauer ansehen.
 
Registriert
20.04.2018
Beiträge
908
Punkte Reaktionen
478
Man beachte auf den sehr großen und für eine Beurteilung sehr gut geeigneten Bildern das Bild von der Krone, auf dem man sehr schön erkennt, daß das rechte Rechteck unter dem Kreuz leicht mit dem Kreuz verbunden ist. Das ist mir bei allen Doppelkronen mit großem Adler, die ich daraufhin untersucht habe, aufgefallen. Diese kleine Asymrtrie muß also im Urstempel vorhanden sein. Sollte man mal eine Doppelkrone finden, die dieses Merkmal nicht aufweisst, sollte man sie sich genauer ansehen.
du meinst doch das rechte Rechteck der Krone, also auf dem Bild bei Draufsicht das linke Rechteck ;)
Das ist dann aber nicht nur bei den Preußen so, sondern auch bei den anderen „großen Adlern“?
 
Registriert
02.10.2020
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
1
Man beachte auf den sehr großen und für eine Beurteilung sehr gut geeigneten Bildern das Bild von der Krone, auf dem man sehr schön erkennt, daß das rechte Rechteck unter dem Kreuz leicht mit dem Kreuz verbunden ist. Das ist mir bei allen Doppelkronen mit großem Adler, die ich daraufhin untersucht habe, aufgefallen. Diese kleine Asymrtrie muß also im Urstempel vorhanden sein. Sollte man mal eine Doppelkrone finden, die dieses Merkmal nicht aufweisst, sollte man sie sich genauer ansehen.
Danke für Deine Antwort, ich gehe davonaus, dass deine Beurteilung auch richtung echt tendiert. Es wäre für mich mal interessant zu wissen, ob die Hausmänner dieses Detail auch haben.
 
Registriert
11.09.2009
Beiträge
10.929
Punkte Reaktionen
9.474
du meinst doch das rechte Rechteck der Krone, also auf dem Bild bei Draufsicht das linke Rechteck ;)
Das ist dann aber nicht nur bei den Preußen so, sondern auch bei den anderen „großen Adlern“?
Eben, ich habe das bei Doppelkronen aus sämtlichen Prägeanstalten festgestellt.
 
Oben